Werkstattbindung bei Autoversicherung lohnend? » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Werkstattbindung bei Autoversicherung lohnend?

Im Vergleich mit anderen Policen gehören Kfz Versicherungen zu den kompliziertesten Versicherungsformen. Bei Autopolicen stehen Verbrauchern für die Zusammensetzung des Versicherungsvertrages mehrere Möglichkeiten zur Verfügung, die sich aktiv auf den Preis auswirken. Oft wird eine Kfz Versicherung besonders günstig vergeben, wenn sie mit einer sogenannten Werkstattbindung ausgestattet ist.

Durch die Werkstattbindung verpflichtet sich der Versicherungsnehmer im Schadensfall nur eine bestimmte Werkstatt aufzusuchen. Die Werkstätten, die konsultiert werden dürfen, sind mit der jeweiligen Assekuranz abgesprochen. Der Rabatt, der durch die Werkstattbindung bei der Kfz Versicherung entsteht, kann auf die Kooperationsverträge zwischen den Versicherungsgesellschaften und der Werkstatt zurückgeführt werden.

Bei einem Vertrag mit Werkstattbindung bei der Autoversicherung genießt man neben dem günstigerem Preis oftmals auch noch weitere Vorteile, wie beispielsweise Garantie auf die ausgeführte Reparatur, einen Hol- und Bringservice, kostenloses Ersatzfahrzeug sowie eine Innen- und Außenreinigung inklusive. Einige Autoversicherer wie z.b. die R+V 24 Versicherung bietet ihren Kunden diese Dienstleistungen auch ohne Werkstattbindung an. Nähere Details dazu kann man auf www.rv24.de nachlesen.

Sondertarife dieser Art sind beim Großteil der Verbraucher sehr beliebt, da sie mit einem einheitlichen Service gleichgesetzt werden. Laut einer Umfrage des IMWF würden 82 Prozent der Versicherungsnehmer, die bereits über einen Tarif mit Werkstattbindung verfügen, den Sondertarif weiterempfehlen. Für einen solchen Vertrag entscheidet sich laut Umfrageergebnissen etwa jeder dritte Versicherungsnehmer, der eine Kfz Versicherung neu abschließt.

Bei der Auswahl einer Kfz Versicherung ist nicht nur das jeweilige Policenpaket entscheidend. Empfehlenswert ist grundsätzlich ein Vergleich, durch den sich günstige Tarife für den eigenen Bedarf ausfindig machen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Autohersteller setzen Versicherungen unter Druck Das Autohersteller neben dem Verkauf von PKW¬¥s auch das passenden Leasing- oder Finanzierungsangebot im Portfolio hat ist mittlerweile gang und gebe. Auch die PKW-Versicherung wird mehr und mehr direkt zusammen mit dem Fahrzeug selbst verkauft. Die Fahrzeughersteller arbeiten dabei mit Versicherern zusammen, mit denen sie Tarifangebote und Preise verhandelt haben, die für ihre Kunden besonders attraktiv sind. Für die Versicherungen ist der Wettbewerb auf diesem Gebiet sehr hart und die Preise daher entsprechend gering. Damit erhöht sich das Risiko der Versicherungen und die Marge fällt imme...
Prämien bei PKW – Versicherungen Die Berechnung einer Versicherungsprämie erfolgt seitens der Versicherung unter Betrachtung des Schadensrisikos. Für die Höhe der Prämie gilt dabei, je höher dass Schadensrisiko, desto höher die Prämie. Die Berechnung der monatlichen Prämie erfolgt dabei nach einer komplizierten statischen Berechnung. Besonders für Fahranfänger sind Versicherungsprämien in der Regel besonders hoch. Das Risiko, das ein unerfahrener PKW Nutzer einen Unfall baut ist erheblich höher, als dass dies einem Erfahrenen Fahrer passiert. Für viele Fahranfänger ist ein eigener PKW mit eigener Versicherung daher direk...
Kfz-Versicherer gegen Wechselkennzeichen Die 10 größten deutschen Kfz-Versicherer haben sich einstimmig gegen die Einführung von so genannten Wechselkennzeichen ausgesprochen. Eingesetzt werden könnten die Wechselnummernschilder z.B. bei Elektroautos oder umweltfreundlichen Zweitwagen. Die Versicherungsprämie wird dann nur von dem teureren Fahrzeug abhängig gemacht. Wie eine Umfrage des Magazins "Auto Bild" ergab, sind die Versicherer der Meinung, dass diese Nummernschilder, die für mehrere Fahrzeuge gelten sollen, einen zu hohen Aufwand bei zu geringem Ertrag erfordern. Außerdem sehen die Versicherer überhaupt keinen Bedarf für sol...
Kfz-Versicherung: Als Einzelfahrer bis zu 80% sparen Eine Untersuchung des Internet-Vergleichsportals "Aspect Online" hat ergeben, dass Autofahrer, die ihr Fahrzeug ausschließlich selbst nutzen, bis zu 80% bei ihrer Kfz-Versicherung sparen können. Vorstandsmitglied Wolfgang Schütz erklärt, dass sich mit sinkendem Unfallrisiko auch die Beiträge reduzieren, und vor allem beim Fahrerkreis lässt sich kräftig sparen, wenn dieser deutlich eingeschränkt ist. Im Vergleich zu Versicherten, die den Fahrerkreis überhaupt nicht einschränken, also auch Führerscheinneulinge mit dem Auto fahren lassen, können Einzelfahrer im mittleren Alter bis zu 80% sparen...
Navi-Bedienung während der Fahrt ist grob fahrlässig Wer während der Autofahrt ein Navigationssystem bedient und dadurch einen Unfall verursacht, handelt grob fahrlässig. In diesem Fall verliert der Verursacher den Versicherungsschutz seiner Kfz-Versicherung und muss die entstandenen Kosten selbst tragen. Das geht aus einer Entscheidung des Landgerichts Potsdam hervor (Az.: 6 O 32/09). Im konkreten Fall fuhr ein Mann mit einem Mietwagen und wollte während der Fahrt mit Hilfe seines Navigationsgerätes herausfinden, ob er an einem Rasthof schon vorbeigefahren war. Weil seine Konzentration nun auf das Navi gerichtet war und nicht mehr auf das Verk...
Von Nancy (Insgesamt 131 News)