Auto-Inhaltsversicherung für Handwerker » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Versicherungen > Auto-Inhaltsversicherung für Handwerker

In den Firmenwagen von Handwerkern schlummern oft beträchtliche Werte – vor allem Werkzeuge und andere teure Geräte. Viele Unternehmen bieten ihren Kunden einen Notdienst an, müssen also bei einem Anruf schnell reagieren können. Deshalb bleiben die Geräte meistens auch über Nacht im Wagen. Das Auto vor jedem ‚"Einsatz" neu zu beladen, würde einfach zu viel Zeit kosten.

Um die Ausrüstung gegen Diebstahl abzusichern, benötigt der Handwerker allerdings eine spezielle Versicherung – und zwar eine Auto-Inhaltsversicherung. Vor dem Abschluss empfiehlt sich auf jeden Fall ein Blick ins Kleingedruckte. Denn der Versicherungsschutz ist oftmals an Bedingungen geknüpft. Beispielsweise wird in vielen Fällen verlangt, dass das betreffende Fahrzeug nachts in einer Garage oder zumindest auf einem durch Mauern oder Zäune geschützten Parkplatz abgestellt wird.

Werden diese Bedingungen eingehalten, muss die Versicherung bei einem Diebstahl den entstandenen Schaden ersetzen.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Auto-Inhaltsversicherung für Handwerker
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Mehr Steuern für die Sozialversicherungen? Finanzminister Peer Steinbrück (SPD) hegt Sympathien für die Idee, die Sozialversicherungssysteme fortan stärker aus Steuermitteln zu finanzieren. In einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin ‚"Focus" zeigte er sich grundsätzlich offen für derartige Überlegungen. Zuletzt war mehrfach darüber diskutiert worden, ob die kostenlose Mitversicherungen von Kindern in der gesetzlichen Krankenversicherung künftig aus Steuermitteln und somit von der gesamten Bevölkerung finanziert erden sollte. Bislang kommen dafür allein die Beitragszahler in den gesetzlichen Kassen auf. Wer solche Vorschl...
Finanzprodukte: Undurchsichtige Bewertungen durch Rankings und Siegel für die Kunden Wer sich gegen finanzielle Schäden oder für das Alter absichern möchte, weiß: Auf dem Markt gibt es vielfältige Finanzprodukte. Doch worum es bei dem individuellen Angebot geht, verstehen oft die wenigsten. Wie aus einem Bericht von Welt Online hervorgeht, zeigen sich immer mehr Verbraucher angesichts Auszeichnungen wie "Ausgezeichneter Service", "Beste Bank" oder "gut" verwirrt. Wie Welt Online den Geschäftsführenden Direktor des Instituts für Finanzleistungen (IFF) in Hamburg, Achim Tiffe, zitiert, müssen Kunden "mit einem Überangebot an Informationen kämpfen." Angesichts der massigen Vielf...
Raucherpausen sind nicht versichert Das Rauchen in öffentlichen Gebäuden ist schon lange verboten, doch wie sieht es mit Raucherpausen der Mitarbeiter aus? In einer aktuellen Meldung weist die Stiftung Warentest über die derzeitige Rechtslage zum Thema Raucherpausen hin. Es gibt keinen Rechtsanspruch auf eine Raucherpause, daher dürfen Arbeitgeber die Extrapause für Raucher abschaffen, wenn sie das möchten. Begründung: Rauchen ist "keine zulässige Arbeitsunterbrechung" ist wie z.B. der Toilettengang, erklärt DGB-Rechtsexpertin Martina Perreng. Weiterhin dürfen Arbeitgeber selbst entscheiden, ob ihre Mitarbeiter für ihre Rauchpa...
Umzug: Überschaubare Kosten durch Mietkautionsversicherung Umziehen ist ausgesprochen teuer. Renovierungskosten, neue Möbel und die Kosten für die Mietkaution reißen meist ein tiefes Loch in die Haushaltskasse. Dabei müssen all diese Aufwendungen nicht aus eigenen Mitteln gestemmt werden. Durch eine Mietkautionsversicherung, wie sie beispielsweise als Kautionsversicherung Basler, angeboten wird, wird die anfallende Mietkaution zu einem finanziell überschaubaren Posten. Bundesweit ziehen Jahr für Jahr rund 2,5 Millionen deutsche Haushalte um. Die Gründe für den Umzug sind meist sehr verschieden. Mit dem Umzug gilt es Ausgaben für Renovierungen, Makler...
Kälteschutz-Versicherung der Allianz im Schnelltest Die Allianz Global Assistance bietet eine ungewöhnliche Police an: Mit der Kälteschutz-Versicherung sollen Verbraucher für zu hohe Heizkosten entschädigt werden. Die Stiftung Warentest hat sich das Angebot einmal genauer angesehen und kommt zu dem Ergebnis, dass es wichtigere Policen und andere Möglichkeiten zur Energieeinsparung gibt, um die man sich kümmern sollte. Die Versicherung funktioniert so: Die durchschnittlichen Tages-Temperaturen am Wohnort des Versicherten werden vom 1. November bis zum 31. März des darauffolgenden Jahres mit den Durchschnittswerten der letzten 30 Jahre vergliche...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *