70 Milliarden Euro fließen pro Jahr in Lebensversicherungen » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Lebensversicherung > 70 Milliarden Euro fließen pro Jahr in Lebensversicherungen

In keinem Land auf der Welt gibt es mehr Lebensversicherungsverträge pro Einwohner als in Deutschland. Derzeit bestehen in der Bundesrepublik rund 97 Millionen Policen. Rekordverdächtig sind auch die Prämienzahlungen: Gut 70 Milliarden Euro pro Jahr werden von den Kunden an die Lebensversicherer überwiesen, insgesamt wurden auf diese Weise bereits rund 620 Milliarden Euro angespart.

Diese Zahlen zeigen, dass für viele Deutsche die kapitalbildende Lebensversicherung als Instrument zur Altersvorsorge noch immer ganz oben auf der Beliebtheitsskala rangiert. Der Rückgang im Neugeschäft fiel auch nach dem Wegfall einiger steuerlicher Vorteile der Lebensversicherung weniger stark aus als zunächst erwartet.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Erbschaftssteuer bei ausgezahlter Lebensversicherung in nichtehelichen Lebensgemeinschaften Nach dem Urteil des Finanzgerichts Hessen muss ein von seinem nichtehelichen Lebenspartner als Begünstigter einer Lebensversicherung eingesetzter Partner auf die Versicherungssumme Erbschaftssteuer entrichten (Az.: 1 K 2778/07). Dies ist unabhängig davon, ob der Begünstigte in der Zeit des Zusammenlebens einen größeren Anteil an den Lebenshaltungskosten des Paares getragen hat oder nicht. Ausschlaggebend sei nur, dass der Versicherte die Versicherungsbeiträge tatsächlich aus seinem eigenen Vermögen bezahlt hat. Im konkreten Fall klagte ein Mann gegen die Heranziehung zur Erbschaftssteuer. Er ...
Lebensversicherungspolice verschenken Wer plant, seine Lebensversicherungspolice zu verschenken, um Steuern zu sparen, der sollte die auf jeden Fall noch in diesem Jahr vornehmen. Eine Verschenkte Versicherung wird vom Finanzamt geringer bewertet, als der ausgezahlte Betrag. Es ist allerdings in Planung, dass diese Regelung zum Ablauf des Jahres wegfallen soll. Steuerexperten der Länder arbeiten derzeit an einem Konzept, welches die Vermögensbewertung von Erbschaft und Schenkung zukünftig neu regeln soll. Es ist davon auszugehen, dass neben Versicherungspolicen auch die Schenkung und Weitergabe von Immobilien neu Bewertet werden...
Deutsche zahlen pro Jahr 2219 Euro für Versicherungen Laut einer Studie des Europäischen Versicherungsverbandes, die der Nachrichtenagentur AFP vorliegt, haben die Deutschen im Jahr 2012 im Durchschnitt 2.219 Euro für Versicherungen ausgegeben. Knapp die Hälfte dieser Summe (1.070 Euro) floss dabei in die private Altersvorsorge und der Rest wurde für die Absicherung gegen Unfälle und andere Risiken gezahlt. Im europäischen Vergleich zahlen die Deutschen insgesamt etwas mehr für Versicherungen als der europäische Durchschnitt (1.843 Euro), aber dabei weniger für die private Altersvorsorge. In diesem Bereich sind die Briten Spitzenreiter, die im J...
Risikolebensversicherung Test von Stiftung Warentest Jeder, der seine Angehörigen im Falle des eigenen Todes absichern möchte, benötigt eine Risikolebensversicherung. Die Stiftung Warentest hat Angebote von insgesamt 46 Unternehmen genauer unter die Lupe genommen und festgestellt, dass es viele günstige Angebote gibt. Die Unterschiede, die zwischen günstigen und teuren Policen bestehen, erreichen jedoch schnell einige hundert Euro. Die finanzielle Absicherung der Familie kostet vor allem dann sehr wenig, wenn der Versicherte jung und gesund ist, kein Hobby hat, das mit erheblichen Risiken verbunden ist und nicht raucht. Entscheidend bei der Aus...
Alte Lebensversicherungsverträge verursachen Probleme Lebensversicherungsverträge aus vergangenen Jahrzehnten bereiten den Assekuranzen zunehmend Kopfzerbrechen. Grund sind die deutlich höheren Garantieverzinsungen frührer Jahre. Der Mindestzins gilt während der gesamten Laufzeit. Am Kapitalmarkt lassen sich diese Renditen mit vergleichsweise risikolosen Anlagen derzeit aber nicht erzielen. Die Versicherungen müssen deshalb entweder draufzahlen oder den Aktienanteil erhöhen – damit steigt dann allerdings nicht nur der mögliche Ertrag, sondern auch das Risiko. Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, kurz: BaFin, wacht über das Gesch...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)