Winterreifenpflicht Deutschland: Versicherungsschutz auch ohne Winterreifen? » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Winterreifenpflicht Deutschland: Versicherungsschutz auch ohne Winterreifen?

Ab Samstag gilt in Deutschland die Winterreifenpflicht, wer bei Eis und Schnee ohne Winterreifen unterwegs ist muss mit einem Bußgeld von 40 Euro rechnen, behindert man den Verkehr werden sogar 80 Euro fällig.

Aber was passiert nun bei einem Unfall wenn man ohne Winterreifen unterwegs ist, zahlt die Versicherung oder wie steht es um den Versicherungsschutz? Diese Frage ist nicht ganz eindeutig zu beantworten.

Im Falle eines Unfalls ohne Winterreifen könnte eine Versicherung im Kasko-Bereich Zahlungen verweigern wenn man beispielsweise bei schneeglatter Fahrbahn in die Leitplanke kracht und das Fahrzeug nicht mit Winterreifen ausgerüstet war. Dies könnte dann als grobe Fahrlässigkeit gewertet werden.

Da es bisher aber kaum Urteile gibt dürfte sich hier in Zukunft noch einiges tun und entscheiden, Neuverträge könnten entsprechende Klauseln enthalten die eine Zahlung bei fehlenden Winterreifen ausschließen.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Wechsel der Kfz-Versicherung nach dem 30. November Wer seine Kfz-Versicherung wechseln möchte, muss seine alte Versicherung in der Regel bis zum 30. November gekündigt haben, da bei den meisten Versicherungen nur zum Ende des Kalenderjahres ein Wechsel möglich ist. Um sicher zu gehen, dass die schriftliche Kündigung das Versicherungsunternehmen rechtzeitig erreicht, sollte die Kündigung frühzeitig und vor allem per Einschreiben mit Rückschein versendet werden. Ein Wechsel der Kfz-Versicherung nach dem 30. November ist in einigen Ausnahmefällen möglich. Zum einen dann, wenn sich der Vertrag nicht zum 1. Januar, sondern zu einem anderen Monat ve...
Versicherungen für Fahranfänger Der Führerschein ist geschafft und das erste Auto steht auch schon auf dem Hof. Der Traum von vielen jungen Menschen ist es, endlich mit 18 Jahren Auto fahren zu dürfen. Besonders für junge Männer fangen die Probleme allerdings an, wenn es darum geht, das Fahrzeug zu versichern. Die Stiftung Warentest hat vor kurzem eine Untersuchung durchgeführt, bei der Preis und Leistung von 55 Autoversicherungen verglichen wurden. Die Unterschiede waren dabei gravierend. So sollte die Jahresprämie für die teuerste Kfz-Versicherung fast 4.000 Euro kosten, und das bei schlechteren Leistungen als bei andere...
Kfz-Versicherung: Welcher Prämienretter ist sinnvoll? Es gibt verschiedene Optionen, mit denen sich Verbraucher in der Kfz-Versicherung vor einer Prämienerhöhung im selbstverschuldeten Schadensfall schützen können. Die beiden gängigen Varianten Rabattschutz und Rabattretter haben jedoch sehr unterschiedliche Auswirkungen. Das Online-Versicherungsportal Check24 nennt die Vor- und Nachteile der beiden Varianten und rät Verbrauchern, diese bei der Entscheidung für einen Versicherungswechsel zu berücksichtigen. Der sogenannte Rabattretter sorgt dafür, dass der Versicherte im Schadenfall maximal so weit zurückgestuft wird, dass er nicht mehr bezahlen...
Fahrtraining kann Rabatte in der Kfz-Versicherung bringen Katrin Rüter de Escobar vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) weist darauf hin, dass ein Fahrsicherheitstraining für Autofahrer Rabatte bei ihrer Kfz-Versicherung einbringen können. Zwar biete nicht jede Versicherung entsprechende Vergünstigungen an, aber es lohne sich, bei der eigenen Versicherung nachzufragen. Anbietern, die ihren Kunden aufgrund eines Fahrsicherheitstrainings Rabatte gewähren, genügt es in der Regel, wenn diese ihre Teilnahmebestätigung an einem anerkannten Training vorlegen. Es gibt jedoch bestimmte Voraussetzungen, damit das Training anerkannt wi...
Zentralruf der Versicherer hilft Wer im Urlaub im Ausland einen Unfall mit dem PKW erleidet, der trifft häufig auf Sprachbarrieren mit dem Unfallgegner und mit den Behörden in dem fremden Land. Um Urlaubern innerhalb der EU bei solchen Problemen unter die Arme zu greifen wurde der Zentralruf der Versicherer eingerichtet. Jede europäische Versicherung hat für diesen Zweck in jedem Mitgliedsland stellvertretende Sachverständige benannt. Wer im Ausland einen Unfall hatte, kann unter der Rufnummer 0180/25026 (6 Cent/min) erfragen, welcher Versicherungsbeauftragte in diesem Fall unterstützt. Von den Deutschen Versicherern (GDV) ...
Von Mario (Insgesamt 372 News)