Generationensolidarität in Europa durch PKV » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Krankenversicherung > Generationensolidarität in Europa durch PKV

In der Europäischen Union gilt das Modell der Privaten Krankenversicherung zunehmend als Musterbeispiel, um den Herausforderungen des demografischen Wandels solidarisch und generationsgerecht gegenüberzutreten.

Durch den demografischen Wandel nimmt der Anteil der älteren Bevölkerung in der EU stetig zu. Die Private Krankenversicherung gilt nach den Ergebnissen einer Diskussionsveranstaltung als eine der besten Möglichkeiten, um die Generationensolidarität in Europa zu bestreiten. Vier Verbandsvertreter und der Vizepräsident im Ausschuss für Beschäftigung und soziale Angelegenheiten haben vor mehr als 100 Entscheidungsträgern aus Institutionen und den Vertretungen der EU-Mitglieder über die Rolle der privaten Kranken- und Pflegeversicherung mit Blick auf die Unterstützung der Sozialversicherungssysteme der Staaten diskutiert.

Die Mitglieder waren sich einig, dass man den Herausforderungen der alternden Gesellschaft lediglich mit nachhaltigen und stabilen Finanzierungsmodellen begegnen kann. Die europäische Versicherungswirtschaft kann dazu einen wichtigen Beitrag leisten.

Die Private Krankenversicherung in Deutschland wurde als Modell besonders hervorgehoben. Obwohl die Beitragsunterschiede, wie der Private Krankenversicherung Vergleich zeigt, enorm sind, kann das Modell der PKV auf Altersrückstellungen in Höhe von über 170 Milliarden Euro verweisen. Dafür muss nicht der Griff zu staatlichen Mitteln oder Steuergeldern erfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

AOK zahlt Gesundheitsbonus Mit Inkrafttreten der neuen Gesundheitsreform zum 1. April dieses Jahres, will die AOK Brandenburg erstmalig Wahltarife mit Selbstbehalt anbieten, so Frank Michalak in einem Interview mit der MAZ. Ähnlich wie in der privaten Krankenversicherung können Versicherte dann einen Zusatzbonus erhalten, wenn sei das Jahr über keine größeren Leistungen in Anspruch nehmen. Die Rede ist über einen Bonus von 50 bis 600 Euro pro Jahr, je nach Einkommen. Die genauen Zahlen stehen allerdings noch nicht fest. Um diesen Bonus genießen zu können müssen Versicherte im Krankheitsfall Arzneimittel und Verordnung...
Weniger Menschen ohne Krankenversicherung, aber mehr säumige Beitragszahler Offenbar war die Einführung der Krankenversicherungspflicht im Jahr 2007 in Deutschland erfolgreich: Wie das Statistische Bundesamt mitgeteilt hat, waren im letzten Jahr hierzulande nur noch 137.000 Menschen ohne Krankenversicherung und hatten auch sonst keinen Anspruch auf Krankenversorgung. Das sind 30% weniger als vor 5 Jahren, als noch 196.000 Menschen nicht krankenversichert waren. Damals wie heute sind es allerdings vor allem bestimmte Personengruppen, die häufig nicht versichert sind: Selbstständige und Erwerbslose. 2011 haten jeweils 0,8% der beiden Personengruppen keine Krankenversic...
Krankenkassen mit Kampagne gegen Gesundheitsreform Die gesetzlichen Krankenkassen wollen jetzt mit einer Kampagne gegen die von Union und SPD geplante Gesundheitsreform vorgehen. Wie aus internen Unterlagen der Krankenkassen hervorgeht, ist der Plan die Politik über entsprechende Äffentlichkeitsaktivitäten zur Rücknahme der wesentlichen Punkte" der Reform zu zwingen, heißt es in einem Schreiben, das der Süddeutschen Zeitung vorliegt. Die Botschaft der Kampagne: ‚"Diese Gesundheitsreform bringt keinen Nutzen, sie führt im Gegenteil dazu, dass die Gesundheitsversorgung teurer, schlechter und unsicherer wird." Die Kassen haben sic...
Lohnt sich der PKV Wechsel? Die Zahl der Menschen, die über einen Wechsel in die private Krankenversicherung nachdenken, steigt angesichts der Erhöhung des Beitragssatzes und unbegrenzter Zusatzbeiträge unaufhörlich. Doch nicht für jeden lohnt sich der Wechsel in die PKV. Diese Entscheidung sollte gut überlegt sein, denn ein Wiedereintritt in die gesetzlichen Krankenkassen ist meist nicht möglich. Vor allem Familien mit Kindern sollten die Entscheidung gut überlegt treffen, denn der eigene Nachwuchs kann in der PKV nur durch zusätzliche Beiträge versichert werden. In den letzten zehn Jahren sind die Beiträge in der PKV z...
Krankenzusatzversicherung Brillen oder Heilpraktikerleistungen werden schon lange nicht mehr von der gesetzlichen Krankenversicherung getragen. Auch bei privaten Krankenversicherungen ist dies nicht immer der Fall, so das man sich überlegen muss, ob eine Krankenzusatzversicherung sinn macht. Angebote für eine Krankenzusatzversicherung sollten auf jeden Fall eingehend geprüft werden. Die Zusatzversicherung muss eine sinnvolle Ergänzung zu den Leistungen aus der gesetzlichen Krankenversicherung darstellen, dies ist aber leider nicht immer der Fall. Gerade, wenn die Zusatzversicherung eine Paketversicherung darstellt, s...
Von Nancy (Insgesamt 131 News)