Parkplatz-Stornoschutz Versicherung im Test » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Versicherungen > Parkplatz-Stornoschutz Versicherung im Test

Parkhausbetreiber APCOA bietet zusammen mit dem Versicherungsunternehmen HanseMerkur eine eine Art Parkplatz-Reiserücktrittsversicherung an, die dann greift, wenn ein Parkplatz am Flughafen gebucht wurde, die Reise dann aber nicht angetreten wird. Die Stiftung Warentest hat die Park-Stornoschutz-Versicherung einmal genauer unter die Lupe genommen und kommt zu dem Ergebnis, dass hier für relativ viel Geld nur ein kleines Risiko abgedeckt wird.

Die Kosten für die Police hängen von der Höhe der Buchungsgebühren für den Parkplatz ab. Liegen diese unter 100 Euro, kostet der Versicherungsschutz 3 Euro. Betragen die Parkplatzgebühren 100-250 Euro, kostet die Police 9 Euro. Der Kunde erhält die bereits bezahlten Parkplatzgebühren zurückerstattet, wenn er aus seine Reise aus bestimmten Gründen nicht antreten kann. Zu diesen Gründen zählt unter anderem eine unerwartete schwere Erkrankung oder Verletzung durch einen Unfall, eingereichte Scheidungsklage, Erkrankung des mitreisenden Hundes, Tod oder Umbuchung der Reise bis 42 Tage vor Reiseantritt.

Andere Gründe für die Absage einer Reise sind nicht versichert und Krankheiten, die in den letzten sechs Monaten behandelt wurden, sind ebenfalls vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Insofern ist das versicherte Risiko doch recht klein. Unabhängig davon bemängelt die Stiftung Warentest auch die wenig transparenten Versicherungsbedingungen, die zudem auch ungünstige Klauseln enthalten.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Parkplatz-Stornoschutz Versicherung im Test
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Krankenkassen schreiben tief rote Zahlen – Beiträge steigen Trotzdem das die gesetzlichen Krankenkassen mehr eingenommen haben, schreiben die Kassen tief rote Zahlen, dass gab das Bundesgesundheitsministerium am Dienstag bekannt. Im ersten Halbjahr 2008 ist bei den Kassen ein Defizit von 940 Millionen Euro aufgelaufen, ausgelöst durch steigende Kosten für Medikamente und allgemein gestiegenen Kosten. Trotz des Defizits erwartet Gesundheitsministerin Ulla Schmidt in diesem Jahr noch ein nahezu ausgeglichenes Ergebnis. In 2007 machten die Kassen noch 1,7 Milliarden Euro Gewinn. Die Kassen konnten im Vergleich zu den ersten drei Monaten im zweiten Quart...
Versicherung ATF-Polis aus Kasachstan für Allianz interessant. Wie eine russische Zeitung berichtet, verhandelt die Allianz Versicherung mit ATF-Polis über eine Übernahme. Die Firma ATF-Polis ist ein Tochterunternehmen des kasachischen Kreditinstitutes ATF Bank und deckt den Unternehmensbereich der Versicherungen ab. Die Zeitung ‚"Wedomosti" zitierte am heutigen Freitag namentlich nicht genannte Personen der Allianz SE, dass beide Seiten in den nächsten Monaten über einen entsprechenden Vertragsabschluss berichten werden. Der Leiter der Entwicklungsabteilung der russischen Tochter der Allianz Rosno sagte gegenüber der Zeitung lediglich, dass d...
Klimawandel kann Versicherungen teurer machen Die Allianz Versicherung hat vor kurzem vor dem Folgen des Klimawandels gewarnt. Wenn die Anzahl an Naturkatastrophen im Zusammenhang mit dem Klimawandel in den nächsten Jahren weiter zunimmt, wird sich dies auf die Prämien der Versicherungen auswirken, die für die Beschädigungen eintreten müssen. Die Prämienerhöhung würde daher Verbraucher und auch Firmen treffen. Die bisherigen Kalkulationen der Versicherungen beruhten auf Zahlen der Vergangenheit. Sollten die Naturkatastrophen jedoch weiter zunehmen, müssen die Versicherer dies in Ihre Kalkulationen mit einbeziehen, sagte Olaf Nova, Leit...
Stiftung Warentest testet Reiserücktrittsversicherungen Der Urlaub ist die schönste Zeit des Jahres, heißt es. Doch wenn unvorhergesehene Ereignisse den Urlaubsantritt verhindern oder der Urlaub vorzeitig abgebrochen werden muss, kann das nicht nur ärgerlich sein, sondern auch teuer. Wird eine Reise wenige Tage vor Beginn abgesagt, müssen Urlauber nicht selten bis zu 80% des Reisepreises als Stornokosten bezahlen. Um diese Kosten aufzufangen gibt es die Reiserücktrittsversicherung, die sich vor allem für Urlauber lohnt, die teure Reisen buchen oder mit Kindern verreisen. Die Stiftung Warentest hat 90 Tarife von Reiserücktrittsversicherungen unter...
‚“Freigestellte“ Mitarbeiter müssen sich selbst versichern Durch betriebsinterne Umstrukturierungen, Firmenzusammenschlüsse oder ähnliche Umstände gehen oftmals Arbeitsplätze verloren. Die Betroffenen werden mitunter von einem Tag auf den anderen nicht mehr gebraucht. Deshalb kommt es vor, dass sie bis zum Ablauf der Kündigungsfrist ‚"freigestellt" werden. Durch die Unterschrift unter einen solchen Aufhebungsvertrag kann der Arbeitnehmer allerdings auch seinen Versicherungsschutz teilweise verlieren. Das gilt insbesondere für die Krankenversicherung. Nach einem Monat endet die Pflichtversicherung, der freigestellte Mitarbeiter muss sich dan...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *