Allianz Chef verteidigt Stellenabbau » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Sonstige News > Allianz Chef verteidigt Stellenabbau

Der Allianz-Chef Michael Diekmann hat den geplanten Abbau von rund 7.500 Stellen (wir berichteten) trotz Milliardengewinnen als unumgänglich verteidigt. „Es geht viel weniger um Kostensenkung als darum, jetzt die richtigen Weichen zu stellen“, sagte Diekmann dem Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“. „Die Allianz muss moderner werden, flexibler, schneller – und dabei leistungsorientiert“, forderte er in dem am Wochenende vorab veröffentlichten Interview. Dazu gelte es die strukturellen Probleme des Versicherungskonzerns zu beheben. Diekmann verwies auf „hochkomplexe Doppelungen, etwa in der Verwaltung“ und ein „strukturelles Manko im Bereich der internationalen Industrieversicherung“.

Die Stellenstreichungen sollen im Rahmen eines umfassenden Konzernumbaus erfolgen. Bis zum Jahre 2008 sollen die Hälfte der 21 Verwaltungszentralen im deutschen Versicherungsgeschäft geschlossen werden. Die Kürzungspläne waren natürlich auf heftige Kritik von Gewerkschaften und Politikern gestoßen.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Allianz Chef verteidigt Stellenabbau
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Zahl der Wildunfälle steigt auf Rekordniveau Mit Beginn der dunklen Jahreszeit steigt wieder die Zahl der Unfälle, an denen Wild beteiligt ist. Im vergangenen Jahr ist die Zahl der Wildunfälle auf ein neues Rekordniveau geklettert, denn es gab über 264.000 Unfälle mit Rehen oder Wildschweinen. Damit stieg auch die Höhe der geleisteten Schäden auf insgesamt knapp 682 Millionen Euro. Das zeigt die Bilanz der Schäden, die der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) jetzt vorlegte. Vorsicht vor dem Reh am Wegesrand Ein Reh am Wegesrand sollte immer ein Grund sein, den Fuß vom Gaspedal zu nehmen. Läuft das Reh über die...
Mit welchen Patienten verdienen die Ärzte am meisten Geld? Die meisten Menschen sind der Ansicht, dass jeder Arzt ein Großverdiener ist, einen teuren Wagen fährt und in einer Villa zuhause ist. Eine weitverbreitete Ansicht ist auch, dass es die privat krankenversicherten Patienten sind, die das Geld in Hülle und Fülle in die Kassen spülen, während das, was der Arzt mit dem Kassenpatienten verdient, nur eine Art Taschengeld ist. Dabei wissen die meisten nicht einmal, wie viel ein niedergelassener Arzt im Einzelnen verdient und wer in der Hauptsache für sein Einkommen sorgt. Ein guter Verdienst Ein Arzt, der sich mit einer eigenen Praxis niedergel...
Urlaub verfällt bei zeitweiser Erwerbsunfähigkeit nicht Laut einem Urteil des Landesarbeitsgerichts Schleswig-Holstein verlieren Arbeitnehmer, die vorübergehend wegen verminderter Erwerbsfähigkeit eine Rente bezogen haben, nicht ihren Urlaubsanspruch (Az.: 4 Sa 209/10). Die Deutsche Anwaltauskunft weist darauf hin, dass der Anspruch auf den gesetzlichen Mindesturlaub und den Zusatzurlaub für Schwerbehinderte bestehen bleibt. Im konkreten Fall ist ein schwerbehinderter Beschäftigter aus dem öffentlichen Dienst im Jahr 2004 dauerhaft erkrankt, woraufhin ihm eine befristete Rente wegen Erwerbsminderung bewilligt wurde. Anschließend erhielt er eine Da...
Hochwasser wird für Göttinger Versicherer sehr teuer Das diesjährige Hochwasser hat Göttingen frontal erwischt und jede Menge Schäden hinterlassen. Die Feuerwehr musste zu 260 Einsätzen ausrücken, Straßen mussten gesperrt und viele Keller leergepumpt werden. Ganze Straßenzüge wurden durch Schlammlawinen verwüstet und die Rettungskräfte waren über Stunden damit beschäftigt, die gröbsten Schäden zu beseitigen. Viele Göttinger stellen sich jetzt die bange Frage, ob die Versicherungen für die Hochwasserschäden aufkommen. Die ersten Maßnahmen Da der Regen einfach nicht aufhören will, kann nicht ausgeschlossen werden, dass noch weitere Keller un...
Freundschaftsdienste richtig absichern Freundschaftsdienste werden großgeschrieben und das in vielen Lebenslagen. Laut einer neuen Studie haben 64 % der deutschen Männer und 57 % der Frauen geholfen, wenn ihre Freunde umgezogen sind. Aber nicht nur beim Umzug sind Freunde gerne behilflich, auch wenn es darum geht, die Wohnung zu renovieren, den Garten auf Vordermann zu bringen oder auf die Kinder aufzupassen, sind Freundschaftsdienste sehr gefragt. Vor allem beim Umzug kann jedoch so einiges zu Bruch gehen und da stellt sich die Frage: Wer kommt eigentlich für den Schaden auf? Streitpunkt Geld Wo Geld anfängt, hört die Freund...
Von Mario (Insgesamt 372 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *