Studie: PKV Versicherte bei Krankheit oft ungenügend geschützt » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Krankenversicherung > Studie: PKV Versicherte bei Krankheit oft ungenügend geschützt

Die Kritik an der privaten Krankenversicherung hält weiter an. Eine neue Studie nährt nach Klagen über Tarifsteigerungen Zweifel am Versicherungsschutz von Patienten. Nach einer neuen Studie müssen Privatversicherte im Krankheitsfall zum Teil deutliche Versicherungslücken fürchten.

Den Studienergebnissen zufolge orientieren sich die Makler beim Verkauf der Versicherungspolicen häufiger an den Provisionen als am Kundenwohl. Dadurch werden PKV-Billigtarife und andere PKV-Tarife immer häufiger mit existenziellen Leistungsausschlüssen im Krankheitsfall verkauft.

Zu diesem Ergebnis kamen die Beratungsfirma PremiumCircle und das Kieler Institut für Mikrodaten-Analyse. Unter Berufung auf die Untersuchung berichtete bereits der „Spiegel“ im Voraus, dass insgesamt mehr als 80 Prozent der Tarifsysteme der Privaten Krankenversicherung in Deutschland geringere Leistungen bieten als die GKV.

Als Beispiele für Leistungslücken nannten die Studienautoren Anschlussbehandlungen und Psychotherapien. Wie PremiumCircle-Chef Claus-Dieter Gorr erklärte, gibt es aufgrund der mangelnden Vorgaben in der privaten Krankenversicherung durchaus Bereiche des Marktversagens. Nach Aussagen von Gorr sind zur Korrektur transparente Pflichtangaben über den jeweils versicherten Leistungskatalog und die Mindestkriterien als Richtschnur umzusetzen. Gleichzeitig verwies er darauf, dass Provisionsexzesse zu beenden sind. Doch auch bei den gesetzlichen Kassen ermittelten die Studienautoren Schattenseiten.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Muss die Krankenversicherung kosmetische Operationen bezahlen? Ist die Krankenversicherung dazu verpflichtet, eine kosmetische Operation zu bezahlen, wenn der Versicherte psychisch unter seinem Aussehen leidet? Vor dieser schweren Frage standen jetzt die Richter des Landessozialgerichts Niedersachsen-Bremen. Geklagt hat ein Versicherter, der bedingt durch eine starke Gewichtsabnahme unter einer sogenannten Fettschürze leidet und diese auf Kosten der Krankenversicherung operativ entfernen lassen möchte. Das Gericht musste die Frage klären, ob die Versicherung diese OP bezahlen muss, da der Betroffene psychisch und physisch unter dem erschlafften Hautübersc...
Höhere Beiträge in der PKV Im kommenden Jahr müssen viele Privat Krankenversicherte mit höheren Beiträgen rechnen. Die Ergo-Versicherungsgruppe kündigte laut "Financial Times Deutschland" für 2010 "deutliche Prämienerhöhungen" an, Versicherte der DKV müssen durchschnittlich 8%, bei der Victoria 6% mehr zahlen. Die Erhöhung der Prämie hängt auch von dem jeweiligen Tarif ab. So schwanken die Erhöhungen alleine bei der DKV von wenigen Prozent bis zu 20%. Marktführer Debeka hat seine Prämien vier Jahre lang überhaupt nicht erhöht, für nächstes Jahr steht eine Erhöhung um durchschnittlich 5% an. Wer bei der Allianz versicher...
Auslandsreise-Krankenversicherung für einen sorgenfreien Urlaub Wenn beim Blättern im Reisekatalog der Blick auf Meer und Palmenstrand fällt, dann scheint der Traum vom sorgenfreien Leben auf Zeit greifbar nahe. Bei aller Reiselust sollte jedoch niemand vergessen, dass man auch im Ausland krank werden kann. Und dann bietet die ‚"normale" Krankenversicherung bei weitem nicht denselben Schutz wie zu Hause. Insbesondere dann, wenn ein Rücktransport in die Heimat erforderlich wird, kann das den Patienten teuer zu stehen kommen. Die Erstattung von Behandlungs- und Krankenhauskosten in einem fremden Land ist ebenfalls mit vielen Problemen verbunden. ...
Verdi attackiert Gesundheitsreform Der Streit über die Gesundheitsreform geht weiter, die Bundesregierung steht nun einer geschlossenen Allianz der Kassenverbände und der mächtigsten deutschen Gewerkschaft, Verdi, gegenüber. Verdi-Vorstandsmitglied Isolde Kunkel-Weber hat gestern erste Demonstrationen gegen den geplanten Gesundheitsfonds für Mittwoch und Donnerstag in Berlin, Hamburg, Bonn, Mainz und München angekündigt. 15 000 Teilnehmer hätten sich bereits verbindlich angemeldet. ‚"Ich mache gar keinen Hehl daraus, dass wir mit den Krankenkassen an einem Strang ziehen", sagte Kunkel-Weber dem Handelsblatt. Eine un...
Tipps zur Auslandsreise-Krankenversicherung Die Stiftung Warentest hat in einem umfangreichen Test festgestellt, dass es schon für unter 10 Euro im Jahr Auslandsreise-Krankenversicherungen gibt. Während die Beitragsunterschiede zwischen den einzelnen Anbietern relativ klein sind, sind sie in den jeweiligen Konditionen um so größer. Die gute Nachricht ist: Es gibt auch günstige "sehr gute" oder "gute" Angebote, bei denen die Vertragsbedingungen stimmen. Der Testsieger der Auslandsreise-Krankenversicherung ist die HanseMerkur. Hier können sich Einzelpersonen für weniger als 10 Euro zu sehr guten Bedingunegn versichern lassen, Familien za...
Von Nancy (Insgesamt 131 News)