Kfz Versicherung: Preis vor Leistung » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Kfz Versicherung: Preis vor Leistung

Eine bundesweit repräsentative Studie der deutschen Internet Versicherung AG hat unter 1.000 Befragten ergeben, dass die Beitragshöhe das ausschlaggebende Kriterium bei der Wahl der geeigneten Kfz-Versicherung ist. 89 Prozent der Befragten gaben dieses Kriterium bei der Umfrage an, danach folgen mit 56 Prozent die individuellen Nachlässe, wie z.B. für Familien, Wenigfahrer oder Garagenbesitzer.

Auch das Internet spielt bei der wahl der geeigneten Autoversicherung eine große Rolle. Knapp jedem Fünften ist es wichtig, seine Kfz-Versicherung online abschließen zu können. Gerade Online-Autoversicherer bieten meist besonders günstige Konditionen, da Ihnen von ihren Kunden ja ein Teil der Arbeit abgenommen wird.

Geht es um den Schadenfall, so ist den Befragten der Service besonders wichtig, so ist die 24-Stunden-Hotline im Schadenfall für 44 Prozent ein sehr wichtiges Entscheidungskriterium. In Sachen Leistungen ergab sich folgendes Bild: Für 68 Prozent besitzt der so genannte Rabattretter besondere Priorität, gefolgt mit 54 Prozent der Befragten ist das nächstwichtigste die 100. Mio. Euro Deckungssumme in der Kraftfahrthaftpflicht-Versicherung, die auch bei größeren Unfällen gegen das Risiko immenser Schadenersatzansprüche absichert.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Autoversicherung im Ausland Wenn man sich mit seinem PKW dauerhaft in einem anderen Land wie z. B. Spanien aufhalten will, so muss man das Fahrzeug ummelden und auch eine PKW Versicherung in Spanien abschließen. Hält man sich allerdings nur für einen bestimmten Zeitraum dort auf, so ist eine Ummeldung nicht nötig. Wenn man den dauerhaften Umzug nach Spanien plant, sollte man sich darüber bewusst sein, dass die KFZ – Versicherung in Spanien teuerer ist als in Deutschland. Der Versicherungsumfang ist allerdings auch besser, so besteht unbegrenzte Deckung in der Haftpflicht, es ist eine Rechtsschutzversicherung enthalten ...
Kfz-Versicherung: Reparaturkosten-Versicherung von Generali In Österreich bietet die Generali Versicherung als erste Versicherungsgesellschaft eine Reparaturkosten-Versicherung an. Während Autohalter in Deutschland bislang vergebens auf eine solche Versicherung warten, können sich österreichische Autobesitzer in Zukunft vor den Kosten infolge von Reparaturen schützen. Der neue Versicherungsschutz der Generali soll ab Februar 2011 für Kunden zur Verfügung stehen. Er kann zunächst ausschließlich von privaten Kasko-Kunden in Anspruch genommen werden. Für 7 bis 11 Euro im Monat können sich österreichische Autofahrer ab kommendem Jahr gegen unvorhergesehen...
Neue Typklassen in der Kfz-Versicherung ab 2008 Ab Januar 2008 erfolgt die Einstufung der Typklasse eines Kraftfahrzeugs nach neuen Kriterien, so dass sich auch die Kosten der Haftpflichtversicherung für die Kunden ändern können, da diese hauptsächlich nach der Typklassen bestimmt werden. Schätzungen des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zufolge, betrifft die Änderung der Typklassen ca. 70% aller Autofahrer, die dann auch bei ihrer Haftpflichtversicherung neu eigestuft werden. Versicherungsunternehmen zufolge wird die Schadenswahrscheinlichkeit mit dem neuen Einstufungssystem besser abgebildet und somit auch mehr G...
Keine Kfz-Versicherung bei Unfallflucht Nach einem Urteil des Saarländischen Oberlandesgerichts riskieren Autofahrer, die Unfallflucht begehen, den Versicherungsschutz ihrer Kfz-Versicherung. Das ist auch dann zulässig, wenn bei dem Unfall nur das eigene Fahrzeug beschädigt wurde und kein Dritter zu Schaden gekommen ist (Az.: 5 U 424/08). Im konkreten Fall ging es um einen Autofahrer, der nachts von der Straße abkam und gegen eine Grundstückseinfriedung fuhr, wobei sein Auto stark beschädigt wurde, er selbst aber unverletzt bliebt. Der Fahrer erklärte, dass ihm ein Zeuge geraten habe, nach Hause zu gehen, was er auch tat, nachdem e...
DEVK: Parkschädenregulierung ohne Rückstufung EIne Umfrage der DEVK Versicherung unter knapp 1900 Autofahrern hat ergeben, dass viele Autofahrer kleinere Blechschäden an ihren Fahrzeugen gar nicht ihrer Versicherung melden. Grund: Angst vor einer zu teuren Schadenregulierung bzw. vor einer Hochstufung der Schadensfreiheitsklasse. Drei Viertel der Befragten gaben an, dass Parkschäden zu den ärgerlichsten Schäden im Straßenverkehr zählen, 87% hatten bereits selbst einen Parkschaden. Die Mehrheit nimmt auch für Kratzer im Lack teure Reparaturen in Kauf. Seit dem 1. September bietet die DEVK Kfz-Versicherung einen Parkschadenschutz an, den d...
Von Mario (Insgesamt 372 News)