Nur 7% haben nachhaltige Geldanlage » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Finanzen > Nur 7% haben nachhaltige Geldanlage

Wie an aktuelle Umfrage der Fondsgesellschaft Union Investment zeigt, haben sich nachhaltige Geldanlagen bei den deutschen Privatanlegern noch lange nicht etabliert. Nur 7% der Befragten besitzen eine nachhaltige Geldanlage, obwohl sich immer mehr Deutsche auch in Sachen Geldanlage die Frage der Nachhaltigkeit stellen. So fanden im ersten Quartal 2011 rund 31% der Befragten nachhaltige Geldanlagen attraktiv, im ersten Quartal 2012 waren es schon 38%. Dieses wachsende Interesse führt Union Investment-Geschäftsführer Giovanni Gay unter anderem auf das durch die Euro-Staatsschuldenkrise veränderte Konsumverhalten der Verbraucher zurück. Viele Anleger seien um ihre Ersparnisse besorgt und suchen adäquate Anlagealternativen, zu denen auch nachhaltige Geldanlagen gehören, so Gay.

Die aktuellen Umfrageergebnisse bestätigen diese Einschätzung: 59% der Befragten gaben an, dass sie sich wegen der Euro-Krise um ihre Geldanlagen sorgen. Noch vor einem Jahr waren es nur 35%. Diese Sorge und der Trend zu einer grundsätzlichen Bewusstseinsänderungen in Richtung Nachhaltigkeit sorgen dafür, dass immer mehr Anleger Interesse an nachhaltigen Konzepten haben.

Dennoch verwundert es, dass so wenige tatsächlich auf nachhaltige Geldanlagen setzen. Hierfür gibt es offenbar mehrere Gründe: Die Mehrheit (48%) erklärt, dass sie nicht über genügend Geld verfügt, andere bemängeln die fehlende Transparenz bei nachhaltigen Konzepten (32%). Auch bei der Art der Nachhaltigkeit scheint es Unterschiede zu geben: 58% würden bei einem nachhaltigen Konzept soziale Aspekte für wichtiger halten als ökologische Aspekte; im ersten Quartal 2011 waren es 49%. Tatsächlich legen die meisten angebotenen nachhaltigen Geldanlagen jedoch ihren Fokus auf ökologische Ziele wie Umwelt- und Klimaschutz und nur selten auf soziale Aspekte.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Niedersachsen: 11.810 Studenten-Darlehen bewilligt Wie das niedersächsische Wissenschaftsministerium auf Anfrage der dpa mitteilte, wurden seit der Einführung der Studienbeiträge im Jahr 2006 insgesamt 11.810 Studenten-Darlehen bewilligt. Diesen Kredit bei der landeseigenen Nbank können die Studierenden unabhängig vom Einkommen ihrer Eltern beantragen. Wissenschaftsministerin Johanna Wanka (CDU) geht davon aus, dass die Zahl der beantragten Studenten-Darlehen weiter steigen wird. Studenten, die mindestens zwei Geschwister haben, erhalten das Darlehen seit dem letzten Wintersemester (2010/2011) sogar zinsfrei. Das Darlehen wird in Höhe der Stu...
Wieder schlechte Noten für Finanzberatung Offenbar hat sich die Beratung von Finanzdienstleistern noch immer nicht wesentlich verbessert. Das geht aus einer Untersuchung der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg hervor, die zwischen Oktober 2010 und April 2011 insgesamt 200 Verträge analysiert hat. Dabei zeigte sich, dass in 176 Fällen Verträge verkauft wurden, die überhaupt nicht oder nur teilweise dem Bedarf der Verbraucher entsprechen. Der Anteil der nicht bedarfsgerechten Beratungen liegt damit bei 88%. Niels Nauhauser, Referent der Verbraucherzentrale Baden-Württtemberg, berichtet, dass vor allem "teure, oftmals zu riskante und ...
Online- oder Offline-Banking? Bereits im Jahr 1980 ging das erste, auf BTX basierende Online-Banking an den Start, welches bis zum Ende des Bildschirmtextes 1999 die dominierende Anwendung unter den Online-Banking-Systemen blieb und auch danach aufgrund wechselunwilliger Kunden noch bis 2007 als T-Online Classic fortgesetzt wurde. Damit verweist das Online-Banking auf eine lange Geschichte, die zwischenzeitlich von fast der Hälfte aller Haushalte genutzt wird: Im Jahr 2011 erledigten 44 % der Deutschen ihre Bankgeschäfte online. Doch bleibt noch immer die Skepsis gegenüber Sicherheitsrisiken bestehen, die im Gegensatz dazu...
Zahl der Darlehen für Hartz-IV-Empfänger auf Rekordniveau Die Zahl der Notkredite, die von Hartz-IV-Empfängern bei ihren Jobcentern beantragt werden, nehmen immer zu und erreichten im letzten Jahr einen neuen Rekordstand. Die Bundesagentur für Arbeit bestätigte einen Bericht der "Bild"-Zeitung. Demnach wurden 2011 monatlich 18.400 Kredite beantragt und in diesem Jahr gingen bis Ende Februar schon rund 17.600 zinslose Darlehensanträge für Hartz-IV-Empfänger ein. Im Jahr 2010 waren es noch 15.300, im Jahr 2007 nur 9.800, berichtet "Spiegel Online". Insgesamt betrug die gewährte Kreditsumme im letzten Jahr insgesamt 5 Millionen Euro pro Monat, 2010 ware...
Für Freistellungsauftrag Steuer-Identifikationsnummer nötig Die Wüstenrot Bausparkasse AG weist darauf hin, dass auf den Freistellungsaufträgen für Kapitalerträge seit Anfang 2011 unbedingt die Steuer-Identifikationsnummer angegeben werden muss, da die Aufträge ansonsten unwirksam sind. In diesem Fall müsste der Bausparer für jeden Euro Kapitalertrag (z.B. Zinsen aus dem Bausparguthaben) von Beginn an Kapitalertragsteuer zahlen. Dies gilt jedoch nur für Freistellungsaufträge, die in diesem Jahr gestellt werden. Die Aufträge, die bis Ende 2010 gestellt worden sind, bleiben auch weiterhin bis maximal 2015 wirksam. Mit dem Freistellungsauftrag können P...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)