Köhler fordert Reformen gegen Arbeitslosigkeit » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Sonstige News > Köhler fordert Reformen gegen Arbeitslosigkeit

Bundespräsident Horst Köhler fordert die große Koalition auf, die Arbeitslosigkeit durch weitere Reformen zu bekämpfen sowie das Steuerrecht grundlegend zu vereinfachen. In einem Interview mit dem Deutschlandfunk bezeichnete Köhler die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit als wichtigste innenpolitische Aufgabe. Insgesamt habe sich das Land in den letzten Jahren auf den Weg gemacht, lobte Köhler. Die Agenda 2010 des früheren Bundeskanzlers Gerhard Schröder sei eine Kurskorrektur in die richtige Richtung gewesen. „Ich denke, dass die große Koalition an dieser Linie weiterarbeitet“, so der Bundespräsident.

Die höhere Mehrwertsteuer sollte Köhler zufolge genutzt werden, um die so genannten Lohnneben- und Lohnzusatzkosten zu senken. Außerdem müsste nach Meinung des Bundespräsidenten mehr in Bildung, Forschung und Entwicklung investiert werden.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Allianz Mitarbeiter gehen auf die Straße Rund 900 Mitarbeiter der Allianz Versicherung haben in Berlin gegen den geplanten drastischen Stellenabbau des Versicherungskonzerns protestiert. Nach einer Betriebsversammlung zogen sie in einem Demonstrationszug zum Schlossplatz. Ver.di befürchtet, dass allein in Stuttgart bei der Allianz Leben und bei der Sachversicherung mindestens 1.000 Arbeitsplätze abgebaut werden. Der Standort Köln mit 1.108 Vollzeitstellen soll komplett geschlossen werden und ist damit bundesweit am härtesten von den Einschnitten betroffen. Eine Sprecherin der Allianz erklärte unterdessen, das Unternehmen habe zwar V...
Wie Minijobber ihre Rente aufstocken können Über 7 Millionen Menschen üben einen Minijob mit einer Höchstverdienstgrenze von 400 Euro pro Monat aus, bei 5 Millionen Menschen ist der Minijob die einzige berufliche Tätigkeit. Die Stiftung Warentest hat in einer aktuellen Meldung Tipps gegeben, wie sich Minijobber besser sozial absichern und ihre Rentenversicherung aufstocken können. Stocken Minijobber die vom Arbeitgeber pauschal abgeführten Sozialversicherungsbeiträge mit eigenen Mitteln auf, erwerben sie nicht nur einen höheren Anspruch auf Altersrente, sondern auch einen Anspruch auf Erwerbsminderungsrente und auf Kuren. Außerdem könn...
ALG I wird nicht verlängert Der Antrag der Linksfraktion auf Verlängerung der Bezugsdauer von Arbeitslosengeld I (ALG I) wurde vom Ausschuss für Arbeit und Soziales abgelehnt. Alle übrigen Fraktionen von SPD; CDU/CSU, FDP und Grünen stimmten gegen den Antrag. Die Linksfraktion forderte mit dem Vorschlag, dass ALG I länger zu Zahlen als bisher und zwar für jedes gearbeitete Jahr einen Monat (Äquivalenzprinzip). Die FDP stellte fest, dass der Antrag eindeutig in die falsche Richtung gehe, da Arbeit geschaffen werden solle und nicht Arbeitslose verwaltet. Von den Grünen wurde festgestellt, dass eine solche Regelung eher ...
R+V steigt in den Kunstmarkt ein Schon seit einigen Jahren klagen die Versicherer über einen Ratenverfall, wenn es um Kunstversicherungen geht. Die R + V Versicherung hindert das aber nicht daran, gleich mit drei eigenen Produktlinien in die Kunstversicherung einzusteigen. Dabei geht die Versicherung aus Wiesbaden neue Wege, denn sie ist die einzige Versicherung auf dem deutschen Markt, die eine Versicherung für die Kunst im Internet anbietet und das bis zu einem Sammlerwert von 50.000 Euro. Kunst ist im Trend Die Nullzinspolitik der Europäischen Zentralbank hat viele Anleger dazu gezwungen, sich nach neuen Möglichkeite...
Mehrdorn fordert Steuererleichterung für Schienenverkehr Die Steuern, die von der Bahn auf Energie gezahlt werden, belaufen sich jährlich auf dreistellige Millionenbeträge, eindeutig zu viel, wie Bahn-Chef Hartmut Mehdorn findet. Nicht nur, dass die Bahn eigentlich als klimafreundliches Verkehrsmittel gilt, besonders ärgerlich sei die Steuerbefreiung für die Luftfahrt, was zur Folge hat, dass Flugreisen innerhalb Deutschland günstiger angeboten werden können. So koste z.B. ein Flugticket von München nach Berlin 25 Euro weniger als wenn die Luftfahrt nicht vollständig von diesen Steuern befreit wäre. Deshalb fordert Mehdorn von der Bundesregierung, ...
Von Mario (Insgesamt 372 News)