Diebstahl: Autos besser geschützt in Polen » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Diebstahl: Autos besser geschützt in Polen

In Polen wurde die Rate der gestohlenen Fahrzeuge um 80 Prozent verringert. Was sich im ersten Moment unglaublich, wenn nicht sogar unwahrscheinlich anhört, ist wunderbare Realität bei unseren Nachbarn. Ein spezielles Zulassungssystem der polnischen Polizei macht den besseren Diebstahlschutz möglich. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GdV) ist allerdings der Meinung, dass das deutsche Zulassungssystem ausreichend sei.

Nur noch 16.098 Kraftfahrzeuge wurden im vergangenen Jahr in Deutschlands Nachbarland entwendet. Wie Autobild berichtet, wurde die Anzahl der gestohlenen Fahrzeuge in gut zehn Jahren damit um 80 Prozent vermindert. Schon seit längerem wendet man in Polen eine neue Strategie gegen den Diebstahl von Autos an. In Deutschland wurde im selben Zeitraum gerade einmal eine Minderung 37 Prozent geschafft, also 42.002 gestohlene Autos.

So wurde seit der Jahrtausendwende das Zulassungsverfahren in Polen geändert. Seither prüft die polnische Polizei bei einer Anmeldung des Fahrzeugs zuvor, ob es im europäischen Gebiet als gestohlen gemeldet wurde. Dies dauert etwa drei Wochen, in denen der Autofahrer nur vorläufige Papiere ausgestellt bekommt.

Wenn sich der Besitzerwechsel als bedenkenlos herausstellt, bekommt man den Fahrzeugschein. Die Besonderheit hierbei: In den Schein wird ein Hologramm geklebt. Dies findet sich auch auf den Nummernschildern und an der Frontscheibe des Vehikels wieder. Dadurch kann bei Bedarf ein sicherer Abgleich gemacht werden, um Fahrzeugpapiere fälschungssicherer zu machen und dem Auto sicher zuordnen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Voraussetzungen für Kostenübernahme unfallbedingter KFZ-Reparaturen Bei einem Verkehrsunfall wird der Schaden des Unfallbeteiligten, der den Unfall nicht verursacht hat, in der Regel von der Haftpflichtversicherung des Unfallverursachers, übernommen. Was so einfach klingt, ist in der Praxis durch zahlreiche Änderungen im Schadensersatzrecht erschwert worden, denn nun ist die Übernahme der Reparaturkosten an bestimmte Bedingungen geknüpft. Dies geht aus mehreren Urteilen des Bundesgerichtshofs (BGH) hervor. In einem Fall (Az: VI ZR 220/07) machte der Geschädigte den Nettobetrag der Reparaturkosten geltend - grundsätzlich muss zur Erstattung der gesetzlichen ...
EM-Fähnchen am Auto gefährden Versicherungsschutz Heute beginnt die Fußball-Europameisterschaft Euro 2008 und die Autos vieler Fußball-Fans sind bereits mit Deutschland-Fähnchen geschmückt. So schön sie auch aussehen mögen, der Bund der Versicherten warnt vor unliebsamen Folgen, denn für Schäden, die wegen dem oder durch das Fähnchen entstehen, muss der Autofahrer selbst haften. Die oft billig produzierten Fähnchen werden in der Regel einfach nur in die Seitenscheibe eingeklemmt und können schon bei leicht erhöhten Geschwindigkeiten aus ihrer Halterung reißen. Lilo Blunck, Vorstandsvorsitzende des Bundes der Versicherten (BdV) appelliert weg...
Versicherungen plädieren für Dashcams Wer in Moskau mit dem Auto unterwegs ist, der muss starke Nerven, viel Glück und vor allen Dingen eine Dashcam haben. Kein Moskauer Autofahrer käme auf die Idee, ohne die kleine Kamera, die hinter der Windschutzscheibe platziert wird, durch die Stadt zu fahren, denn bei der Vielzahl der Unfälle leistet die Videokamera gute Dienste. In Deutschland haben sich die kleinen Dashcams noch nicht so richtig durchgesetzt und das liegt an der unklaren Gesetzeslage. Praktisch für den Ernstfall Alle, die vielleicht aus beruflichen Gründen viel alleine mit dem Auto unterwegs sind, sollten darüber nac...
Willkürliche Preisgestaltung bei der Kfz-Versicherung Um die Preisgestaltung von Kfz-Versicherungen genauer unter die Lupe zu nehmen, wurden von der WDR-Sendung "markt XL" zwei Testpersonen in Köln und Düsseldorf jeweils in dieselbe Agentur geschickt, die sich im Abstand von wenigen Tagen nach einer Vollkaskoversicherung erkundigten. Dabei gaben sie jeweils die gleichen Fahrzeuge und auch die gleichen risikorelevanten Daten des Halters an und erhielten Angebote, die sich erheblich voneinander unterschieden. Nur in zwei der 11 getesteten Agenturen war das Angebot in beiden Fällen identisch. In den neun anderen Fällen wurden teilweise erheblich Pre...
Die Lokführer streiken – Mitfahrgemeinschaften gründen Ab Donnerstag treten die Lokführer in Deutschland in den Streik. Was zunächst zur für den Güterverkehr gelten soll, kann sich Anfang der kommenden Woche ganz schnell auf den Personenverkehr ausweiten. Damit haben hundertausende von Bahnfahrern ein Problem. Die Hamburger Morgenpost regt in Ihrer heutigen Ausgabe dazu an, Fahrgemeinschaften mit dem PKW zu gründen, um Deutschlands Straßen nicht komplett zu verstopfen und ein Verkehrschaos zu verursachen. Eine Idee, die zum Nachahmen anregen sollte. Wie steht es allerdings um den Versicherungsschutz von Mitfahrern im eigenen PKW? Die Insassen ...
Von Andrea (Insgesamt 2 News)