Absicherung mit der Risikolebensversicherung » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Lebensversicherung > Absicherung mit der Risikolebensversicherung

Die Risikolebensversicherung ist eine der bekanntesten Formen der Hinterbliebenenvorsorge. Sie dient im Todesfall der finanziellen Absicherung der Familienangehörigen. Im Vergleich zur Kapitallebensversicherung handelt es sich bei der Risikolebensversicherung um eine reine Absicherung für den Todesfall.

Aufgrund ihrer Struktur gehört sie heute zu den günstigsten Möglichkeiten, die bei der Hinterbliebenenvorsorge bestehen. Die Risikolebensversicherung kann bereits für 20 Euro monatlich mit einer Versicherungssumme von 100.000 Euro abgeschlossen werden. Bei der Auswahl und Gestaltung des Tarifs sollte die Versicherungssumme das drei- bis fünffache des Jahreseinkommens des Hauptverdieners umfassen.

Die Absicherung im Ernstfall ist mit der Risikolebensversicherung umso besser, desto höher die gewählte Versicherungssumme ist. Über Vergleiche und Testberichte kann man im Internet problemlos eine günstige Risikolebensversicherung finden und abschließen. Durch die Risikolebensversicherung wird die vereinbarte Versicherungssumme im Leistungsfall entweder als volle Sofortleistung oder in Form einer Rente gezahlt. Letzteres geht mit einer garantierten Laufzeit einher.

Bei dieser Hinterbliebenenvorsorge werden alle Beiträge für die Risikodeckung eingesetzt. Dadurch ist die Risikolebensversicherung günstiger als eine Kapitallebensversicherung. Für Ehepartner besteht die Möglichkeit diese Versicherung auf zwei verbundene Leben abzuschließen. In diesem Fall wird die Versicherungsleistung bei Tod des Erstversterbenden gezahlt. Diese Variante ist deutlich günstiger als zwei Einzelverträge.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Alkoholerkrankung muss bei Lebensversicherung angegeben werden Das Oberlandesgericht Hamm entschied in einem aktuellen Urteil, dass eine Alkoholerkrankung bei dem Abschluss einer Lebensversicherung immer angegeben muss, ein Verschweigen dieser Erkrankung stellt eine arglistige Handlung dar, welche die Versicherung von ihrer Leistungspflicht befreit. Im vorliegenden Fall ist ein Mann mehrmals wegen seiner Alkoholprobleme in ärztlicher Behandlung gewesen, was er dem Versicherungsagenten, bei dem er eine Lebensversicherung abschloss, auch mitteilte. Dieser erklärte dem Mann, dass entsprechende Auskünfte in dem Antrag nicht gemacht werden müssten, da die Ver...
Finanzieller Spielraum durch Beleihung der Lebensversicherung Wer regelmäßig Monat für Monat einen bestimmten Betrag in eine Lebensversicherung einzahlt, spart über die Jahre eine ansehnliche Summe an. Kommt es während der Ansparphase zu einem finanziellen Engpaß, denkt so mancher Versicherungskunde an eine Kündigung seiner Versicherung, um an die Ersparnisse zu kommen. In der Regel ist eine vorzeitige Kündigung jedoch mit großen finanziellen Einbußen verbunden. Vorteilhafter ist eine Beleihung des Vertrages. Der Versicherungskunde bekommt einen Kredit, bei dem das angesparte Guthaben in der Lebensversicherung als Sicherheit dient. Die Beleihung ist in...
Verbraucherzentrale Hamburg klagt gegen Allianz Wie die Verbraucherzentrale Hamburg am Dienstag mitteilte, hat sie Klage gegen die Allianz Lebensversicherung AG erhoben. Dabei geht es um die Beträge, die Versicherungsnehmer bei frühzeitiger Kündigung ihrer Lebens- oder Rentenversicherungen erhalten. Nach Ansicht der Verbraucherschützer ist dies viel zu wenig, die Verluste der Versicherten seien dramatisch, so die Verbraucherschützer. Dass Versicherte bei einer frühzeitigen Kündigung ihrer Versicherungen nur so wenig Geld zurückerhalten, liegt an den entsprechenden Verträgen. Die so genannten gezillmerten Verträge sehen vor, dass die Versic...
Lebensversicherer: Sicherheit von Rendite Die Lebensversicherer sind vorsichtiger geworden, wenn es um Geldanlagen geht. Hatten sie Ende der 1990er Jahre noch in großem Stil auch in riskantere Aktien investiert, um die Rendite zu steigern, geht seit dem Börsencrash Sicherheit vor. Die Kunden bekommen das in Form deutlich gesunkener Überschussbeteiligungen zu spüren. Von sechs oder sieben Prozent Gesamtverzinsung pro Jahr (Garantiezins plus Gewinnanteile) wie vor einigen Jahren ist die Branche weit entfernt. Derzeit beträgt der Durchschnitt etwa 4,3 Prozent jährlich. Die Ursache wird beim Blick in die Statistik mehr als deutlich: Von...
Risikolebensversicherung Vergleich im Internet ist lohnenswert Die Risiken, die man heute mit einer Risikolebensversicherung absichern kann, scheinen fast unerschöpflich zu sein. Durch die große Auswahl an Tarifen, die mit unterschiedlichen Konditionen einhergehen, ist vor dem Vertragsabschluss ein Vergleich für den Verbraucher empfehlenswert. Durch einen Risikolebensversicherung Vergleich können sich Verbraucher vor dem Vertragsabschluss einen Überblick über die unterschiedlichen Angebote verschaffen. Unterschiede, die zwischen den Tarifen und den Leistungen der Versicherer bestehen, werden so schnell offensichtlich und können bei der eigenen Entscheidu...
Von Nancy (Insgesamt 131 News)
Kommentar für “Absicherung mit der Risikolebensversicherung
  1. Tarif

    Das macht durchaus Sinn, insbesondere, wenn man Familie hat.

Kein Kommentieren mehr möglich.