Kfz-Versicherung: Altkunden zahlen oft mehr » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Kfz-Versicherung: Altkunden zahlen oft mehr

‚"Treue zahlt sich nicht aus" – zu diesem Ergebnis kommt die Stiftung Warentest in einer aktuellen Untersuchung zur Kfz-Versicherung.

Der Grund: Neukunden werden mit günstigen Tarifen angelockt, während Altkunden für dieselbe Leistung mitunter deutlich mehr bezahlen müssen.

Vor diesem Hintergrund lohnt es umso mehr, jetzt noch rasch alternative Angebote zur bestehenden Kfz-Versicherung einzuholen. Bis zum Stichtag 30. November bleibt Zeit, den Anbieter zu wechseln.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

KFZ – Versicherung für Fahranfänger Wer seinen Führerschein neu erlangt hat und seinen ersten eigenen PKW anschafft, wird bei der Autoversicherung richtig zur Kasse gebeten. Allein für die Haftpflichtversicherung verlangen manche Versicherungen bis zu 4.000 EURO pro Jahr. Die Standardeinstufung für Fahranfänger beträgt bei Versicherungen 240 Prozent, wer seinen Führerschein länger als 3 Jahre hat, wird mit 140 Prozent eingestuft. Sparen kann man bei der Versicherungseinstufung indem man den Weg über die eigenen Eltern einschlägt. Der PKW wird dann dort als Zweitwagen eingestuft und diese Einstufung ist günstiger als 240 Prozent...
Versteckte Preiserhöhungen in der Kfz Versicherung Einige Kfz-Versicherungen versuchen Preiserhöhungen bei den Tarifen zu verstecken. Viele Autofahrer in Deutschland müssen im kommenden Jahr mit höheren Beiträgen bei der eigenen Autoversicherung rechnen. Häufig lassen sich die Preiserhöhungen der Versicherer jedoch nicht auf den ersten Blick erkennen. Dadurch verpassen viele Kunden die Möglichkeit, zu einer Assekuranz zu wechseln, die günstiger ist. Es ist das erste Mal seit sieben Jahren, dass ein Großteil der Kfz-Versicherungen in Deutschland die Preise anhebt. Möchten Autofahrer die höheren Preise nicht zahlen, haben sie ein Sonderkündigu...
So schummeln die Versicherungen bei der Kfz-Versicherung In diesen Tagen verschicken die Versicherungen wieder die Rechnungen für die Kfz-Versicherung mit den Beiträgen für das nächste Jahr. Natürlich freuen sich die Autofahrer, wenn die Beitragsrechnung günstiger ausfällt, weil sie im alten Jahr unfallfrei waren. Die Schadenfreiheitsklasse verbessert sich dann automatisch und die Kfz-Versicherung ist günstiger, aber genau das nutzen viele Versicherungen aus, um Geld zu verdienen. Ein sehr beliebter Trick Alle, die im Jahr 2017 unfallfrei gefahren sind, bekommen für das Jahr 2018 eine günstigere Schadenfreiheitsklasse, kurz SF-Klasse genannt. ...
Kfz Versicherung 2011: Was kostet die Autoversicherung 2011 Der GdV hat die neuen Zahlen zu den Regionalklassen für die Autoversicherung 2011 veröffentlicht. Am höchsten sind die Schadensaufwendungen im kommenden Jahr in den Regionen Passau, Berlin und Kaufbeuren. Trotz regionaler Unterschiede liegen die Indexwerte für die Kfz-Haftpflichtversicherung deutlich über dem Durchschnitt. Am geringsten sind die Werte im bundesweiten Vergleich in den Regionen Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz und Mecklenburg-Strelitz. Durch die Regionalklassen wird Auskunft darüber erteilt, wie hoch in einer Region die zu leistenden Schadensaufwendungen sind. Für die Ermittl...
Kfz-Versicherung zahlt für Schäden durch Hagel nur einmal Wie das Amtsgericht München entschied, muss eine Versicherung für den durch Hagel entstandenen Schaden an einem Fahrzeug nur einmal aufkommen (Az.: 271 C 10327/10). Das Urteil ist rechtskräftig. Im konkreten Fall hatte ein Autofahrer aus München im Jahr 2008 einen Hagelschaden an seinem Peugeot. Laut einem Sachverständigengutachten beliefen sich die Kosten für eine Reparatur auf 2.409 Euro. Der Autofahrer ließ sich diese Summe von seiner Versicherung auszahlen, aber sein Auto nicht reparieren. Im folgenden Jahr wurde das Auto erneut durch Hagel beschädigt. Wieder ließ der Mann den Schaden v...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)