Bayer kauft weitere Schering-Aktien » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Aktien & Fonds > Bayer kauft weitere Schering-Aktien

Bayer kauft weitere Schering-Aktien und erhöht seinen Anteil jetzt auf 88,74%. Die Bayer AG, Leverkusen, hat weitere Schering-Aktien am Markt gekauft. Wie aus einer Meldung an die US-Börsenaufsicht SEC am Freitag hervorgeht, stockte der Konzern seinen Anteil in den vergangenen Tagen um weitere 335.455 Aktien oder 0,17% am Grundkapital von Schering zu einem Preis von 89 EUR je Aktie auf. Damit kontrolliere Bayer jetzt 88,74% der Schering-Aktien, heißt es in der Mitteilung weiter.

Dabei sind noch nicht mal die Aktien berücksichtigt, die Bayer innerhalb der nachträglichen Annahmefrist zum Kauf angeboten wurden, die um Mitternacht ausgelaufen ist. Mit einer Veröffentlichung der Annahmequote rechnen Beobachter wie schon beim Ablauf der ersten Frist erst nach einigen Tagen. Die Quote ist für Bayer wichtig, weil der Konzern beim Erreichen von 95% die verbliebenden Aktionäre zwangsweise abfinden kann und Schering dann zudem kurzfristig den DAX verlassen wird. (FAZ)

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Fonds am Zweitmarkt verkaufen Der Verkauf von geschlossenen Fonds an Zweitmärkten war im vergangenen Jahr sehr erfolgreich. Der Umsatz stieg um ca. 40 Prozent auf 410 Millionen Euro. Für das Jahr 2007 ist geplant, dass dieser Aufwärtstrend weiter anhält. Anbieter haben beispielsweise über das Emissionshaus Nordcapital die Möglichkeit, Ihre Anteile auf der Handelsplattform Deutschen Sekundärmarkt zu handeln. Der Kontakt kommt dabei zu Nordcapital per Telefon, Fax oder E-Mail zu Stande. Zunächst wird der Kunde in einem Beratungsgespräch über die Konsequenzen des Verkaufs aufgeklärt. Im Anschluss hat der Verkäufer die Wahl,...
Die Deutschen können mit Aktien wenig anfangen Die Zinsen sind auf einem historischen Tiefpunkt angekommen, aber das scheint die Mehrzahl der deutschen Anleger nicht sonderlich zu stören. Sie geben sich weiter mit minimalen Zinsen zufrieden und sind, wenn es nach einer neuen Studie geht, nicht bereit, neue Wege zu gehen. Vor allem der Handel mit Aktien ist kein Thema, denn die deutschen Anleger haben kein Interesse daran, in Aktien oder andere Wertpapiere zu investieren. Kein Risiko Die deutschen Anleger sind zwar grundsätzlich bereit, ein etwas höheres Risiko bei ihrem Investment einzugehen, aber in einem internationalen Vergleich w...
CompuGroup gibt Aktienpreis bekannt Die Softwarefirma CompuGroup steht vor dem Debüt im Prime Time Standard an der Frankfurter Börse. Der Ausgabekurs der Aktie wird bei EURO 18 je Aktie liegen. Der Zuteilungspreis soll im unteren Bereich der Preisspanne von EURO 17 bis EURO 21 liegen. Die Firma CompuGroup hat Ihren Sitz in Koblenz und ist spezialisiert auf Software für Arztpraxen. 16,5 Millionen Aktien wurden zum Kauf angeboten, was einen Streubesitz von 33 Prozent ausmacht. Unter Berücksichtigtung einer eventuellen Mehrzuteilung beträge das Platzierungsvolumen demnach ca. 298 Millionen EURO. Als Erstnotiz im stark reguliere...
Fonds für verletzte Spieler WM 2006 Vom Weltverband für Fußball FIFA wurde ein Fonds eingerichtet, der Verletzungen von Spielern bei der Fußball WM 2006 in Deutschland kompensieren soll. Dotiert ist der Fond mit 15 Millionen Schweizer Franken (umgerechnet 9.3 Millionen Euro) und er soll hauptsächlich ärmeren Nationen zu Gute kommen. Die FIFA reagiert mit diesem Fonds auf einen bereits seit Jahren schwelenden Streit zwischen der FIFA und der G 14 Vereinigung zusammengeschlossener Großclubs. Seitens der Vereine wird schon lange ein Ausgleich dafür gefordert, dass die Clubs Spieler zu Länderspielen abstellen und damit das Risiko ...
Stiftung Warentest: Aktienfonds als attraktive Geldanlage Über 10.000 Investmentfonds sind in Deutschland zugelassen, da fällt die Auswahl schwer. Die Stiftung Warentest bringt mit der März-Ausgabe ihrer Zeitschrift Finanztest Licht in den Fonds-Dschungel und erklärt, welche Fonds wirklich empfehlenswert sind. Als "empfehlenswert" werden Aktienfonds beurteilt, die "bessere Renditechancen als alle anderen Fonds mit einem geringeren Risiko bieten oder die den für sie maßgeblichen Referenzfonds in Punkto Risiko und Chance übertreffen". Und das sind von den rund 2.580 Fonds aus den wichtigsten Fondsgruppen gerade mal etwa 170. Diese Fonds sind in dem P...
Von Mario (Insgesamt 372 News)