3,3 % Zinsen auf Tagesgeld bei Cortal Consors » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Finanzen > 3,3 % Zinsen auf Tagesgeld bei Cortal Consors

Trotz Zinsflaute kassieren Neukunden bei Cortal Consors 3,3% Zinsen ab sofort für ihr Tagesgeld. Noch besser, Kunden, die zusätzlich ein Wertpapierdepot übertragen, werden dafür mit einem Extrazins belohnt und bekommen sogar bis zu 4,3% Zinsen. Bedingung für den Zins von 4,3% ist neben der Kontoeröffnung der Übertrag oder die Neuanlage eines Wertpapierdepots mit einem Mindestvolumen von 2.500 Euro. Neukunden ohne Wertpapierdepot erhalten 3,3% Zinsen. Cortal Consors bietet damit im Vergleich der Neukundenangebote der Banken eines der am höchsten verzinsten Konten.

Die Zinssätze sind für ein Jahr garantiert und gelten jeweils für einen maximalen Anlagebetrag von 10.000 Euro. Beträge über dieser Summe werden mit ebenfalls sehr attraktiven 2,6% verzinst. Erträge werden dem Cortal Consors-Tagesgeldkonto vierteljährlich gutgeschrieben und erhöhen die jährliche Rendite so zusätzlich. Cortal Consors folgt damit weiterhin der Entwicklung am Kapitalmarkt und gibt das gestiegene Zinsniveau auch an seine Neukunden weiter, nachdem die Verzinsung des Tagesgeldkontos für Bestandskunden bereits im März erhöht worden war.

Cortal Consors ist ein Unternehmen der BNP Paribas, eine der führenden Anlagebanken für die private Geldanlage und Online-Trading in Europa. Cortal Consors bietet den Anlegern eine komplette Palette von Anlageprodukten und Dienstleistungen.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Abbau des Staatsdefizits Positive Nachrichten hat der Bundesfinanzminister Peer Steinbrück zu verkünden. Aufgrund der guten Wirtschaftlage und des damit verbundenen Aufschwungs am Arbeitsmarkt, kann der Abbau des Defizits der öffentlichen Kassen beschleunigt werden. Steinbrück plant, das Staatsdefizit in diesem Jahr bereits auf 1,2 Prozent des Bruttoinlandsproduktes zu senken. Diesen Wert will Steinbrück noch diese Woche an die EU-Kommision als Zielsetzung melden. Rückblicken auf die vergangenen Jahre, wo Deutschland die EU Vorgaben von 3 % nicht einhalten konnte, ist dies eine sehr positive Entwicklung. Experten wa...
Neues Auto – Leasing als Möglichkeit Die Möglichkeit ein Auto zu leasen ist eine vielgenutze Alternative zum normalen Autokauf. Vor allem die steuerlichen Vorteile sind für viele Argument genug, sich einen Wagen über diesen Weg zu finanzieren. Für viele Fahrzeuge gibt es mittlerweile das Angebot, keine Anzahlung mehr leisten zu müssen, was das Leasing zusätzlich interessant macht. Wer nicht über genügend Ersparnisse verfügt, dennoch aber kurzfristig einen Wagen benötigt, ist ebenfalls ein potentieller Kunde. Im Internet informieren diverse Anbieter über die verschiedenen Optionen. Auf der Seite www.leasing.de kann man nicht nur e...
Bausparverträge können übertragen werden Der Bundesverband Deutscher Banken weist darauf hin, dass Bausparverträge auf Angehörige übertragen werden können, wenn Verbraucher ihren Vertrag selbst nicht einsetzen möchten. Grundsätzlich liegt es im Ermessen der Bausparkasse, einer Übertragung zuzustimmen, doch in der Regel haben Bausparkassen nichts dagegen, den Anspruch auf ein zinsloses Darlehen auf Angehörige zu übertragen. Voraussetzung für die Übertragung ist jedoch, dass der Angehörige, der den Anspruch übernehmen will, eine gute Bonität vorweisen kann. Als Angehörige werden nur direkte Familienmitglieder zugelassen, also Ehepartn...
Deutsche Telekom Die Deutsche Telekom befindet sich im Umbau. Der Konzernchef Rene Obermann plant, die Festnetzsparte T-Com zu zerschlagen. Dies geht aus einem Bericht der ‚"WirtschaftsWoche" von Samstag hervor. Einsparungen im Personalkostenbereich sollen erzielt werden, durch Gründung einer eigenständigen Netzgesellschaft mit fast 25.000 Mitarbeitern aus den jetzigen Unternehmen T-Com, T-Systems und T-Mobile. Da von Obermann außerdem geplant ist, 50.000 Mitarbeiter aus dem Unternehmen T-Com in eine Servicegesellschaft wechseln zu lassen, sind dann fast alle der 85.000 Mitarbeiter von T-Com in neu...
Ehegattensplitting: Besserverdiener zahlen bald mehr Einem Bericht der Welt nach will Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen (CDU) Besserverdienende beim Ehegattensplitting nun deutlich schlechter stellen und Familien mit mehreren Kindern im mit weniger Einkommen sollen dafür entlastet werden. So sollen, wenn es nach den Vorstellungen der CDU-Politikerin von der Leyen geht, Familien mit mehreren Kindern deren jährliches Einkommen über 40.000 Euro liegt, gestaffelt nach der Kinderzahl entlastet werden. Dazu ist auch ist eine deutliche Anhebung des steuerlichen Kinderfreibetrags geplant. Liegt das Einkommen über 70.000 Euro im Jahr, so sol...
Von Mario (Insgesamt 372 News)
Kommentar für “3,3 % Zinsen auf Tagesgeld bei Cortal Consors
  1. sophist

    3,3%, dass sind bestenfalls 1% über dem Marktschnitt. Und diese 1% gibt es dann nur für die ersten 10.000 ‚Ǩ. Damit entspricht das Angebot einem geldwerten Vorteil von max. 100 ‚Ǩ.

    Bis zu 100‚Ǩ für ein neues Konto, das klingt natürlich nicht so verlockend wie die 3,3% (mit kleinem Stern).

Kein Kommentieren mehr möglich.