Autoversicherung für Fahranfänger drastisch gestiegen » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Autoversicherung für Fahranfänger drastisch gestiegen

Seit 2003 gab es eine starke Erhöhung der Versicherungsprämien speziell für Fahranfänger, die Prämien wurden für Fahr-Anfänger um satte 15% erhöht, zum Vergleich bei „erfahrenden Autofahrern“ stiegen die Prämien seit 2003 lediglich um 8 %, somit gibt es einen Preisanstieg von satten 7 Prozent bei Fahranfängern zu verzeichnen.

Die billigen Versicherungen, also gerade die Versicherungsgesellschaften die in der Vergangenheit immer mit der billigen Autoversicherung für Fahranfänger geworben haben, haben jetzt die Prämien massiv erhöht. Scheinbar kam man mit der ursprünglichen Werbe – Kalkulation nicht mehr zurecht.

Tipp:
An dieser Stelle auch nochmal der Hinweis auf unseren neuen Kfz Versicherungsvergleichsrechner, mit dem Sie bequem und kostenlos die Tarife mehrerer Kfz-Versicherungen vergleichen können. Zum KFZ Vergleichsrechner

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Autoversicherung für Fahranfänger drastisch gestiegen
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

PKW-Rückrufaktionen keine Bagatelle Die Zurich Versicherung weist darauf hin, dass Rückrufaktionen von PKW-Herstellern keine Bagatelle sind und auch keinesfalls ignoriert werden sollten. Vor allem, wenn die Rückrufe gestartet wurden, weil sicherheitsrelevante Bauteile Probleme haben oder machen, sollten die Aktionen nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Jeder Autofahrer, der von einer Rückrufaktion erfährt, unter die auch sein Fahrzeug fällt, sollte diesem Rückruf auf jeden Fall unbedingt Folge leisten und sich an die Empfehlungen des Herstellers verlassen. Wer nämlich eine Rückrufaktion absichtlich ignoriert und im ...
Platz 1 für Condor Versicherung Das Institut der Versicherungsmakler e. V. hat eine Umfrage unter den Versicherungsmaklern vorgenommen. Seitens der Makler wurden die 14 bedeutenden Unternehmer der KFZ – Versicherungsbrache nach Schulnoten beurteil. Den ersten Platz belegte mit einem Ergebnis von 1,83 die Condor Versicherungsgruppe. Befragt wurden 413 Makler. Gunnar Rutz, KFZ - Abteilungsleiter bei der Condor Versicherungsgruppe sagte zu diesem Erfolg: ‚"Wir sind sehr glücklich über das tolle Ergebnis der Umfrage und fühlen uns auf unserem Weg bestätigt." Weiter sagte er, dass die Tatsache, die höchste Zufriedenhe...
Nach Unfall in EU-Ausland darf Klage in Deutschland erhoben werden Wie der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg am Donnerstag entschied, dürfen Autofahrer, die im EU-Ausland einen Unfall hatten, auch an ihrem Heimatort gegen die Versicherung des Unfallgegners klagen (Az: C-463/06). In dem konkreten Fall klagte ein deutscher Autofahrer mit Wohnort Aachen, der einen Unfall in den Niederlanden hatte, gegen das niederländische Versicherungsunternehmen vor dem Amtsgericht Aachen. Grund der Klage war eine unzureichende Schadensregulierung seitens der Versicherung. Bevor eine Entscheidung zur Sache getroffen werden konnte, kam es zum Streit über die Zuständi...
Schadenfreiheitsrabatt bei Versicherung von Firmenwagen Arbeitnehmer die von Ihrer Firma einen Dienstwagen gestellt bekommen und wo der Arbeitgeber auch die Versicherung für den Firmenwagen zahlt, müssen sich um den Schadensfreiheit ihrer privaten Autoversicherung nicht gleich Sorgen machen. Bei einem Dienstwagenfahrer der seine private Auto -Versicherung ruhen lässt, bleibt der Schadenfreiheitsrabatt je nach Vertrag für drei bis sieben Jahre unangetastet. Danach fällt der Rabatt pro Jahr um eine Stufe. Allerdings kann man auch den privaten Schadenfreiheitsrabatt auf den Dienstwagen übertragen lassen und später wieder mitnehmen. Hierzu ist aller...
Unverschuldete Unfallschäden dürfen über Marken-Werkstätten abgerechnet werden Versicherungen müssen bei unverschuldeten Unfällen auch für die Kosten aufkommen, die für Reparaturen in Markenwerkstätten entstehen. Das hat das Landgericht Augsburg entschieden (Az.: 4S1655-08). Im konkreten Fall wollte ein Mann, der unverschuldet in einen Unfall verwickelt war, die Reparatur seines Autos in seiner Markenwerkstatt vornehmen lassen und die Kosten mit der Versicherung des Unfallverursachers abrechnen. Diese verweigerte jedoch die Kostenübernahme mit der Begründung, dass die Reparatur weniger gekostet hätte, wenn sie in einer markenunabhängigen Werkstatt durchgeführt worden w...
Von Mario (Insgesamt 372 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *