Versicherung für Kinder » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Altersvorsorge > Versicherung für Kinder

Gerade in Bezug auf die immer weiter fallenden Renten wird es immer wichtiger gerade für Kinder etwas fürs Alter zu tun. Seit rund zwei Jahren kommen regelmäßig sogenannte neue Kinderpolicen auf den Markt, bei denen es sich im Grunde genommen um eine fondsgebundene Rentenversicherung handelt, mit der die Altersvorsorge der Kinder gewährleistet werden soll. Eines der meist gelobten Produkte ist die Performer Primus Plus 50 von der LV 1871.

Die Kinder-Police kann nur von jemanden ab einem Alter von 50 Jahren abgeschlossen werden. Die Versorgten dürften so meist Enkel, Nichten oder Patenkinder sein. Die Kinder müssen zwischen null und 15 Jahre alt sein. Zu Beginn zahlt der Versorger die Beiträge – mindestens bis zum 18., höchstens bis zum 27. Lebensjahr. Stirbt der Einzahlende vorher, zahlt die Versicherung die Prämien bis zum Ablauf dieser Versorgungsphase. Danach muß das inzwischen erwachsene Kind die Beitragszahlung übernehmen. Weitere details finden sich z.B. in einem guten Artikel der Welt.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Riester Rente mit fast 8,5 Millionen Verträgen Die Deutschen machen sich immer mehr Gedanken über Ihre Altersvorsorge und die Prognosen für die Zukunft bezüglich der gesetzlichen Rente geben dazu auch allen Anlass. Zu einer der beliebtesten Formen der privaten Altersvorsorge hat sich in den letzten Jahren die Riester Rente entwickelt. Wenn man nur das erste Quartal 2007 betrachtet, so wurden allein in diesem Zeitraum ca. 620.000 Riester Rentenverträge abgeschlossen. Die Gesamtzahl der Vertragsabschlüsse wuchs damit auf ca. 8,5 Millionen an. Auch für die Anbieter von Rentenvorsorgeverträgen stellt die Riester Rente damit nachvollziehbarer...
Viele Deutsche erben wenig, nur wenige erben viel Laut einer Studie des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) werden die Deutschen bis 2020 voraussichtlich Vermögensbestände von 2,6 Billionen Euro erben. Das entspricht mehr als einem Viertel des gesamten Vermögens der deutschen Privathaushalte. Im Durchschnitt beträgt eine Erbschaft in den nächsten zehn Jahren 305.000 Euro, das sind pro Erben durchschnittlich 153.000 Euro. Die tatsächliche Verteilung ist jedoch sehr ungleich, denn nur wenige Erben erhalten große Summen, während die meisten Erben nur wenig erben. So beträgt die Erbsumme in 28% der Fälle weniger als 25.000 Euro und in 9...
Altersvorsorge: Große Wissenslücken vor allem bei Jüngeren Obwohl die Zukunft des staatlichen Rentensystems in den Medien ein Dauerthema ist, fühlen sich viele Deutsche über Möglichkeiten der Altersvorsorge nur unzureichend informiert. Eine aktuelle Umfrage, die von der Postbank in Auftrag gegeben wurde, offenbart vor allem bei der jüngeren Generation große Wissenslücken. Dabei wären es gerade die jungen Erwachsenen und die bis 40jährigen, die sich intensiv mit der finanziellen Absicherung ihres Lebensabends beschäftigen müssten. Sie werden nämlich von den Veränderungen in der gesetzlichen Rentenversicherung besonders stark betroffen sein. Gut die Hä...
Skandia bessert Rürup-Rente nach Die Stiftung Warentest weist darauf hin, dass der Lebensversicherer Skandia seine Rürup-Rente nachgebessert hat. Die Verbraucherzentrale Hamburg hatte derzeit bemängelt, dass Rürup-Verträge nicht gekündigt werden können und sich die Rürup-Rente in eine "beitragsfreie Versicherung" umwandelt, sobald der Verbraucher keine Beiträge mehr einzahlen kann oder will. Wenn jedoch noch nicht genug eingezahlt wurde, findet diese Umwandlung nicht statt und das ganze bisher eingezahlte Geld ist weg. Laut den AGB der Skandia Lebensversicherung erlischt der Vertrag sogar denn, wenn das bislang angesparte G...
Studie: Jugendliche in NRW sorgen fürs Alter vor Wie die erste repräsentative Studie zum Finanzwissen der jungen Generation, die vom WDR in Auftrag gegeben wurde, gezeigt hat, gehen Jugendliche in Nordrhein-Westfalen sorgsam mit ihrem Geld um und kümmern sich mehrheitlich auch schon um ihre Altersvorsorge. Demnach sparen drei von vier Jugendliche im Alter von 14 bis 29 Jahren für konkrete Ziele und vier von fünf Jugendlichen sorgen fürs Alter vor. Zwei Drittel der Jugendlichen sparen in einer Spardose, 88% besitzen ein eigenes Girokonto und 73% verfügen über ein Sparbuch. Nur 8% in dieser Altersgruppe spart überhaupt nicht, somit sind junge...
Von Mario (Insgesamt 372 News)