Versicherungsplattform Friendsurance im Schnelltest » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Haftpflichtversicherung > Versicherungsplattform Friendsurance im Schnelltest

Auf der Internetplattform Friendsurance können Verbraucher Haftpflicht-, Hausrat- und Rechtsschutzversicherungen der besonderen Art abschließen. Anders als bei normalen Versicherungsseiten werden hier Versicherungen zwischen Kunden vermittelt, die sich online miteinander verbinden. Der Vorteil: Im Durchschnitt erhalten die Kunden 50% Rückzahlungen auf ihre Beiträge, wirbt die Plattform. Die Stiftung Warentest hat das Internetportal einem Schnelltest unterzogen.

Und so funktioniert das neue Konzept: Über die Plattform schließen Verbraucher eine Versicherung ab. Zusammen mit Freunden, die ebenfalls über Friendsurance versichert sind, bilden sie ein kleines Netzwerk, in dem sie sich bei kleineren Schadensfällen gegenseitig finanziell unterstützen. Nur bei größeren Schäden werden die Versicherungspolicen in Anspruch genommen. So sollen die Versicherten am Ende des Jahres einen Teil ihrer Versicherungsbeiträge zurückerstattet bekommen und damit Geld bares Geld sparen. Die Stifung Warentest nennt ein Beispiel: Wer auf der Plattform eine Haftpflichtversicherung bei der Interrisk abschließt, zahlt einen Beitrag von 75 Euro. Dieser verringert sich auf 36 Euro, wenn 10 Freunde ebenfalls eine Haftpflichtversicherung über Friendsurance abschließen. Nimmt niemand aus dem Freundesnetzwerk innerhalb eines Jahres die Versicherung in Anspruch, bekommt der Versicherte 39 Euro seines Beitrags zurück.

Dieses Prinzip findet auch die Stiftung Warentest „charmant“, allerdings birgt es ein gewisses Risiko. Um nämlich tatsächlich die durchschnittlich 50% der Beiträge zurückerstattet zu bekommen, muss der Verbraucher a) möglichst viele Freunde im Netzwerk haben und b) keiner dieser Freunde darf einen Schaden haben, für den er den Versicherungsschutz in Anspruch nehmen muss. Ein weiterer Kritikpunkt der Verbraucherschützer ist, dass es innerhalb des Netzwerks keinen Schutz gegeb Missbrauch gibt, d.h. bei kleineren Schäden informiert und belastet Friendsurance das Guthaben der Freunde im Netzwerk. Da das System also auf Vertrauen basiert, sollte man den Freunden im Netzwerk vertrauen, um von den Vorteilen des Systems profitieren zu können.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Große Unterschiede bei Hausratversicherung Die Stiftung Warentest hat in einer Untersuchung verschiedener Hausratversicherungen herausgefunden, dass es hier große Unterschiede gibt. So kann sich die Versicherungsprämie für den Schutz genau desselben Hausrats in einer bestimmten Stadt zwischen etwas mehr als 100 Euro und fast 600 Euro pro Jahr bewegen. Wie teuer eine Hausratversicherung ist, hängt sowohl von dem zu versichernden Hausrat als auch von der Region ab, in der das Haus oder die Wohnung liegt. In der Regel sind die Prämien in der Stadt höher als auf dem Land. Auch der Leistungsumfang der einzelnen Versicherungen kann sich un...
Welche Versicherung ist nach einem Einbruch zuständig? Deutschland hat sich zu einem Paradies für Einbrecher entwickelt. Mehr als 150.000 Einbrüche zählte die Polizei im vergangenen Jahr und in diesem Jahr dürften es nicht viel weniger sein. Neben dem emotionalen Schock bedeutet ein Einbruch auch immer einen großen finanziellen und materiellen Schaden. Viele Einbruchsopfer fragen sich, welche Versicherung eigentlich zuständig ist, wenn Einbrecher das Haus oder die Wohnung leer geräumt haben. Wer kommt für den Schaden auf und was passiert, wenn die Versicherung sich weigert, zu zahlen? Wie definiert die Polizei einen Einbruchdiebstahl? Ein Ei...
Versicherungskosten auf die Miete umlegen Gemäß einem Urteil des Bundesgerichtshofes ist ein Vermieter dazu berechtigt, Kosten für beispielsweise eine Sach- oder Haftpflichtversicherung anteilig auf den Mieter umzulegen. Bedingung dafür ist allerdings, dass derartige Kosten im Mietvertrag als umlagefähige Betriebskosten bezeichnet werden und dem Vermieter das Recht einräumen, auch neue Betriebskosten auf die Miete umzulegen. Die Kosten können auch dann auf den Mieter anteilig umgelegt werden, wenn dieser erst nach Berechnung durch den Vermieter von diesen Kosten erfahren hat. Es spielt auch keine Rolle, ob der Vermieter durch diese zu...
Rechtsschutzpolice teilweise steuerlich absetzbar Arbeitnehmer können die Beiträge für eine Rechtsschutzversicherung teilweise steuerlich geltend machen, denn der beruflich bedingte Teil der Prämie gilt als Werbungskosten. Alle, bei denen der Arbeitnehmerpauschbetrag der Werbungskosten in Höhe von 920 Euro überschritten ist, können die Kosten für die Rechtsschutzpolice absetzen. In der Regel ist in Rechtsschutzversicherungen der Schutz in arbeitsrechtlichen, verkehrs- und familienrechtlichen Streitigkeiten enthalten. Das Finanzamt erkennt aber nur den arbeitsrechtlichen Teil der Kosten an. Isabel Klocke vom Bund der Steuerzahler erklärt, das...
Stehlgutliste so schnell wie möglich anfertigen! Wie aus einem Urteil des Oberlandesgerichts Köln hervorgeht müssen Einbruchsopfer so schnell wie möglich die gestohlenen Gegenstände auflisten und diese Liste an die Polizei weitergeben. Wer sich hierbei zu viel Zeit lässt, muss damit rechnen, dass die Hausratversicherung eine Kostenübernahme des Schadens verweigert. Im konkreten Fall hatte ein Arzt die Stehlgutliste erst nach über sieben Wochen nach einem Einbruch in seine Praxis vorgelegt. Die Richter beurteilten diese Dauer als zu lang und betonten in ihrer Urteilsbegründung, dass die List unverzüglich erstellt und vorgelegt werden muss. D...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)