Kirchensteuer auch für AG und GmbH ? » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Steuern > Kirchensteuer auch für AG und GmbH ?

Bis dato zahlen nur Personengesellschaften – deren Chef Mitglied der Kirche ist – Kirchensteuer. AGs und GmbHs zahlen derzeit keine Kirchensteuer. ‚"Ähnlich wie die bestehende Ankopplung an die Lohn- und Einkommensteuer könnte auch eine Ankopplung an die Körperschaftsteuer erfolgen", so SPD-Finanzexperte Reinhard Schutz gegenüber der ‚"Financial Times Deutschland". Somit müssten dann auch Aktiengesellschaften und GmbHs Kirchensteuer zahlen. Schultz möchte müssen die Kirchensteuer auf eine breitere Basis stellen der laut SPD-Fraktionshomepage selber Unternehmer ist und für seine Fraktion im Finanzausschuss des Bundestags sitzt.

Selbst in der CDU – dem Namen nach dem Christlichen besonders verpflichtet, hält man das ganze aber für eine Schnapsidee.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Jetzt schon Steuern für 2007 sparen Die gekürzte Pendlerpauschale und die Halbierung des Steuerfreibetrages sorgen dafür, dass 2007 ein teures Jahr für die Steuerzahler wird. Gewusst wie, kann man aber des Rest des Jahres dazu nutzen, die Steuerlast für 2007 jetzt schon zu drücken, wenn man einige Tipps in die Tat umsetzt, und das kann sich lohnen, empfiehlt auch der Neue Verband der Lohnsteuerhilfevereine (NVL). So sind sich die Lohnsteuerhilfevereine einig, dass die Chancen gut stehen, dass die beschlossene Kürzung der Pendlerpauschale in letzter Instanz vom Bundesverfassungsgericht wieder rückgängig gemacht wird. Daher biet...
Versicherungssteuer: Besteuerung von Versicherungen Bei der Versicherungssteuer handelt es sich um eine Verkehrssteuer, die auf sämtliche Versicherungsprämien und Beiträge erhoben wird. Ausschließlich Lebensversicherungen, private Krankenversicherung und gesetzliche Sozialversicherungen sind von dieser ausgenommen. Alle Einnahmen, die durch die Versicherungssteuer entstehen, fließen dem Bund zu. Bezahlt wird diese Steuer durch den Versicherungsnehmer. Das Versicherungsunternehmen führt diese im Anschluss an das Finanzamt ab. Die Versicherungssteuer wird auch dann erhoben, wenn die gewählte Gesellschaft im Ausland sitzt, sich das versicherte Ri...
Leiharbeit: Verpflegungsmehraufwand als Werbungskosten Nach einem am Mittwoch veröffentlichten Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH) in München können Leiharbeitnehmer bei ihrer Steuererklärung in der Regel einen Mehraufwand für die Verpflegung geltend machen (Az.: VI R 35/08). Die Richter erklärten, dass der Verpflegungs-Mehraufwand in diesen Fällen als Werbungskosten abgezogen werden können. Sie begründeten die Entscheidung damit, dass Leiharbeiter "typischerweise nicht über eine regelmäßige Arbeitsstätte" verfügen. Das ist dann der Fall "wenn ein Arbeitnehmer vorübergehend von seiner Wohnung und dem Tätigkeitsmittelpunkt entfernt beruflich tätig i...
Mit Reisekosten und doppeltem Haushalt Steuern sparen Die Stiftung Warentest weist darauf hin, dass Berufstätige mit ihren Reisekosten und einem doppelten Haushalt nun mehr Steuern sparen können. So können sie höhere Werbungskosten geltend machen, denn die Geschäfsreise mit Privatvergnügen verbunden ist oder es aus beruflichen Gründen eine Zweitwohnung gibt. Das geht aus Urteilen des Bundesfinanzhofes hervor. Wer aus beruflichen Gründen eine Zweitwohnung besitzt, darf seine Fahrt- und Mietkosten steuerlich geltend machen, vorausgesetzt der zweite Haushalt wird wirklich aus beruflichen Gründen geführt. Das bedeutet, dass von der Zweitwohnung aus...
Steuer auf E-Mails und SMS? Bislang wird der EU-Haushalt hauptsächlich durch direkte Beitragszahlungen der einzelnen Mitgliedländer (auf Basis der individuellen Wirtschaftsleistung), Einnahmen aus der Mehrwertsteuer und Einfuhrzöllen finanziert. Um die Finanzierung der Staatengemeinschaft EU auch zukünftig zu sichern, werden im Europaparlament immer wieder Vorschläge für neue Finanzierungsquellen zur Diskussion gebracht. Im Gespräch sind momentan zusätzliche Gebühren für Flugtickets, Sonderabgaben für Älkonzerne und die Idee des französischen Abgeordneten Alain Lamassoure: Die Einführung einer europaweiten Steuer auf E...
Von Mario (Insgesamt 372 News)
Kommentar für “Kirchensteuer auch für AG und GmbH ?
  1. franz

    Die Kirchen sollen selber zusehen, dass genug Leute in die Kirchen kommen um ihren Säckel aufzufüllen und nicht durch Zwangabgaben ihren Beutel füllen lassen.

    Die Kirchen bekommen so schon automatisch bei einer Lohn- /Gehaltserhöhung automatisch mehr Geld.
    Was auch nicht sein dürfte.

    Ausserdem wäre das bestimmt nicht grundgesetzgerecht,
    denn die Kirche ist nicht der Staat sondern eine private Organisation und daher dürfte der Staat auf die Kirchensteuer auch überhaupt keinen Einfluss nehmen.

Kein Kommentieren mehr möglich.