Riester-Rente weiter im Aufschwung » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Altersvorsorge > Riester-Rente weiter im Aufschwung

Der sich schon im Novenber vergangenen Jahres gezeigte Trend zur steuerlich geförderten Altersvorsorge, setzt sich auch im ersten Quartal des Jahres 2006 weiter fort. Nach Angaben der ‚"Deutsche Rentenversicherung Bund" sind die zum 15. Mai dieses Jahres veranlassten Auszahlungen an Fördergeldern vierfach höher als noch im letzten Jahr.

Durch die in diesem Jahr erreichte dritte Förderstufe hat die Riester-Rente noch mehr an Attraktivität gewonnen und wurde noch einmal lukrativer: Bis zu einem Betrag von 1575 Euro können Sonderausgaben bei der Einkommenssteuer geltend gemacht werden und für die Einzahlung von drei Prozent des Vorjahreseinkommens gibt es eine Grundzulage von 114 Euro und zusätzlich für jedes kindergeldberechtigte Kind eine Kinderzulage in Höhe von 138 Euro.

Mehr als 570.000 Bürgerinnen und Bürger schlossen im ersten Quartal 2006 einen Riester-Vertrag ab. Auch wenn der prozentuale Anteil von Fondssparplänen weiter ansteigt, war und ist der Verkaufsschlager im Rahmen der Riester-Rente die private Rentenversicherung.

Trotz der Rekordauszahlungssumme im Mai gibt es keinen Grund zur Entwarnung. Zwar sind laut jüngsten Umfragen der Gesellschaft für Konsumforschung (GfK) die meisten Deutschen von der Notwendigkeit der privaten Altersvorsorge überzeugt, doch nach dem Institut für Altersvorsorge (DIA) hat noch immer jeder fünfte Deutsche keine privaten Vorsorgemaßnahmen getroffen.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Deutsche sparen wenig für die Rente Laut dem jüngsten AXA Ruhestand-Barometer legen die Deutschen wenig Geld für ihren Ruhestand zurück. Im internationalen Vergleich wird nur in Frankreich noch weniger für die Rente gespart als hierzulande. Dem Bericht zufolge spart jeder Deutsche im Durchschnitt pro Jahr 3900 Euro für die Rente zurück, jeder Franzose sogar nur 2100 Euro. Die fleißigsten Renten-Sparer gibt es in der Schweiz: Hier liegt jeder Bürger rund 7900 Euro pro Jahr für die Rente zurück. Das AXA Ruhestand-Barometer zeigt auch, dass fast jeder zweite Deutsche (46%) für die Rente spart, aber dass auch jeder fünfte deutsche ...
Bund fordert fälschlich gezahlte Riester-Zuschüsse zurück Nach einem Bericht des Bayerischen Rundfunks (BR) fordert der Bund fälschlich gezahlte Zuschüsse zur Riester-Rente zurück und greift bei den betroffenen Riester-Sparern einfach selbst auf die Konten zu. Es soll sich um Fälle handeln, bei denen die Voraussetzungen für die staatliche Förderung nicht oder nicht mehr erfüllt sind, hiervon sollen Millionen Sparer betroffen sein. Laut BR wurde bislang eine Summe von etwa 500 Millionen Euro zurückgefordert. Ein Sprecherin des Bundesfinanzministerium bestätigte, dass die Zulagen-Berechtigungen im letzten Jahr überprüft wurden und dass es in der Folge...
Mit Fonds für später vorsorgen Möglichkeiten, etwas für die private Altersvorsorge zu tun, gibt es viele: Kapitallebensversicherungen, Riester- und Rürup-Rente oder betriebliche Regelungen sind nur einige Beispiele. Doch man kann auch selbst aktiv werden und das tun, was beispielsweise Lebensversicherer machen: einen festen monatlichen Betrag an den Finanzmärkten investieren. Wegen der Risikostreuung bieten sich hier in erster Linie Fonds an. Vorteil: Man spart sich die Abschluss- und die Verwaltungsgebühren, die bei der Lebensversicherung anfallen. Nachteil: Es gibt keinen Garantiezins, die gewählten Fonds können auch an ...
Steuern sparen mit der Rürup-Rente Für Selbstständige und Freiberufler besteht bei der Rürup-Rente jetzt eine wesentlich bessere Möglichkeit fürs Alter vorzusorgen und auch noch Vater Staat an der Finanzierung zu beteiligen. Vom Gesetzgeber wurde zum Jahreswechsel bei der vorher durchaus tückischen Günstigerprüfung nachgebessert. Konnte es bisher durchaus passieren, dass die eingezahlten Beträge steuerlich nicht berücksichtigt wurden, so können diese durch einen separaten Sonderausgabenabzug in der Steuererklärung jetzt auf jeden Fall geltend gemacht werden. Die Rürup-Rente ist daher für Freiberufler und Selbstständige ein ...
Die Vorteile von Riester-Fondssparplänen Riester-Sparmöglichkeiten für interessierte Anleger gibt es verschiedene. Da sind die Riester-Sparpläne der Banken, Riester-Rentenversicherungen und Riester-Fondssparpläne. Der Vorteil von Riesterverträgen im Allgemeinen ist die gesetzliche Vorgabe, dass dem Sparer zum Ende der Laufzeit oder zu Beginn der Rente als Minimum seine eingezahlten Beiträge zuzüglich der staatlichen Zulagen zur Verfügung stehen sollen. Bankensparpläne haben eine verhältnismäßig schwache Rendite und die Riester-Rentenversicherungen sind meist an hohe Kosten gekoppelt. Die besten Möglichkeiten für gute Renditen versp...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)