Arbeitsdienst für Hartz-IV Empfänger » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Sonstige News > Arbeitsdienst für Hartz-IV Empfänger

Stefan Müller (CSU), fordert im Rahmen der Hartz-IV-Reform einen sogenannten Gemeinschaftsdienst für Langzeitarbeitslose. Laut seiner Meinung sollte dieser bundesweit eingerichtet werden und für alle Hartz IV Empfänger verpflichtend sein, sagte Müller gegenüber der ‚"Bild"-Zeitung. Alle arbeitsfähigen Langzeitarbeitslosen müssten sich demnach dann jeden Morgen bei einer Behörde zum Arbeitsdienst melden umd dort dann zu regelmäßiger, gemeinnütziger Arbeit eingeteilt werden, wie ein normaler Arbeitnehmer acht Stunden pro Tag und 5 Tage die Woche von Montag bis Freitag. Wer sich verweigere und nicht erscheint, muss dann mit empfindlichen finanziellen Einbußen rechnen, so Müller weiter.

Das ganze soll laut Müller aber nicht dazu dienen Langzeitsarbeitlose zu ärgern, sondern man würde Ihnen mit diesen Vorhaben eher ein Stück Lebensgefühl zurückgeben, Hartz IV Leute würden sich so nicht mehr überflüssig fühlen und könnten sich einfacher wieder an regelmäßige Arbeit gewöhnen. Weiterer Vorteil, Arbeitslose könnten in dieser Zeit keine Schwarzarbeit machen.

Na ja, gewagter Plan, der sicherlich auf einige Kritik stoßen wird.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Arbeitsdienst für Hartz-IV Empfänger
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Friday – der moderne Versicherer von heute Auch bei den Versicherungen ist das digitale Zeitalter angekommen. Leider merken die Kunden bisher davon noch nicht allzu viel. Viele Kunden möchten mehr Angebote im Internet und wünschen sich zudem den einfachen Abschluss einer Versicherung auf dem Online-Weg. Versicherungen, die komplett auf ein digitales Outfit setzen, sind selten, aber mit Friday gibt es jetzt einen Versicherer, der nur auf Digitalisierung setzt. Zusammen mit starken Partnern Als rein digitaler Versicherer erhöht Friday den Druck auf die etablierten Versicherungen. Zur Unterstützung hat das noch junge Unternehmen bek...
Versicherungen müssen nur für Wiederaufbau von WTC zahlen Silverstein Properties, die nur wenige Wochen vor den Anschlägen am 11. September 2001 das World Trade Center für 99 Jahre gepachtet hat, verlangte von den Versicherungen nicht nur die Zahlung der Leistungen, die für den Wiederaufbau nötig sind, sondern zudem noch etwa 700 Millionen Dollar zusätzlich. Dieser Betrag sollte nach Angaben des Pächters dafür verwendet werden, das neue World Trade Center sicherer und moderner zu machen. Die zuständigen Versicherungen, zu denen auch Tochtergesellschaften der Zurich Financial Services, Allianz und Swiss Re gehören, weigerten sich, diese zusätzlichen ...
Umtauschsrecht im Einzelhandel Wenn heute abend die Geschenke verteilt werden, wird es viel Freude, aber auch einige Enttäuschungen geben: doppelte, nicht gefallende oder nicht passende Geschenke können so manchem die Freude am Fest trüben. Viele trösten sich damit, dass sie die Geschenke nach Weihnachten einfach umtauschen können, doch das was viele nicht wissen: Es gibt kein gesetzliches Recht auf Umtausch. Ausnahme: Die Ware ist defekt. Viele Händler bieten jedoch die Möglichkeit zum Umtausch von unbenutzten (und ungetragenen!) Geschenken an, Voraussetzung hierfür ist in der Regel die Vorlage des Kassenbons und häufig a...
WLAN sichern oder Abmahnung erhalten Wer sein WLAN nicht sichert und so fremden Menschen anonym die Möglichkeit bietet, illegal im Internet am Werke zu sein, kann eine Abmahnung erhalten. Der Bundesgerichtshof entschied, dass Privatpersonen auf Unterlassung belangt werden können, allerdings wird Schadenersatz nicht fällig. Ein Fremder im eigenen Netzwerk Eine Rechtsschutzversicherung hat Ralf P. viel ärger erspart. Er wurde angezeigt, weil er angeblich illegal ein Lied herunter geladen hatte. Doch nicht alle Rechtsschutzversicherungen treten auch für Urheberrechtsverletzungen in Kraft. Ralf P- hatte, aufgrund der medialen Aufme...
Verbraucher wieder im Kaufrausch Seit Beginn der Befragungen zum Konsumklima im Jahr 1980 ist die Bereitschaft zu größeren Anschaffungen stark wie nie. Das berichtet das Marktforschungsinstitut GfK in seiner Konsumklimastudie. Der monatlich ermittelte Konsumklimaindex stieg von 5,8 auf 6,8 Punkte. Er basiert auf der Befragung von rund 2000 Verbrauchern. Experten sagen allerdings, dass die von der großen Koalition beschlossene Mehrwertsteuererhöhung in diesem Jahr ein Strohfeuer beim privaten Konsum auslösen und für die derzeitige Kauflust der Verbraucher verantwortlich ist. Anfang 2007 droht dann allerdings ein Rückprall, de...
Von Mario (Insgesamt 372 News)
5 Kommentare für “Arbeitsdienst für Hartz-IV Empfänger
  1. Helmut Kober

