Marburger Bund raus – Verdi rein » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Sonstige News > Marburger Bund raus – Verdi rein

Im Tarifstreit mit den Ärzten an kommunalen Kliniken gehen die Arbeitgeber nun auf Konfrontationskurs. Morgen sollen eigene Verhandlungen mit den Gewerkschaften ver.di und der dbb Tarifunion beginnen. Das erklärte der Geschäftsführer der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände (VKA), Hartmut Matiaske. Allerdings sind nur wenige der 70.000 Ärzte bei ver.di und dbb organisiert. Das Vorgehen der Arbeitgeber stieß deshalb auf heftige Kritik des Marburger Bundes (MB), der einen ärztespezifischen Vertrag abschließen will.

Den Arbeitgebern zufolge ist das Ziel der Verhandlungen, ein Ergebnis für alle Beschäftigten-Gruppen an den kommunalen Kliniken zu erzielen. Verbandspräsident Thomas Böhle sagte der „Welt am Sonntag“, man habe sich bereits auf einen Korridor für einen Tarifabschluss verständigt. „Ich bin optimistisch, dass wir zu einer schnellen Einigung kommen können“, wurde Böhle zitiert. Dies sei im Interesse der Patienten, der Beschäftigten und der Kliniken selbst. Über Ort und den genauen Zeitpunkt der Verhandlungen vereinbarten die Beteiligten Stillschweigen.

Marburger-Bund-Chef Frank Ulrich Montgomery sagte der Nachrichtenagentur AP, es sei lächerlich, mit ver.di einen Abschluss für die 70.000 Ärzte an den betroffenen Kliniken schließen zu wollen. Die Gewerkschaft vertrete weniger als 1000 Ärzte, während im Marburger Bund von den insgesamt 145.000 Klinikärzten 110.000 organisiert seien. „Die Rolle von ver.di ist wirklich peinlich.“ Der Gewerkschaftschef drohte mit einer massiven Ausweitung der Streiks, sollte die VKA mit ver.di einen Tarifvertrag schließen. „Dann geht es richtig los.“ (tagesschau)

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Nach Kündigung umgehend zum Arbeitsamt Wenn ein Arbeitnehmer von seinem Chef die Kündigung erhält, muss er sich binnen drei Tagen bei der Arbeitsagentur melden. Vor dem Sozialgericht in Hamburg wurde jetzt in einem aktuellen Fall entschieden, dass das Wochenende dabei nicht mitzählt. In dem verhandelten Fall hatte eine Arbeitnehmerin an einem Freitagnachmittag ihre Kündigung erhalten und sich am darauf folgenden Montag bei der Arbeitsagentur gemeldet. Die Arbeitsagentur stelle trotzdem eine Sperre für das Arbeitslosengeld von einer Woche aus. Diese Entscheidung wurde von der Behörde aufrecht gehalten, obwohl die Frau darauf hing...
Hessen-Wahl: Hochrechnung und Prognosen zur Landtagswahl Hessen In wenigen Stunden schließen die Wahllokale in Hessen und es ist mit den ersten Hochrechnungen zur Landtagswahl in Hessen zu rechnen. Die Wähler fällen heute die Entscheidung darüber, ob die CDU von Ministerpräsident Roland Koch nach einem Jahr der unklaren politischen Mehrheiten doch weiterregieren kann. Im Januar des letzten Jahres haben es CDU und FDP nicht geschafft und keine Mehrheit erreicht. Die Bildung einer von der Linken tolerierten rot-grünen Minderheitsregierung scheiterte gleich zweimal. 2008 hatte die CDU mit 36,8 Prozent nur einen knappen Vorsprung auf die SPD (36,7 Prozent). ...
Kein Zahnarzttermin für Kassenpatienten mehr in 2010 Millionen gesetzlich Krankenversicherte in Deutschland werden nach Angaben der Kassenärztlichen Bundesvereinigung wohl keinen Zahnarzttermin mehr in diesem Jahr bekommen. Die zahnärztlichen Behandlungen sollen sich künftig auf Notfälle konzentrieren. Betroffen von den Einschränkungen sind vor allem Patienten der Bundesknappschaft in Bayern, der AOK und der Innungskrankenkassen. Bundesweit verlegen Zahnärzte Behandlungstermine von Patienten auf das Jahr 2011, da die Budgets für die Zahnbehandlungen bei Kassenpatienten bereits aufgebraucht sind. Jürgen Fedderwitz, KZBV-Vorsitzender, erklärte, ...
Intensivere Prävention gegen Aids Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung gab im Vorfeld des Deutsch-Ästerreichischen Aids-Kongresse bekannt, das geplant sei, die Prävention gegen HIV und Aids zu intensivieren. Die Zahl der HIV-Neudiagnosen ist in Deutschland seit dem Jahre 2002 deutlich angestiegen. Homosexuelle Männer stellen dabei die größte Gruppe mit den höchsten Zuwachsraten da. Vom Bundesministerium für Gesundheit wurden jetzt die Mittel für die Aidsprävention aufgestockt. Zudem stellt der Verband der privaten Krankenversicherung zusätzliche Finanzmittel zur Verfügung, so dass die Präventionsangebote deutlic...
Koalition reformiert Aufenthaltsrecht Zunächst die gute Nachricht. Für langjährig geduldete Ausländer gibt es eine Perspektive. Sie können künftig mit einer unbefristeten Aufenthaltsgenehmigung rechnen. Es gibt allerdings auch eine schlechte Nachricht. Nur arbeitsfähige Ausländer profitieren davon. Für Alte und Schwache bleibt die Tür verschlossen. Gestern einigte sich die große Koalition mit den Bundesländern auf einen Kompromiss, der besonders schon länger integrierten Flüchtlingen helfen soll. Der Kompromiss sieht unter anderem folgendes vor: Geduldete Flüchtlinge erhalten eine befristete Aufenthaltsgenehmigung wenn sie b...
Von Jannina (Insgesamt 20 News)