Sinkt Garantiezins für Lebensversicherungen? » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Lebensversicherung > Sinkt Garantiezins für Lebensversicherungen?

Das Geld, das Versicherte in Lebensversicherungen einzahlen, wird derzeit mit mindestens 2,75 Prozent pro Jahr verzinst. Die Realverzinsung kann höher liegen, wenn Überschussbeteiligungen hinzukommen. Niedriger jedoch dürfen die Zinsen nicht ausfallen, weil der Mindestsatz verbindlich festgeschrieben ist.

Derzeit wird allerdings über eine erneute Absenkung des Garantiezinses für Lebensversicherungen diskutiert. Im Gespräch ist eine Reduzierung auf 2,25 oder sogar 2 Prozent für Neuverträge. Die neuen Regelungen könnten für Neuverträge ab 2007 gelten.

Wegen der langen Laufzeiten bei Lebensversicherungen haben selbst kleine Änderungen bei der Verzinsung gravierende Auswirkungen auf das Guthaben, das am Ende ausgezahlt wird.

Wer ohnehin plant, mit einer Lebensversicherung für später vorzusorgen und/oder seine Angehörigen finanziell abzusichern, der sollte mit dem Vertragsabschluss also nicht mehr allzu lange warten. Bereits bestehende Lebensversicherungen werden nämlich von einer möglichen Senkung des Garantiezinses nicht betroffen sein.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Sinkt Garantiezins für Lebensversicherungen?
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Die Lebensversicherung und die große Überschuss-Lüge Die klassische Lebensversicherung hat bedingt durch die extrem niedrigen Zinsen viel von ihrer Attraktivität verloren. Trotzdem schließen immer noch viele Menschen eine Lebensversicherung als Vorsorge für das Leben im Alter ab. Nach wie vor bewerben Versicherungsberater die Aufbauleistung der Versicherung, vor allem die sogenannte Überschussbeteiligung spielt dabei neben den steuerlichen Vorteilen eine wichtige Rolle. Dass aber von den Beiträgen ein nicht eben kleiner Teil an Provisionen und Kosten für den Vertrag weggehen, das verschweigen die Berater gerne. Die teuren Provisionen Die L...
Lebensversicherung muss nicht zur Prozessfinanzierung eingesetzt werden Eine Lebensversicherung, die der Altersvorsorge dient, muss nicht zwangsläufig verkauft werden, damit gerichtliche Prozesskosten abgedeckt werden können, so das Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) Zweibrücken. Im konkreten Fall hatte das Amtsgericht Zweibrücken einer Frau die Prozesskostenhilfe für ein familienrechtliches Verfahren verweigert, da - so die Begründung des Gerichts - die Frau über eine Lebensversicherung mit einem aktuellen Rückkaufwert von 4200 Euro besitze und diese zur Prozessfinanzierung einzusetzen habe. Dieser Argumentation folgte das OLG nicht, sondern gab der Beschwerde ...
Generali Lebensversicherung 50 Jahre Als ‚"Direktion in Deutschland" wurde am 01.04.1957 eine Niederlassung der im Jahre 1831 in Triest gegründeten und seit 1945 in Deutschland tätigen Assicurazioni Generali eröffnet. Dies bedeutet den Start der Generali Versicherung mit einer eigenen Lebensversicherungsgesellschaft in Deutschland. Aus diesem Unternehmen hat sich im Jahre 1981 die Generali Lebensversicherung AG gegründet. Heute arbeiten in Frankfurt über 100 Fachleute für das Firmenkundengeschäft und die betriebliche Altersversorgung. Anläßlich des 50 Geburtstages gab eine Feierstunde im Städel Museum in Frankfurt. ...
Eigenheimfinanzierung über Lebensversicherungen: Verbraucherschützer raten ab Eine weit verbreitete Form der Immobilienfinanzierung, wenn auch nicht die klassische, ist die Lebensversicherung. Sie wird in der Regel mit einem Hypothekendarlehen konbiniert und bietet einige Vorteile. Doch Verbraucherschützer warnen jetzt: Die Immobilienfinanzierung über eine Kapitallebensversicherung habe viele Tücken. Laut einem aktuellen Bericht von Welt Online liegen die Vorteile einer Finanzierung über die Lebensversicherung vor allem darin, dass das Darlehen grundsätzlich tilgungsfrei ist. Das heißt, der Kunde zahlt lediglich die Zinsen und während der Laufzeit verringert sich die S...
Jeder zweite Deutsche hat eine Lebensversicherung Lebensversicherungen haben in den letzten Jahren mehr und mehr an Reiz verloren und viele Bundesbürger wählen heute eine andere Form der Absicherung. Insbesondere als Altersvorsorge sind Lebensversicherungen lange nicht mehr so attraktiv wie früher. Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Bankenverbandes hat ergeben, dass trotzdem fast jeder Zweite Deutsche ein Lebensversicherung als Absicherung hat. Dies hat sicherlich auch damit zu tun, dass diese Form der Absicherung als Kombination aus Risikoversicherung und Altersvorsorge über Jahre sehr beliebt war. Das Ergebnis der Umfrage macht ...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *