Schadenfreiheitsrabatt bei Kfz-Versicherungswechsel » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Schadenfreiheitsrabatt bei Kfz-Versicherungswechsel

Im Bereich der Autoversicherungen tobt seit Jahren in allen Sparten ein harter Preiskampf zwischen den Versicherungsgesellschaften. Vor allem zum Jahresende denken viele Versicherungsnehmer aufgrund eventueller Prämienerhöhungen über einen Versicherungswechsel nach.

Durch den Vergleich der unterschiedlichen Angebote kann man schnell und problemlos eine Kfz-Versicherung finden, die günstiger ist als der bisherige Tarif. Doch in vielen Fällen kommt erst Monate nach dem Wechsel mit einer Prämiennachzahlung das böse Erwachen. Grundsätzlich hat man bei dem Wechsel der Versicherung nicht das Recht, den alten Schadenfreiheitsrabatt zum neuen Versicherer mitzunehmen.

Für den Versicherungsnehmer besteht lediglich ein Anspruch darauf, dass von dem neuen Versicherer der Schadensverlauf übernommen wird. So werden von Seiten der alten Versicherung dem neuen Anbieter lediglich die Daten mitgeteilt, die erforderlich sind, um den Schadenfreiheitsrabatt zu berechnen. Hierbei handelt es sich um die Anzahl der Schadensfälle und das Versicherungsgrundjahr. Die neue Versicherung berechnet anhand dieser Daten den Schadenfreiheitsrabatt. Dabei kommen die eigenen Tarifbedingungen der Gesellschaft zum Einsatz.

Wurden durch den Versicherungsnehmer mit der alten Versicherung Sonderkonditionen vereinbart, werden diese nicht übernommen. Dies gilt auch für einen Zweitwagentarif. Versicherer geben bei einem Zweitwagentarif oft spezielle Schadenfreiheitsrabatte. Werden diese nicht vom neuen Versicherer übernommen, kann man im Internet eine günstige Zweitwagenversicherung finden.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Kfz-Versicherung: Marderbiss mitversichern! Autofahrer, die ihre Kfz-Versicherung wechseln wollen, müssen bei den meisten Anbietern bis zum 30. November gekündigt haben. Wer nun die verschiedenen Angebote und Tarife vergleicht, sollte darauf achten, bei der neuen Versicherung auch gleich Schäden durch Marderbisse mitzuversichern. Marder haben eine Vorliebe für Schläuche, Kabel und andere Leitungen in Fahrzeugen, die sie nur zu gerne an- oder durchbeißen. Die Zeiten, in denen sich Marder vor allem in Waldnähe oder nur in ländlichen Regionen aufgehalten haben, sind vorbei, inzwischen treiben sie ihr Unwesen auch in der Stadt. Marderbisse...
Kfz-Versicherung: Bedingungen wichtiger als Beiträge Bis zum 30. November können alle Autofahrer noch ihre Kfz-Versicherungen kündigen, um sich für einen günstigeren Anbieter zu entscheiden. Viele Autofahrer achten dabei aber nur auf die Höhe des Beitrags, nicht auf die Bedingungen, was im Falle eines Falles teuer werden kann. Bianca Höwe vom Bund der Versicherten hat einige Eckpunkte aufgezählt, die in keiner Kfz-Versicherung fehlen sollten: - Die Deckungssumme zur Kfz-Haftpflichtversicherung sollte 100 Millionen Euro betragen. Der Versicherer sollte bei der Kaskoversicherung auf den Einwand der groben Fahrlässigkeit verzichten. Sonderausstattu...
Kfz-Versicherungen werden teurer Zum ersten Mal seit Jahren müssen sich Kunden wohl auf steigende Prämien bei der Kfz-Versicherung einstellen. Laut einer Untersuchung der Unternehmensberatung Nafi sind die Prämien für Kfz-Haftpflichtversicherungen seit Beginn des Jahres bei 27 von 33 neuen Tarifen gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Teilweise erhöhten sich die Beiträge um mehr als 11%. Gleiches gilt auch für die Prämien von Vollkasko-Versicherungen, bei denen sich 60 von 71 Tarifen erhöhten. Am höchsten sind die Prämien für Teilkasko-Versicherungen gestiegen, nämlich um bis zu 12,8% gegenüber dem Vorjahr. Hier wurden die Beitr...
PKW-Rückrufaktionen keine Bagatelle Die Zurich Versicherung weist darauf hin, dass Rückrufaktionen von PKW-Herstellern keine Bagatelle sind und auch keinesfalls ignoriert werden sollten. Vor allem, wenn die Rückrufe gestartet wurden, weil sicherheitsrelevante Bauteile Probleme haben oder machen, sollten die Aktionen nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Jeder Autofahrer, der von einer Rückrufaktion erfährt, unter die auch sein Fahrzeug fällt, sollte diesem Rückruf auf jeden Fall unbedingt Folge leisten und sich an die Empfehlungen des Herstellers verlassen. Wer nämlich eine Rückrufaktion absichtlich ignoriert und im ...
Kfz-Versicherung: Als Einzelfahrer bis zu 80% sparen Eine Untersuchung des Internet-Vergleichsportals "Aspect Online" hat ergeben, dass Autofahrer, die ihr Fahrzeug ausschließlich selbst nutzen, bis zu 80% bei ihrer Kfz-Versicherung sparen können. Vorstandsmitglied Wolfgang Schütz erklärt, dass sich mit sinkendem Unfallrisiko auch die Beiträge reduzieren, und vor allem beim Fahrerkreis lässt sich kräftig sparen, wenn dieser deutlich eingeschränkt ist. Im Vergleich zu Versicherten, die den Fahrerkreis überhaupt nicht einschränken, also auch Führerscheinneulinge mit dem Auto fahren lassen, können Einzelfahrer im mittleren Alter bis zu 80% sparen...
Von Nancy (Insgesamt 131 News)