Kfz Versicherung 2011: Was kostet die Autoversicherung 2011 » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Kfz Versicherung 2011: Was kostet die Autoversicherung 2011

Der GdV hat die neuen Zahlen zu den Regionalklassen für die Autoversicherung 2011 veröffentlicht. Am höchsten sind die Schadensaufwendungen im kommenden Jahr in den Regionen Passau, Berlin und Kaufbeuren. Trotz regionaler Unterschiede liegen die Indexwerte für die Kfz-Haftpflichtversicherung deutlich über dem Durchschnitt.

Am geringsten sind die Werte im bundesweiten Vergleich in den Regionen Elbe-Elster, Oberspreewald-Lausitz und Mecklenburg-Strelitz. Durch die Regionalklassen wird Auskunft darüber erteilt, wie hoch in einer Region die zu leistenden Schadensaufwendungen sind. Für die Ermittlung dieser Werte werden die Kosten, die durch Schäden entstehen, ins Verhältnis zur Anzahl der angemeldeten Kfz gesetzt.

Die günstigsten Bezirke für die Vollkaskoversicherung sind die Regionen Niedersachsen, Friesland und Ammerland. Hingegen sind das Ostallgäu, Berlin und Garmisch-Partenkirchen die teuersten Regionen.

Bei den Teilkaskoversicherungen zählen Rottal-Inn, Ostallgäu und Uecker-Randow zu den teuersten Gebieten in Deutschland. Günstig sind hingegen Münster, Bamberg und Würzburg. Bis Ende Oktober werden die neuen Tarife für die Autoversicherung ermittelt. Versicherte können das Sonderkündigungsrecht nutzen, wenn der Versicherer die Prämien erhöht.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

HUK Coburg Autoversicherung mit Rabattschutz Die HUK Coburg Versicherung geht zum 1. April mit einem neuen Autoversicherungstarif in den KFZ-Versicherungsmarkt. Neu an dem Tarif ist, dass die Kfz-Versicherung für den Schadenfreiheitsrabatt einen sogenannten Rabattschutz anbietet. Der Rabattschutz soll die Kunden vor einer Rückstufung in ihrer Schadenfreiheitsklasse bewahren. Pro Kalenderjahr kann der Kunde somit einen Schaden verursachen, man hat also sozusagen ein Schaden pro Jahr bei der HUK frei. Der Kunde fährt demnach im Folgejahr auch nach einem Schadenfall weiterhin mit seiner bisherigen Schadenfreiheitsklasse. Der Rabattschut...
Mobile Navigationsgeräte im Auto Navigationsgeräte werden immer beliebter, leider nicht nur bei den Autofahrern sondern auch bei den Autoknackern. Nach dem Radio belegen die Navigationsgeräte bereits den zweiten Platz von den am häufigsten gestohlenen PKW-Zubehörteilen. Besonders beliebt sind dabei mobile Navigationsgeräte. Viele Fahrzeughalter machen es dem Dieb zu einfach und lassen das Gerät einfach in der Haltung im Fahrzeug stecken, so dass es für den Dieb gut sichtbar ist. Der Diebstahl ist damit einfach. Um das Risiko zu verringern sollte das Gerät auf jeden Fall in das Handschuhfach gelegt werden, am Besten sogar mi...
Fairness-Check bei Kfz-Versicherungen Das Online-Magazin "Focus Money" hat das Analyse-Institut ServiceValue nun bereits das dritte Mal damit beauftragt, die Anbieter von Kfz-Versicherungen einem Fairness-Check zu unterziehen. Dazu wurden mehrere tausend Fahrzeughalter detailliert zu dem Umgang ihrer Kfz-Versicherungen mit ihnen als Kunden befragt. Es wurden verschiedene Prüfkriterien angelegt, unter anderem das Produktangebot, das Preis-Leistungs-Verhältnis und der Kundenservice. Bei dem Check wurde zwischen den größten Anbietern mit klassischem Vertrieb (25 Anbieter im Test) und den größten Direktanbietern im Internet (11 Anbiet...
Sollen Temposünder höhere Versicherungsbeiträge zahlen? Am 19. April war es wieder so weit, es gab in Brandenburg, Hessen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland, in Bayern, Sachsen, Bremen und Thüringen wieder einen sogenannten „Blitz-Marathon“. Die Jagd auf Raser ist bereits der dritte seiner Art und sorgt bei den Autofahrern regelmäßig für Unmut. Die ersten Punkte in der Verkehrssünderkartei in Flensburg gibt es schon bei einer Geschwindigkeitsüberschreitung von 21 Kilometern und wenn es nach der Sparkassen-Direkt-Versicherung geht, dann wird es in Zukunft noch teurer. Eine hitzige Debatte Die Sparkassen-Direkt-Versicherung S-Direkt hat eine hitzig...
Verbraucherzentrale warnt vor mobilen Autoglasern Die Verbraucherzentrale Sachsen warnt vor den Angeboten mobiler Autoglaser, die auf Parkplätzen ihr Geschäft anbieten. Die unseriösen Anbieter versuchen die potentiellen Kunden zu überrumpeln und versprechen ihnen, dass die Kfz-Versicherung die Reparatur bezahlt. Das ist jedoch keineswegs immer der Fall, oft bleibt der Kunde nach Unterzeichnen des Vertrags auf den Kosten sitzen und die Reparatur selbst ist nicht selten mangelhaft ausgeführt. Deshalb raten die Verbraucherschützer, immer vor dem Reparaturauftrag die Versicherung zu kontaktieren und direkt mit ihr abzuklären, ob die Kosten über...
Von Nancy (Insgesamt 131 News)