Auslandsimmobilien rundum absichern » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Finanzen > Auslandsimmobilien rundum absichern

Jetzt ist die Zeit, in der die Ferienhausbesitzer in ihre Immobilien im Ausland zurückkehren. Auch in diesem Sommer werden zahlreiche Eigentümer vor zerbrochenen Scheiben und aufgestemmten Türen stehen. Außerhalb der Urlaubszeiten sind die Ferienhaussiedlungen und die abseits gelegenen Ferienhäuser oft völlig verlassen, sodass Langfinger ein leichtes Spiel haben.

Wenn die Häuser in Spanien, Italien oder auch Dänemark lange leer stehen, ist es kein Wunder, dass sie schnell Diebe anziehen. Es sind leichte Ziele, oft abseits gelegen und ungenügend gesichert. Dennoch finden sich hier häufig teure Unterhaltungselektronik und wertvolle Einrichtungsgegenstände. Da ist es dann wichtig, dass die Auslandsimmobilien wenigstens ausreichend versichert sind, damit man als Besitzer nicht auf den Kosten des Diebstahls sitzen bleibt. Aber nicht nur Schäden durch Einbrüche drohen, sondern auch Gefahren, die in Deutschland nicht präsent sind, rücken in einigen Ferienregionen ins Blickfeld. Waldbrände wie Ende Mai auf Ibiza oder Überflutungen wie in Australien sind in Deutschland eher ungewöhnlich, im Ausland aber teilweise häufiger anzutreffen. Man muss Auslandsimmobilien also nicht nur gegen dieselben Risiken absichern wie das eigene Haus, sondern auch gegen zusätzliche Bedrohungen, die es im Heimatland vielleicht nicht gibt.

Die richtigen Versicherungen für Auslandsimmobilien

Es ist sicher ein Thema, das beim Kauf von Auslandsimmobilien eine untergeordnete Rolle spielt, aber sein Ferienhaus zu versichern, ist inzwischen essenziell.

Es empfiehlt sich in jedem Fall der Abschluss einer Hausratversicherung, die Schäden durch Einbrüche begleicht. Bei Ferienhäusern ist diese Gefahr besonders hoch, da sie oft exponiert stehen und lange unbewacht sind. Diese Versicherung deckt den Verlust von Einrichtungs- und Gebrauchsgegenständen im Ferienhaus ab. Auch Aufräumkosten und Schutzkosten werden von dieser Versicherung übernommen. Neben den Kosten bei Einbrüchen schützt die Hausratversicherung aber auch bei Feuer-, Sturm- und Hagelschäden. Weitere Schadensarten können ebenfalls von der Police abgedeckt werden, sodass auch Schäden durch Überschwemmung, Erdbeben, Lawinen und so weiter gedeckt sind. Allerdings sollte die Police genau geprüft werden, damit keine Risiken explizit ausgeschlossen werden. In Überschwemmungsgebieten werden Schäden durch Wasser zum Beispiel häufig ausgeschlossen. Es sollte ebenfalls geklärt werden, wie sich lange Perioden der Abwesenheit auf die Police auswirken, um nicht bei eventuellen Schäden Probleme zu bekommen. Erwirbt man eine Immobilie, sollte man sich frühzeitig um die Versicherungen kümmern, denn sobald das Ferienhaus übergeben worden ist, geht das Risiko auf den Käufer über.

Deutsche Makler in Anspruch nehmen

Da die Sprachbarriere gerade bei komplexen Verträgen ein Problem sein kann, bietet sich ein deutschsprachiger Versicherungsmakler vor Ort an. Häufig haben die großen Versicherungskonzerne Niederlassungen in beliebten Urlaubsregionen, sodass sie sich schnell um deutsche Kunden kümmern können. Es lohnt sich häufig bei der Wahl des Maklers nicht nur auf den Preis zu schauen, denn ein guter Service ist vor allem im Ausland viel Wert.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Auslandsimmobilien rundum absichern
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Autokredit zur Finanzierung des Wunschautos abschließen: Autokreditvergleich Wenn das alte Auto so langsam den Geist aufgibt und man aber dringend auf einen eigenen PKW angewiesen ist, muss man wohl oder übel in den sauren Apfel beißen und sich von dem vierrädrigen Freund trennen. Doch dann stellt sich die Frage, wer als Nachfolger in Frage kommt? Ob ein Neuwagen oder einen Gebrauchtwagen ist nicht immer eine Frage der Einstellung, sondern hängt fast immer von den finanziellen Möglichkeiten ab. Doch egal wie man sich entscheidet, manchmal reicht das finanzielle Polster noch nicht einmal für einen neuen Gebrauchten. Und dann? Dann kann man sich mit einem Autokredit he...
Hausratversicherung wird günstiger Zum 1. Juli werden Hausrat- und Wohngebäudeversicherungen, die einen Passus zum Feuerschutz enthalten, günstiger. Darauf weist das Magazin "Focus" hin. Grund für die geringeren Prämien ist eine Änderung der Steuerberechnung und Steuertarife einzelner Versicherungssteuerarten, die ab Juli in Kraft getreten ist. Demzufolge sinkt der Steueranteil auf die genannten Policen, was sich auf die Höhe der nächsten Prämie positiv auswirkt. Thorsten Rudnik vom Bund der Versicherten (BdV) erklärt, dass die Vergünstigung je nach Versicherung auch auf weniger als 1 Euro belaufen kann, aber auf keinen Fall d...
Bei Abwesenheit Fenster schließen Wenn durch ein gekipptes Fenster eingebrochen wird, kann die Hausratversicherung in bestimmten Fällen die Kostenübernahme für den Schaden verweigern. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem jetzt veröffentlichten Urteil (Az.: 11 O 205/06) aus dem letzten Jahr. Im konkreten Fall hatte der Kläger sein Schlafzimmerfenster in Kippstellung belassen, als er für 10 Stunden die Wohnung verließ. In der Zwischenzeit sind Einbrecher in sein Haus eingedrungen und hatten diverse Gegenstände gestohlen. Als der Kläger den Schaden von seiner Hausratversicherung erstatten lassen wollte, verweigerte...
Vorsicht vor der Abfindungserklärung Im Gegensatz zur KFZ - Versicherung, bei der nur die Reparatur oder der Wiederbeschaffungswert seitens der Versicherung ersetzt werden muss, steht dem Versicherungsnehmer bei der Gebäude- oder der Hauratversicherung der Neuwert der beschädigten Gegenstände zu. Dies ist vielen Versicherten jedoch nicht bekannt oder nicht bewusst. Deshalb Achtung, wenn der Sachverständige der Versicherung bei Begutachtung eines Schadens vor Ort und Stelle schon den Schaden per Scheck regulieren möchte. In der Regel ist diese schnelle Bezahlung mit der Unterschrift unter einer Abfindungserklärung verbunden. Di...
Hausratversicherung muss auf Stehlgutliste hinweisen Nach einem Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) aus dem September diesen Jahres ist eine Hausratversicherung dazu verpflichtet, bei einem Einbruch die Versicherten darauf hinzuweisen, dass diese eine Stehlgutliste bei der Polizei vorlegen müssen und ansonsen ihren Versicherungsschutz riskieren (IV ZR 317/05). Im konkreten Fall ging es um ein Ehepaar, in deren Wohnung eingebrochen wurde. Als die Eheleute in die Wohnung zurückkehrten, meldeten sie den Schadensfall rechtzeitig ihrer Hausratversicherung. Diese schickte ihnen ein Formular für die Schadensanzeige mit der Aufforderung alle darin ent...
Von Mario (Insgesamt 372 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *