Die meisten Deutschen sind mit ihrer Geldanlage zufrieden » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Finanzen > Die meisten Deutschen sind mit ihrer Geldanlage zufrieden

Wie eine repräsentative Umfrage des Psephos-Instituts im Rahmen der Initiative „Investmentfonds. Nur für alle.“ ergeben hat, sind die meisten Deutschen mit ihrer persönlichen Geldanlage zufrieden. So stimmten 77% der Befragten der Einschätzung zu, ihre Ersparnisse „eher gut“ oder sogar „sehr gut“ angelegt zu haben. Männer sind mit 83% Zustimmung sogar noch zufriedener mit ihrer Geldanlage als Frauen (71%).

Es zeigte sich, dass die Anleger, die in Investmentfonds investiert haben besonders zufrieden sind (92%), aber auch die Besitzer von Tages- und Festgeldkonten sind fast durchweg zufrieden mit ihrer Geldanlage (90%). Insgesamt hat nur jeder 10. Befragte das Gefühl, dass sein Geld nicht optimal angelegt ist. Da wundert es nicht, dass 87% keinen oder nur einen geringen Änderungsbedarf bei ihrer Geldanlage sehen.

Laut der Umfrage haben 59% der Deutschen ein Sparbuch und 28% setzen auf ein Tages- oder Festgeldkonto. An der telefonischen Umfrage, die im Oktober 2010 durchgeführt wurde, nahmen 1001 Personen in Deutschland ab 14 Jahren teil.

Die Initiative „Investmentfonds. Nur für alle.“ wurde ebenfalls im Oktober 2010 gestartet und steht unter der Schirmherrschaft des Fondsverbands BVI. Sie soll den Anlegern die Scheu gegenüber Fonds nehmen und veranschaulicht, dass sich Fonds für alle Menschen eignen, unabhängig davon, in welcher Lebenssituation sie sich gerade befinden, welcher Anlagetyp sie sind und welche Pläne sie für die Zukunft hegen.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Baufinanzierung: Zinsniveau steigt leicht an Trotz eines leichten Anstiegs befinden sich die Bauzinsen auch weiterhin auf einem Rekordtief. Vor allem bei Darlehen mit einer Zinsbindung von fünf bis zehn Jahren ist das Zinsniveau leicht gestiegen. Ende Januar sind die Bauzinsen für Darlehen mit einer Zinsbindung von fünf Jahren um insgesamt 0,06 Prozent gestiegen. Eine ähnliche Entwicklung zeigt sich bei den Zinsen für eine Baufinanzierung mit zehnjähriger Zinsbindung. Die Zinsen bewegen sich trotz des leichten Anstiegs weiter auf einem historischen Tiefstand. Bei vielen Baufinanzierungen liegen die Zinsen demnach unter dem Niveau der Z...
BGH-Urteil: Bearbeitungsgebühren für Kredite unzulässig Mit dem aktuellen Urteil hat der Bundesgerichtshof (BGH) die Rechte von Bankkunden massiv gestärkt (Az.: XI ZR 170/13 und XI ZR 405/12). Die Karlsruher Richter haben entschieden, dass Bearbeitungsgebühren für Kredite, die zusätzlich zu den Zinsen erhoben werden, nicht zulässig sind. Mit anderen Worten: Klauseln in Kreditverträgen, die Bearbeitungsgebühren für Verbraucherkredite vorsehen, sind unwirksam. Im konkreten Fall sind zwei Kläger juristisch gegen entsprechende Klauseln in Verträgen mit der Postbank und der National-Bank vorgegangen, nach denen die Kreditnehmer Zinsen und darüber hinau...
Deutsche sehen Immobilien als sichere Altersvorsorge Während das Vertrauen der Anleger in Aktien- und Anleihen-Investments stetig sinkt, wird die eigene Immobilie zunehmend als sichere Form der Altersvorsorge bewertet. Das ist das Ergebnis der aktuellen Umfrage "Immobilienbarometer" der Interhyp und ImmobilienScout24, bei der im März mehr als 6.700 Interessenten von Kaufimmobilien befragt wurden. Das "Immobilienbarometer" wird jedes Jahr durchgeführt, um die Meinung der Menschen und mögliche Änderungen im Laufe der Zeit zu erfahren. Schon immer hat die eigene Immobilie eine große Bedeutung als private Altersvorsorge gehabt. Auch in diesem Jahr ...
Verkehrswertermittlung einer Immobilie Mit dem Verkehrswert wird der aktuelle Wert einer Immobilie definiert. Lange Zeit wurden in Deutschland die Begriffe Marktwert und Verkehrswert separat verwendet. Dies hat sich mit der Novellierung des Baugesetzbuches im Jahr 2004 verändert. Der Verkehrswert wird stets im Rahmen von der Verkehrswertermittlung bestimmt. Als Wert wird in diesem Fall der Durchschnitt der Preise angenommen, die zum Wertermittlungszeitpunkt im gewöhnlichen Geschäftsverkehr erzielt oder sicher erzielbar wären. Bei der Durchschnittsbildung werden keine abweichenden Preise berücksichtigt. Diese können sich durch nic...
Umweltbank profitiert von Sonnenenergie Die Umweltbank hat ihren Wachstum zum Großteil der Sonnenenergie zu verdanken. Der Umweltbank-Vorstandschef Horst Popp sagte in Nürnberg, das die Umweltbank in den zehn Jahren ihres Bestehens von der Windbank zur Sonnenbank geworden ist. Als die Bank gegründet wurde, machten Windkraftanlagen 45 Prozent des Kreditgeschäftes aus. Dieser Anteil an Wind- und Wasserkraftanlagen macht heute nur noch einen Anteil von 20 Prozent am Kreditgeschäft aus. Im Gegensatz dazu ist der Anteil an Krediten für Sonnenenergie und für ökologische Bauten auf 33 Prozent gestiegen. Der Jahresüberschuss der Umweltba...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)