    Im nächsten Jahr gehe ich in Rente. Wenn ich das jetzt lese, frage ich mich ob ich in Deutschland noch eine Zukunft habe. Ich lebe z.Zt. in Polen und bin ernsthaft am überlegen ob ich als Rentner nach Deutschland zurückehren soll, ist doch zu befürchten, das dieser kranke Haufen von Politikern bei den Rentnern irgendwann für ein „sozialverträgliches Ableben“ sorgt.
    Helmut Kober

  2. Dr. Angela Tucek

    Wenn unserer Politiker nicht mit sich beschäftigt wären, hätten Arbeitslose eventuell schon in Krankenhäusern geputzt (aber unerwünscht, weil ihnen unterstellt wird, dort zu klauen) oder in Schul-WC Unglücke verhindert, die teure Folgekosten verursachen, die der Staat sich so ersparen könnte. Dächte Herr Müller so weit, hätte er ja gleich mit Verbesserungsvorschlägen aufwarten können, anstatt hohle Phrasen zu dreschen. Die Rechnung, die er aumachen will, ist doch allzu simpel: es muss nur behauptet werden, AL-Empfänger erschienen nicht und schon kann die Behörde, die das zu kontrollieren hat, Geld verweigern, das sie eh nicht auszahlen will. Finden Sie nicht auch, dass das Prozedere des Herrn Müller nicht weit von Euthanasie entfernt ist?

  3. Steinmueller

    Wo leben diese Politike doch nicht in unserer Gesellschaft. Diese leben in Saus und Braus und denken sich immer neue gemeinheiten aus ,wie die Menschen Ausgebeutet werden können. Statt arbeit zu schaffen wovon ein Mensch leben kann,werden immer neue gemeinheiten ausgedacht.Unser Sohn welcher zur Arbeit nach Ästerreich durch einen Arbeitsvermittler eine Arbeit angeboten bekam diese Arbeit auch gern in Ästerreich annahm und eine Woche dort gearbeitet hat. Wurde nach einer Woche ohne Begründung duch den Arbeitsvermuittler gekündigt. Kassieren hier die Arbeitvermittler ab?

  4. karl-Heinz ommen

    Nicht mehr weit bis zur einer neuen „Reichskristallnacht“. Heute ,2009,Anfang einer Phase der ALG II Empfänger Verfolgung? Der Müller hätte bei Adolf bestimmt einen hohen Rang gehabt.

  5. HartzinFakt

    Wer immer noch behauptet, die Zusammenlegung von Arbeitslosenhilfe und Sozialhilfe wäre eine gute Idee gewesen, dem sollte man mal jahrelang als Sozialschmarotzer und Faulpelz beschimpfen und in den Hintern treten.
    Geht es denn nicht in den Kopf dieser Menschen, dass es z.B. als Älterer fast unmöglich ist, noch einen seriösen, guten Job zu bekommen? Was man noch bekommen kann sind 400 Euro Jobs, von denen man auch noch das meiste sich anrechnen lassen muß, obwohl doch hier gar kein Druck mehr erforderlich ist, wenn man trotz Einsatz nicht mehr genommen wird!

    Und die Rente wird dadurch auch kaputt gemacht!

    Hartz4 ist das größte Massen-Verbrechen seit Gründung der Bundesrepublik Deutschland!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *