Gesetzliche Unfallversicherung schützt bei Betriebsfeier » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Versicherungen > Gesetzliche Unfallversicherung schützt bei Betriebsfeier

Zahlt die Unfallversicherung, wenn ein Partygast mitten in der Nacht nach reichlich Alkoholgenuss stürzt und sich ernsthaft verletzt? Nicht, wenn es sich um eine private Feier handelt. Hat jedoch die Firma eingeladen, gibt es Geld von er gesetzlichen Unfallversicherung.

Diese zahlt nämlich grundsätzlich bei Unfällen, die während der Arbeit und auf dem Weg dorthin geschehen. Unter den Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung fallen außerdem alle betrieblich bedingten Veranstaltungen, und zu dieser Kategorie sind auch Betriebsfeiern zu zählen. Ob die Party nach dem Abendessen endet oder bis zum Morgengrauen dauert, spielt dabei grundsätzlich keine Rolle. So entschied es nun das Sozialgericht in Frankfurt am Main. Nach 3 Uhr morgens war ein alkoholisierter Mitarbeiter eine Treppe hinuntergestürzt und hatte sich dabei schwere Kopfverletzungen zugezogen. Die gesetzliche Unfallversicherung müsse zahlen, entschieden die Richter.

Anders hätte der Fall nur gelegen, wenn eine feste Zeit für das Ende der Betriebsfeier bestimmt worden gewesen wäre oder der Firmenchef bzw. ein Vorgesetzter die Party für beendet erklärt hätte. Da jedoch beides nicht geschah, so die Sozialrichter, habe der Versicherungsschutz so lange gegolten, bis der letzte Mitarbeiter nach Hause ging.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Ausbildungsversicherung Experten weisen darauf hin, dass Eltern, die mit dem Gedanken spielen für Ihr Kind eine Ausbildungsversicherung abzuschließen sich im Vorwege gut informieren sollten. Häufig gibt es neben der Ausbildungsversicherung noch andere Möglichkeiten, Geld für die eigenen Kinder anzusparen, was ihnen dann später zur Verfügung steht. Eine Ausbildungsversicherung wird häufig von Eltern abgeschlossen, damit die eigenen Kinder später einen leichteren Start ins Berufsleben haben. Dabei wird ein regelmäßiger Betrag in einen Vertrag eingezahlt, der dann später zur Auszahlung kommt, plus Überschussbeteiligun...
Regierung: Kassenbeiträge bald auf 15,5 Prozent Gesundheitsfonds sei Dank, die Deutschen werden wohl bald wieder tiefer in die Tasche greifen müssen, zusammen mit dem neuen Gesundheitsfonds zum 1. Januar 2009 sollen auch die Beiträge zur gesetzlichen Krankenkasse drastisch ansteigen. Wie die Bundesregierung heute gegenüber der der Bild-Zeitung bestätigte rechnet man offenbar mit einem Beitragssatz von mindestens 15,5 Prozent. Ein solcher Satz soll realistisch sein, so zitiert das Blatt in seiner Ausgabe vom Donnerstag aus einer Regierungs-Analyse zum Gesundheitsfonds. Der Grund für den darstischen Beitragsanstieg sollen der Analyse nach...
Hagelversicherung schützt nicht vor Temperatursturz Nach einem Urteil des Landgerichts Schwerin, über das die Fachzeitschrift "Recht und Schaden" berichtet, sind Dachschäden, die durch einen Temperatursturz verursacht werden, nicht von der Hagelversicherung abgedeckt (Az.: 6 S 32/09). Im konkreten Fall weigerte sich eine Hagelversicherung, die Kosten für die Reparatur von Spannrissen in den Dachschindeln eines Wohnhauses zu übernehmen. Die Risse sind bei einem Hagelsturm entstanden, allerdings in Folge eines Temperatursturzes und nicht durch die Hagelkörner selbst. Die Schweriner Richter erklärten die Leistungsverweigerung der Versicherung fü...
Umfrage zur Kundenzufriedenheit bei Versicherungen Im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv führte das Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) eine umfrangreiche Befragung zum Thema Kundenzufriedenheit bei insgesamt 17 Versicherungen durch. Sie ergab, dass sich die Kunden von ihrer Versicherung vor allem eine schnelle Schadensregulierung, ein faires Preis-/Leistungs-Verhältnis und kompetente Beratung wünschen. Doch gerade im Bereich der Regulierung von Schadensfällen zeigen sich die Kunden zunehmend ungehalten. Waren in 2011 nach eigenen Angaben nur 10% der Befragten mit der Bearbeitung in Schadensfällen ihrer Versicherung unzufrieden, war...
Gothaer Versicherung mit hohem Gewinn Die Gothaer Versicherung hat im abgelaufenen Geschäftsjahr ein Konzernergebnis von 120 Millionen Euro erzielt und damit zum vierten Mal in Folge das beste Konzernergebnis erreicht. Im Vergleich zum Vorjahr bedeutet dies eine Steigerung von 16 Prozent. Mit diesem Ergebnis hat sich die Ertragslage des Konzerns in den letzten Jahren stetig verbessert. Der Umsatz des Unternehmens betrug im vergangenen Jahr ca. 3,9 Milliarden Euro bei einem Verwaltungskostenanteil von 444 Millionen Euro. Der Umsatz stieg damit um 1,3 Prozent. Die Anzahl der Mitarbeiter des Konzerns sank im letzen Jahr auf 5.730, ...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)