Autounfall aufgrund tiefstehender Sonne » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Autounfall aufgrund tiefstehender Sonne

Wird man als Autofahrer von der Sonne geblendet, überfährt eine rote Ampel und verursacht dann noch einen Unfall, so muss die Autoversicherung den eigenen Schaden nicht zahlen. Eine Frau wollte von ihrer Vollkaskoversicherung den Schaden an ihrem Fahrzeug ersetzt haben, nachdem sie wegen der tief stehenden Sonne ein Rotlicht übersehen und einen Unfall verursacht hatte.

Das Urteil des Amtsgerichts München (Az.: 345 C 12275/05), wies die Klage allerdings ab und die Versicheruung musste den Schaden nicht zahlen.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Immer mehr Mopeds und Mofas werden gestohlen Während die Kfz-Versicherungen von sinkenden Diebstahlzahlen im Pkw-Bereich berichten, zeigt der Trend bei Mopeds und Mofas in die entgegengesetzte Rechnung: Von Jahr zu Jahr werden mehr Zweiräder gestohlen. Im Jahr 2005 stieg die Summe dieser Delikte nach ersten Hochrechnungen erstmals auf mehr als 10.000 Fälle innerhalb von zwölf Monaten. Im Jahr 2004 hatte die Zahl der Diebstähle noch knapp im vierstelligen Bereich gelegen. Die Schadenshöhe blieb mit durchschnittlich rund 1.400 Euro je gestohlenem Zweirad praktisch unverändert. Diebstahlschäden übernimmt die Kaskoversicherung – sofern sie...
Versicherungsangebote von Autobanken Neben den klassischen Fahrzeugfinanzierungen und Leasingverträgen bieten fast alle Autobanken inzwischen auch komplette Mobilitätspakete an, in denen auch Versicherungen enthalten sind. Diese Policen sind oftmals auf einen bestimmten Beitrag festgelegt und das über die komplette Laufzeit des Leasing- bzw. Finanzierungsvertrages und bleiben auch nach einem Unfallschaden konstant. Für den Kunden bedeutet dies Kostensicherheit. Die hier angebotenen Versicherungen können auch zur Stabilisierung von Restwerten aus Fahrzeugleasingverträgen beitragen, so gewähren einige Versicherer Prämienrabatte, w...
Kfz-Haftpflichtversicherung muss bei Eigenschäden nicht zahlen Wenn ein Versicherungsnehmer Halter mehrerer Fahrzeuge ist und durch ein Fahrzeug an einem anderen ein Schaden zugefügt wurde, so muss die Kfz-Haftpflichtversicherung hierfür nicht aufkommen, entschied der Bundesgerichtshof (IV ZR 313/06). Im konkreten Fall war der Kläger sowohl Halter als auch Versicherungsnehmer von zwei PKWs, von denen eines seine Frau fuhr. Als die Ehefrau mit ihrem Auto gegen den Wagen des Klägers stieß, wollte dieser den entstandenen Schaden die Kfz-Haftpflichtversicherung des beschädigten Fahrzeugs in Anspruch nehmen. Die Versicherung lehnte jedoch eine Zahlung ab und...
Welche Versicherung zahlt bei Sturmschäden ? Welche Versicherung bei Sturmschäden für den Schaden aufkommt hängt davon ab was beschädigt wurde, so kommt z.B. die Wohngebäudeversicherung für Schäden am Haus und Dingen, die mit dem Haus fest verbunden sind auf. Der Abschluss einer entsprechenden Police ist bei Mietwohnungen Sache des Vermieters. Die Hausratversicherung übernimmt dagegen alles, was lose ist. Voraussetzung ist hier aber, dass die Gegenstände im Haus untergebracht waren. Eine Ausnahme gilt bei Markisen und Antennen die vom Mieter angebracht wurden, für sie zahlt ebenfalls die Hausratversicherung. Schäden durch Überschwemmu...
Versicherungsverlust durch ungesicherten Hund im Auto Das Onlineportal Check24 weist darauf hin, dass ein Transport von ungesicherten Hunden einen Verlust des Versicherungsschutzes nach sich ziehen kann, wenn der Hund in irgendeiner Form der Auslöser eines Unfalls war. Verkehrsrechtlich gelten alle Tiere, so auch Hunde, als Ladung. Jede Ladung muss im Fahrzeug korrekt gesichert werden. Wer dies nicht tut, muss mit einem Bußgeld in Höhe von bis zu 50 Euro und 3 Punkten in der Verkehrssünderkartei in Flensburg rechnen. Eine richtige Sicherung von Hunden bedeutet, dass sie entweder mit einem Spezialgurt angeschnallt oder in einer extra für Hunde vor...
Von Mario (Insgesamt 372 News)