Rechtschutzversicherung bekommt Geld zurück » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Rechtsschutz > Rechtschutzversicherung bekommt Geld zurück

Wenn ein Rechtsanwalt einen erkennbar aussichtslosen Prozess führt, bleibt er am Ende womöglich auf seinen Kosten sitzen – so geschehen in einem Fall, den das Oberlandesgericht Koblenz nun zu verhandeln hatte.

Hier fand sich der Anwalt als Beklagter wieder. Prozessgegner: die Rechtschutzversicherung seines Mandanten. Die Versicherung hatte ihrem Kunden zunächst die Kostenübernahme für ein Verfahren zugesagt. Es stellte sich später heraus, dass der Prozess mit Sicherheit verloren gehen würde. Der Anwalt jedoch agierte weiter – laut Gericht eine Verletzung des Anwaltsvertrages mit der Rechtschutzversicherung.

Die Assekuranz darf deshalb nun Schadenersatz von dem Anwalt verlangen.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Rechtschutzversicherung bekommt Geld zurück
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

HUK Coburg baut Rechtsschutz aus Die Ansahl Consulting AG weist darauf hin, dass die HUK Coburg ihren Rechtsschutz erweitert hat. Die Versicherung arbeitet nun mit dem Anwaltsnetzwerk APRAXA zusammen, einer Genossenschaft, in der etwa 640 Rechtsanwalts-, Steuerberater- und Wirtschaftsprüferkanzleien zusammengeschlossen sind. Um Mitglied bei APRAXA zu werden, müssen bestimmte Qualitätsanforderungen erfüllt sein. Laut Ansahl ist die APRAXA die ideale Ergänzung für das bestehende Anwaltsnetz der HUK Coburg. Die Versicherung strebt schon seit längerem eine Service-Erweiterung im Bereich Rechtsschutz an, die nun durch eine noch b...
Lohnt sich eine Rechtsschutzversicherung für Mieter? Schimmel an den Wänden, falsch berechnete Nebenkosten oder ein Streit im Treppenhaus - Es gibt viele Gründe, warum ein Streit mit dem Vermieter vor Gericht enden kann. Wir sagen Ihnen, warum es sich als Mieter lohnt, über eine Rechtsschutzversicherung nachzudenken. Mietverhältnis mit Konfliktpotenzial Leider steht es mit dem Verhältnis von Mietern und Vermietern nicht immer zum Besten. Streitpunkte wie Erhöhungen der Miete, Kinderlärm, Haustiere, Mängel in der Wohnung oder Kündigungsfristen sorgen für viel Konfliktpotenzial. Nicht selten findet man sich am Ende vor Gericht wieder. Statistiken ...
Verbraucherschutz erfolgreich bei Rechtsschutzversicherung Bereits seit mehreren Jahren kämpft die Verbraucherzentrale Hamburg gegen umstrittene Klauseln in den Geschäftsbedingungen von Rechtsschutzversicherungen. Grund: Viele Rechtsschutzversicherer verweigern bei arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen die Kostenübernahme, wenn der Versicherte sich auf eine Verhandlung mit dem Arbeitgeber über eine außergerichtliche Einigung eingelassen hat. Die Versicherer begründen ihre Weigerung damit, dass ein gerichtliches Verfahren "die Kosten unnötig erhöht" oder dadurch "ihre Erstattung" erschwert" sei. Die Verbraucherzentrale bewertet dies als problematisc...
DAS Rechtsschutz für Studenten Die DAS (Deutscher Automobil Schutz Allgemeine Rechtsschutz-Versicherungs-AG) bietet seit kurzem eine spezielle Rechtsschutzpolice für Studenten an. Sie kostet EURO 74,14 bei jährlicher Zahlung (inkl. Mietrecht EURO 94,97). Die Vorteile dieser Rechtsschutzversicherung: - Arbeitsrechtsschutz ist enthalten. - Sozialrechtsschutz ist enthalten - Reiserechtsschutz ist enthalten - Die Versicherung ist günstiger als viele Angebote für Nichtstudenten - Der Selbstbehalt liegt bei nur EURO 50,00 - Telefonhotline für erste Einschätzung des Rechtsproblems Die Nachteile der Rechtsschutzversicherung: - ...
Rechtsschutz für Soldaten soll gestärkt werden Nach einer Anordnung des Bundesinnenministeriums soll der Rechtsschutz von Bundeswehr-Soldaten im Auslandseinsatz verbessert werden. Der Bund soll demnach zukünftig die Anwaltskosten von Soldaten, Bundespolizisten und Diplomaten übernehmen, wenn diese dienstbedingt Rechtsschutz benötigen. Bislang konnten sie in einem solchen Fall lediglich einen Antrag auf ein zinsloses Darlehen stellen. Verteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) und der Bundeswehrverband haben die Änderung, die natürlich nicht bei vorsätzlichem Handeln des Soldaten gilt, aus aktuellem Anlass durchgesetzt. Am 28. August ers...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *