Rechtschutzversicherung bekommt Geld zurück » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Rechtsschutz > Rechtschutzversicherung bekommt Geld zurück

Wenn ein Rechtsanwalt einen erkennbar aussichtslosen Prozess führt, bleibt er am Ende womöglich auf seinen Kosten sitzen – so geschehen in einem Fall, den das Oberlandesgericht Koblenz nun zu verhandeln hatte.

Hier fand sich der Anwalt als Beklagter wieder. Prozessgegner: die Rechtschutzversicherung seines Mandanten. Die Versicherung hatte ihrem Kunden zunächst die Kostenübernahme für ein Verfahren zugesagt. Es stellte sich später heraus, dass der Prozess mit Sicherheit verloren gehen würde. Der Anwalt jedoch agierte weiter – laut Gericht eine Verletzung des Anwaltsvertrages mit der Rechtschutzversicherung.

Die Assekuranz darf deshalb nun Schadenersatz von dem Anwalt verlangen.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

BVG stärkt Rechtsschutz von Anwohnern gegen Atommüll-Transporte Am letzten Donnerstag hob das Bundesverfassungsgericht zwei Urteile des niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts auf, das die Berufung von zwei Bürgern, als unzulässig abgewiesen hatte. Die beiden Bürger aus dem Landkreis Lüchow-Dannenberg hatten gegen einen Castor-Transport geklagt, hatten vor dem Verwaltungsgericht jedoch keinen Erfolg. Anders als das Oberverwaltungsgericht erklärten die Karlsruher Richter, dass eine inhaltliche Überprüfung des spezifischen Gefährdungspotentials bei der Beförderung von Kernbrennstoffen erfolgen müssen. Anwohner, die unmittelbar an einer Transportstrecke f...
D.A.S. Existenz-Rechtsschutz im Produktcheck Die "Welt" hat die Existenz-Rechtsschutzversicherung der D.A.S. einem Produktcheck unterzogen und kommt zu dem Ergebnis, dass es von der Größe und Art des Unternehmens abhängt, ob sich der Abschluss dieser Versicherung lohnt oder nicht. Die Existenz-Rechtsschutz richtet sich an Freiberufler und Selbstständige, die sich gegen ausfallende Forderungen absichern wollen. Darüber hinaus gehört auch eine Inkassodientsleistung des Versicherers zum Leistungsumfang der Versicherung dazu: Die D.A.S. versucht ausstehende Forderungen ab 100 Euro einzutreiben. Dazu gehören verschiedene Mahnungen bis hin zu...
BGH: Unwirksame Klauseln in der Rechtsschutzversicherung Anfang Mai hat der Bundesgerichtshof (BGH) die sogenannten Effektenklauseln zahlreicher Rechtsschutzversicherungen als zu unklar formuliert und damit als unwirksam erklärt (Az.: IV ZR 84/12). In der Urteilsbegründung hieß es, dass ein Kunde den Versicherungsschutz in Zusammenhang mit dem Kauf und Verkauf von Aktien oder Fonds kaum verstehen kann. Die Folge des Urteils: Die entsprechenden Klauseln dürfen nun nicht mehr verwendet werden, die Versicherungen müssen neue Formulierungen finden, die deutlich machen, für welche Klagen kein Deckungsschutz besteht und statt des Wortes "Effekte" lieber ...
Rechtsschutz übernimmt keine Kosten bei Selbstvertretung Nach einem Urteil des Amtsgerichts München muss eine Rechtsschutzversicherung keine Anwaltsgebühren bezahlen, wenn sich ein Rechtanwalt in einem Prozess selbst vertritt (Az.: 121 C 28564/07). Das Urteil ist rechtskräftig. Im konkreten Fall hatte sich ein Anwalt in einem Arbeitsgerichtsprozess selbst vertreten und forderte danach von seiner Rechtsschutzversicherung die Erstattung der Gebühren und Auslagen in Höhe von 629 Euro. Hätte der Anwalt einen Kollegen mit der Übernahme des Falls beauftragt, wären diese Kosten entstanden. Das Münchner Gericht wies die Klage des Mannes mit der Begründung...
360°-Rechtsschutz der Advocard im Schnelltest Die überarbeitete Rechtsschutzversicherung der Advocard heißt "360°-Rechtsschutz" und wirbt damit, dass sie Verbrauchern "in allen Lebenslagen" juristische Hilfe bietet. Wie der Schnelltest der Stiftung Warentest zeigt, stimmen die deftigen Werbeversprechen der Advocard jedoch nicht, auch wenn es einige positive Merkmale der Versicherung gibt. So zahlt die Advocard auch sogenannte "vorsorgliche anwaltliche Beratungen", die von den Versicherten in Anspruch genommen werden können, noch bevor es zu einem konkreten Streitfall kommt. Allerdings gibt es für diese Beratungsleistungen eine Obergrenze...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)