Kündigungsschutzklage: Rechtsschutzversicherung mindert das Risiko » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Rechtsschutz > Kündigungsschutzklage: Rechtsschutzversicherung mindert das Risiko

In wirtschaftlich schwierigen Zeiten bauen viele Unternehmen Arbeitsplätze ab. Häufig folgen auf eine Kündigung gerichtliche Auseinandersetzungen.

Während Mitarbeiter mit einer Kündigungsschutzklage vor Gericht früher zumeist versuchten, ihre Wiedereinstellung zu erreichen, geht es heute in der Regel ‚"nur" um die Höhe der Abfindung. Rund 80 Prozent der Fälle werden auf diese Weise gelöst.

Jede Kündungsschutzklage birgt für den entlassenen Mitarbeiter jedoch ein finanzielles Risiko, weil Anwalts- und Gerichtskosten anfallen können. Es empfiehlt sich daher, frühzeitig eine Rechtsschutzversicherung abzuschließen, die Belange des Arbeitsrechts einschließt.

Bei ausreichenden Erfolgsaussichten trägt die Rechtsschutzversicherung die Kosten des Gerichtsstreits. Wichtig ist jedoch, dass vor Klageerhebung die Zusage zur Kostenübernahme von der Versicherung eingeholt wird.

Wenn die Kündigung bereits angekündigt oder sogar ausgesprochen wurde, bringt der Abschluss einer Rechtsschutzversicherung übrigens nichts mehr. In den Versicherungsbedingungen ist zumeist eine Art ‚"Sperrfrist" vereinbart: Der Vertrag muss einige Monate bestehen, ehe mögliche Anwalts- und Gerichtskosten von der Versicherung übernommen werden.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Kündigungsschutzklage: Rechtsschutzversicherung mindert das Risiko
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Welche Versicherungen sind in Deutschland besonders beliebt? Die Deutschen wollen sich nach Möglichkeit ganz sicher fühlen und schließen daher viele verschiedene Versicherungen ab. Jeder Deutsche hat mehr als fünf Versicherungsverträge und alles im allem gibt es in Deutschland 428 Millionen Policen. Aber welche Versicherung wird besonders gerne abschlossen und was ist den Deutschen so wichtig, dass sie es unbedingt versichern müssen? Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft hat einmal ganz genau hingeschaut, welche Versicherung in Deutschland gut ankommt und welche eher nicht. Die ersten sechs Platzierungen Auf dem ersten Platz lieg...
Keine ärztliche Schweigepflicht bei Reiserücktritt Eine Reise kurzfristig abzusagen, kann ohne Reiserücktrittsversicherung richtig teuer werden. Deshalb lohnt es sich bei allen größeren Reisen, diese auf jeden Fall abzuschließen, denn gesundheitliche Gründe können jederzeit eine Reise unerwartet verhindern. Um in den Nutzen der Reisekostenrücktrittsversicherung zu kommen, reicht es allerdings nicht immer aus, ein allgemeines ärztliches Attest vorzulegen. Wie das Amtsgericht München in einem aktuellen Urteil entschieden hat, ist die Versicherung berechtigt, detaillierte Fragen über die Erkrankung des Versicherten zu stellen, deren Beantwortung ...
Rechtsschutzversicherung vergleichen Beim Abschluss einer Rechtsschutzversicherung sollte man die einzelnen Angebotspakete auf jeden Fall gut vergleichen und mit seinen persönlichen Bedürfnissen gegenüberstellen. Besonders die Deckungssumme und die Höhe der Selbstbeteiligung bestimmen im Wesentlichen die Beitragshöhe, aber auch der Umfang des Versicherungsschutzes spielt eine wichtige Rolle. Versicherer bieten in der Regel Versicherungspakete an, die als Auswahl zu Verfügung stehen. Die häufigsten Rechtsschutzversicherungen die abgeschlossen werden, sind die Arbeitsrechtsschutzversicherung und die Verkehrsrechtsschutzversicheru...
Versicherungsschutz von Zeit zu Zeit überprüfen Mit den Lebensumständen ändern sich auch die Anforderungen an einen umfassenden Versicherungsschutz. Ein Student zum Beispiel benötigt ganz andere Versicherungsprodukte als ein junger Familienvater. Deshalb raten Experten, von Zeit zu Zeit den aktuellen Versicherungsschutz zu überprüfen. Für einen kritischen Blick auf bestehende Verträge eignet sich zum Beispiel der Jahreswechsel. Insbesondere viele frisch verheiratete Paare und junge Familien nehmen das Thema Versicherungsschutz häufig nicht ernst genug. Dabei ist die gerade die Gründung einer Familie ein einschneidender Schnitt mit Auswirku...
Handy-Tarif mit Versicherung Jamba startet einen eigenen Mobilfunk-Tarif und orientiert sich dabei an VIVA und Schwarzfunk. Wie bei den Konkurrenten kostet die SMS auch in Jambas Prepaid-Tarif 10 Cent, eine Gesprächsminute wird mit 30 Cent berechnet, was für Telefonate ins Festnetz und andere Mobilfunknetze gilt. Zusätzlich legt Jamba kostenlose Klingelton-Downloads und eine Handy-Versicherung bei. Jamba bietet also zusätzlich einem "Schutzbrief fürs Handy" also eine Handyversicherung. Diese Handy Versicherung springt ein, sollte das vorhandene Handy - egal wie alt und welches Modell - beschädigt werden.
Von Stephan (Insgesamt 332 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *