Rente nur knapp über Sozialhilfe » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Rentenversicherung > Rente nur knapp über Sozialhilfe

Das meint zumindest Rentenexperte Bernd Raffelhüschen, ‚"Die durchschnittliche Rente wird etwas über Sozialhilfeniveau liegen". ‚"Viele Rentner werden zu unterstützen sein", sagt er voraus. Kiene guten Aussichten: die Rentenversicherung hat kein Finanzierungsproblem, aber die Bevölkerung dürfe nur noch eine Basisversicherung erwarten. In vielen Fällen dürfte die gesetzliche Renten sogar weniger als das Arbeitslosengeld II betragen, so Raffelhüschen weiter.

Der Kölner Statistiker Eckart Bomsdorf sieht das ganze aber etwas anders: Durch die Anhebung des Rentenalters verschiebe sich die zahlenmäßige Relation von Erwerbstätigen und Rentnern, wodurch die Bremswirkung des bereits bestehenden Nachhaltigkeitsfaktors bei künftigen Rentenanpassungen deutlich vermindert werde.

Raffelhüschen empfiehlt die betriebliche Altersvorsorge (BAV) stärker zu nutzen. Der Vorteil liegt hier klar auf der Hand, denn seit 2002, als das Altersvermögensgesetz im Bundestag abgesegnet wurde, ist der Betrag, der in einen BAV-Vertrag investiert wird, von Sozialversicherung und Lohnsteuer befreit.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Rentner bei Zuverdienst aufgepasst Da die gesetzliche oder betriebliche Rente alles andere als rosig aussieht, möchten viele Rentner durch Nebenverdienste ihre Haushaltskasse aufbessern. Dies kann jedoch zu empfindlichen Kürzungen oder im schlimmsten Fall zur vollständigen Streichung der gesetzlichen Rente führen, wenn der Zuverdienst zu hoch ist. Rentner über 65 Jahre sind hiervon nicht betroffen, sie können soviel dazuverdienen wie sie möchten, ohne Einfluss auf die Höhe ihrer gesetzlichen Rente. Ihre Nebentätigkeit ist noch nicht einmal meldepflichtig. Anders sieht es dagegen bei Rentnern unter 65 Jahren aus. Hier gilt e...
Rente mit 67: Bessere Jobchancen für Ältere Kritiker der Rente mit 67 haben in den letzten Wochen insbesondere bemängelt, dass es für ältere Arbeitnehmer gar keine ausreichenden Beschäftigungsmöglichkeiten gebe. Schon heute, so zeigt ein Blick in die Statistik, beschäftigt die Hälfte aller Unternehmen in Deutschland keine Mitarbeiter über 50 Jahre. Bundesarbeitsminister Franz Müntefering will nach dem Kabinettsbeschluss zur schnelleren Einführung der Rente mit 67 nun auf dem Arbeitsmarkt gegensteuern. Er kündigte eine ‚"Initiative 50plus" an, die für bessere Beschäftigungschancen älterer Arbeitnehmer sorgen soll. Mit der Anhe...
Betriebliche Rentenversicherung nur wenig gefragt Je mehr Bausteine die eigene Altersvorsorge hat, desto besser. Für eine bis dahin wenig genutzte Variante wurde im Jahr 2002 die gesetzliche Grundlage geschaffen: Im Rahmen einer Direktversicherung sollten Arbeitnehmer die Möglichkeit haben, einen Teil ihres Gehalts vom Arbeitgeber steuerbegünstigt in eine Rentenversicherung einzahlen zu lassen. Von dieser Entgeltumwandlung versprach sich die Regierung einen starken Impuls für die private Altersvorsorge. Eine erste Bilanz nach gut drei Jahren zeigt allerdings, dass sich die Hoffnungen nicht erfüllt haben. Nicht einmal sechs Prozent der Arbeit...
Renteneintrittsalter in Deutschland steigt weiter an Einer neuen Studie zufolge verlängert sich das Arbeitsleben in Deutschland auch weiterhin. Zugleich wächst die Kluft zwischen Arm und Reich. Demnach bleiben Menschen hierzulande länger berufstätig als noch vor einigen Jahren. In der Zeit zwischen 2002 und 2008 ist das faktische Renteneintrittsalter in der Bundesrepublik von 62 auf 63 Jahre gestiegen. Im gleichen Zeitfenster soll Medienberichten zufolge, auch der Anteil der über 60-jährigen Berufstätigen auf 33 Prozent gestiegen sein. Dabei handelt es sich um die Ergebnisse einer Studie, die durch die Regierung beauftragt wurde. Laut Studie b...
Selbstständige in der gesetzlichen Rentenversicherung Die gesetzliche Rentenversicherung gewinnt für Selbstständige an Bedeutung. Die Gruppe der versicherungspflichtigen Selbstständigen hat sich in den letzten Jahren erweitert. Zu den Versicherungspflichtigen gehören z. B. Selbstständige, die nur einen Auftraggeber haben oder Existensgründer. In der Neuauflage des Kommentars ‚"Selbstständige in der Rentenversicherung" können interessierte Laien oder und Fachleute sich über die aktuelle Lage informieren. Zum einen gibt es umfangreiche Erläuterungen zum Beitrags- und Versicherungsrecht und das gesamte Gebiet und der Leistungsumfang der ...
Von Mario (Insgesamt 372 News)