Reform der Gesundheitsreform » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Krankenversicherung > Reform der Gesundheitsreform

Nicht lange stehen die groben Eckpunkte für die Gesundheitsreform, fordert die SPD eine Reform der Reform. Gerade mal eine Woche nach der Vereinbarung der großen Koalition über die Eckpunkte der Gesundheitsreform sieht Bundesfinanzminister Peer Steinbrück (SPD) Bedarf für einen zweiten Anlauf. „Die prinzipielle Frage ist nicht geklärt“, sagte er der „Financial Times Deutschland“ (FTD) – die der Finanzierung.

Durch ein steuerfinanziertes Sozialsystem könnten „die größten Probleme“ des Landes in den Griff bekommen werden, die Demografie und die Höhe der Lohnnebenkosten. Die skandinavischen Länder seien dafür ein gutes Beispiel, so Steinbrück. Steinbrück macht die Ministerpräsidenten der unionsgeführten Bundesländer dafür verantwortlich, dass jetzt statt höherer Steuern steigende Beiträge für ausgeglichene Etats bei den Krankenkassen sogen sollen. „Bis Sonntag vor der entscheidenden Sitzung waren wir uns noch alle einig, dass wir im Prinzip eine stärker steuerfinanzierte Säule brauchen.“ Dann habe urplötzlich ein Prozess eingesetzt, dass „die Ministerpräsidenten der Länder bei dem Wort Steuererhöhungen Kopfweh bekamen und zurückwichen.“

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Wieder Beitragserhöhung in der PKV Ab dem kommenden Jahr sind Versicherungen dazu verpflichtet sogenannte Unisex-Tarife anzubieten. Das bedeutet, dass das Geschlecht eines oder einer Versicherten keinen Einfluss auf die Versicherungsprämie haben darf, mit anderen Worten: ein und derselbe Tarif muss für Frauen wie für Männer das gleiche kosten. Auch für die private Krankenversicherung (PKV) bedeutet das, dass die Tarife 2013 für Frauen gleichbleiben, für Männer aber deutlich teurer werden. Dies gilt in erster Linie für Neukunden, für Bestandskunden sollen die Beitragsanpassung eher moderat ausfallen, heißt es. Gegenüber der "Rh...
Private Krankenversicherung: Weitere Beitragsanpassungen in 2011 Auch 2011 müssen sich PKV-Versicherte auf neue Beitragsanpassungen einstellen. Laut Expertenerwartungen werden die privaten Krankenversicherungen auch künftig Beitragserhöhungen durchführen. Tarife mit Beitragsrückerstattung oder Selbstbeteiligung werden von den Versicherungsnehmern immer seltener in Anspruch genommen. Dadurch müssen die privaten Krankenversicherungen die Kosten in den meisten Fällen vollständig übernehmen. Schrittweise werden so hohe und weiter steigende Kosten produziert. Aufgrund der Kostensteigerungen rechnen Experten damit, dass die privaten Krankenversicherungen auch kü...
Map-Report 2012: Die Testsieger aus dem PKV Vergleich Im aktuellen Map-Report 2012 haben die Debeka, der Deutsche Ring, sowie die Versicherungen R+V, Alte Oldenburger und DKV überzeugen können. Auch die Signal Krankenversicherung erzielte in dem aktuellen PKV Test höchste Bewertungsnoten. Alle genannten Versicherer wurden in dem Map-Report 2012 mit der Bewertungsnote „mmm“ ausgezeichnet und sicherten sich damit die beste Bewertung. Die Stiftung Warentest hat bereits Tage vor der Veröffentlichung des Map-Reports einen entsprechenden Vergleich der privaten Krankenversicherungen durchgeführt. Diese Art von PKV-Rating wurde von dem Map-Report berei...
Krankenversicherung für Tiere Tierhalter sollten sich immer genau überlegen ob es sinnvoll ist eine Tierkrankenversicherung für sein Tier abzuschließen oder nicht, diese treten z.B. bei Operationen und kostspieligen Behandlungen des Haustieres ein. Der Abschluss einer solchen Krankenversicherung sollte auch nach Ansicht von Verbraucherschützern allerdings immer gut überlegt sein. Angebote für Tierkrankenversicherungen gibt es im Vergleich zu anderen Ländern nur sehr wenige in Deutschland, da die nachfrage nicht sehr groß ist. Ein neuabschluss ist auch nur für gesunde Tiere möglich. Beispielsweise kostet bei der Krankenkas...
Immer noch 45.000 Deutsche ohne Krankenversicherung Anfang 2007 waren Medienberichten zufolge noch 211.000 Menschen in Deutschland nicht krankenversichert. Durch die Einführung der Versicherungspflicht im Rahmen der Gesundheitsreform im April 2007 sollte sich dies ändern. Tatsächlich ist die Zahl der Menschen ohne Krankenversicherung seitdem rückläufig, doch wie das Bundesgesundheitsministerium mitteilte haben immer noch 45.000 Deutsche keine Krankenversicherung. In den letzten beiden Jahren registrierten die Gesetzlichen Krankenkassen 140.000 und die Privaten Krankenkassen 26.000 Neuanmeldungen von Rückkehrern. Der neue Basistarif in der PKV,...
Von Mario (Insgesamt 372 News)