Heilpraktikerversicherung: Test und Vergleich ist wichtig » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Versicherungen > Heilpraktikerversicherung: Test und Vergleich ist wichtig

Heilpraktikerversicherungen zählen heute zu den beliebtesten Krankenzusatzversicherungen in Deutschland. Vor dem Vertragsabschluss mit einem Anbieter sollte jedoch ein Vergleich durchgeführt werden.

Da die Heilpraktikerversicherung mittlerweile von einer Vielzahl von privatrechtlich-organisierten Versicherungsgesellschaften angeboten wird, sind die Leistungs- und Preisunterschiede der Tarife enorm. Unterschiede auf Leistungsebene fallen vielen Verbrauchern  oft erst im Versicherungsfall auf. Um zu hohe Kosten zu vermeiden, sollte vor Vertragsabschluss ein Vergleich durchgeführt werden.

Der Vergleich der Heilpraktikerversicherungen zeigt die Unterschiede zwischen den Tarifangeboten der Versicherer und geht auf Differenzen auf Leistungs- und Beitragsebene ein. Die Auswahl eines geeigneten Versicherungsangebotes sollte nicht ausschließlich unter Berücksichtigung der Beitragshöhe erfolgen. Vor allem bei sehr günstigen Angeboten zeigen sich oft Defizite bei den Leistungen, die den Versicherten im Versicherungsfall teuer zu stehen kommen können.

Bei Vergleichen und Tests der Heilpraktikerversicherungen muss zwingend auf verschiedene Merkmale eingegangen werden. Neben den versicherten Abrechnungsverfahren sind für die individuelle Entscheidung die angebotenen Erstattungssätze und die im Tarif eingeschlossen Abrechnungsverfahren relevant.

Eine Heilpraktikerversicherung lohnt sich oft vor allem für Kassenpatienten. Die Gesetzlichen Krankenkassen übernehmen die Kosten, die im Zuge von Heilpraktikerbehandlungen entstehen, nicht mehr, sodass die Patienten diese selbst begleichen müssen. Durch eine Heilpraktikerversicherung kann dieser Kostenfalle vorgebeugt werden.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Zusatzversicherungen frühzeitig abschließen Kassenpatienten können ihren Versicherungsschutz mit privaten Zusatzversicherungen deutlich verbessern. So werden vor allem beim Zahnersatz ‚"Luxus-Lösungen" möglich, die ohne Zusatzversicherung nur mit hohen Zuzahlungen realisiert werden könnten. Wer jedoch glaubt, es reiche aus, einen Monat vor dem Zahnarztbesuch eine Zahnersatz-Zusatzversicherung abzuschließen, der irrt: Die Versicherungen haben in ihren Bedingungen geregelt, dass der Versicherungsschutz erst nach einiger Zeit greift. Zumeist beträgt die Wartezeit mehrere Monate. Gesetzlich Krankenversicherte sollten also frühzeitig ...
Nürnberger Versicherung sponsort Ohm Schule Die Nürnberger versicherung sponsort die Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule mit 50 Notebooks. Bei den Laptops handelt es sich um 50 hochwertige Toshiba Rechner. Bislang wurden sie in der Nürnberger Versicherungsgruppe eingesetzt und sind nun turnusgemäß ausgewechselt worden. Die Geräte sind technisch sowie optisch in hervorragendem Zustand. Mit dieser Spende unterstützt die Nürnberger Versicherung insbesondere Studierende, die sich finanziell keinen eigenen Laptop leisten können.
Sozialbeiträge sollen sinken Zeitungsberichten zu Folge soll in der großen Koalition im Herbst darüber entschieden werden, mit mittelfristig die Sozialbeiträge gesenkt werden sollen. Die Grundsätzliche Entscheidung, dass Beiträge zur Sozialversicherung gesenkt werden sollen, soll bereits gefallen sein. So könnten im Wahljahr 2009 die Beiträge zur Rentenversicherung im 0,3 Prozentpunkte fallen, die für die Arbeitslosenversicherung um ebenfalls 0,3 Prozent und die für die Krankenversicherung um 0,5 Prozent. Eine solche Senkung würde für die Arbeitnehmer in Deutschland eine Entlastung von ca. acht Milliarden Euro bedeuten. ...
Debeka mit neuen Vorstandsmitgliedern Mit Datum zum 01.07.2007 werden Dr. Peter Görg und Thomas Brahm neue stellvertretende Vorstandsmitglieder der vier Debeka Versicherungsunternehmen. Beide haben Ihre Laufbahn bei dem Koblenzer Versicherungsunternehmen begonnen. Der 43-jährige Brahm wird die Verantwortung für den Bereich Personal, Innere Dienste und die Leistungszentren der Krankenversicherung übernehmen, während der 51-jährige Görg für die Bereiche Recht, Steuern und Allgemeine Versicherung zuständig sein wird. Die Beiden neuen Mitglieder des Vorstandes sind bereits seit vielen Jahren im Unternehmen und verfügen über sehr g...
Die wichtigsten Versicherungen für Existenzgründer Wer sich selbstständig machen möchte, der muss nicht nur das nötige Geld und einen guten Businessplan, sondern auch die richtigen Versicherungen haben. Die Gewerbeversicherung, die Betriebshaftpflichtversicherung und die Vermögensschadenhaftpflicht sind für etablierte Unternehmen eine Selbstverständlichkeit. Junge Start-up-Unternehmen müssen sich zunächst einmal kundig machen, welche betrieblichen Versicherungen für sie infrage kommen. Aber welche dieser Versicherungen müssen abgeschlossen werden und welche sind zumindest am Anfang nicht so wichtig? Die betriebliche Haftpflichtversicherung ...
Von Nancy (Insgesamt 131 News)