Bürgerversicherung durch die Hintertür? » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Krankenversicherung > Bürgerversicherung durch die Hintertür?

Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) stößt mit ihren Plänen auf Widerstand, die Arzthonorare für gesetzlich und privat Versicherte anzugleichen. Politiker aus den Reihen des Koalitionspartners CDU kritisieren, die Ministerin wolle quasi ‚"durch die Hintertür" die von der SPD favorisierte Bürgerversicherung einführen.

Die CDU, so unterstrich ihr Generalsekretär und künftiger Fraktionschef Volker Kauder, werde diese Pläne nicht unterstützen. ‚"Der Koalitionsvertrag gibt das so nicht her", sagte Kauder. Die Proteste von Ärztevertretern und privaten Krankenversicherungen gegen Schmidts Pläne halten unterdessen unvermindert an.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Bürgerversicherung durch die Hintertür?
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Wiedereingliederung nach dem Hamburger Modell Mit Hilfe des "Hamburger Modells" sollen Arbeitnehmer, die aufgrund von Krankheit oder nach einem Unfall längere Zeit nicht arbeiten konnten, sukzessive wieder in das Arbeitsleben integriert werden. Je nach Fall dauert dies einige Wochen bis Monate. Der Verlag für die Deutsche Wirtschaft in Bonn betont Medienberichten zufolge, dass dem Arbeitgeber hierdurch keine Kosten entstehen, sondern die Maßnahme von der Kranken- und Rentenversicherung finanziert wird, vorausgesetzt es besteht Aussicht auf Erfolg. Er muss der Maßnahme dennoch nicht zustimmen, aber wenn er sich dafür entscheidet, muss er d...
Cigna Schutzbrief gegen Einkommensverlust im Schnelltest Die Stiftung Warentest hat den Schutzbrief von Cigna gegen Einkommensverlust einem Schnelltest unterzogen. Diese Versicherung hilft bei Arbeitsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit und soll die Lücke zwischen Kranken- bzw. Arbeitslosengeld und dem früheren Nettoeinkommen schließen. Der Versicherte erhält im Leistungsfall bis zu 12 Monatsrenten und bis zu 24 Monaten während der Vertragslaufzeit. Die Höchstgrenze liegt bei 1500 Euro Rente im Monat. Um eine Rente in Höhe von 500 Euro zu erhalten, muss ein monatlicher Beitrag von 13,50 Euro eingezahlt werden. Die Stiftung Warentest hält den Schutzbr...
Krankenkassen erwarten Milliarden Plus Laut Reuters rechnet die Bundesregierung für die gesetzliche Krankenversicherung bis zum Jahresende mit einem Überschuss von deutlich mehr als einer Milliarde Euro. Der Überschuß hat sich in den ersten neun Monaten vor allem aufgrund der günstigen Ausgabenentwicklung bei den Arzneimitteln deutlich verbessert, teilte das Gesundheitsministerium am Freitag in Berlin mit. Die Spitzenverbände der Kassen betonten allerdings, damit könne keine Entwarnung gegeben werden. Die Beitragssätze würden 2007 um rund 0,7 Prozentpunkte steigen. Mit den Ersatz-, Betriebs- und Innungskrankenkassen erzielten die ...
Konjunkturprogramm: GKV-Beitragssatz sinkt auf 14,9% Im Rahmen des Konjunkturpakets sollen die Beiträge für die gesetzliche Krankenversicherung zum 1. Juli 2009 von 15,5% auf 14,9% gesenkt werden. Die bereits hierfür geplanten Zuschüsse sollen früher als ursprünglich vorgesehen in den Gesundheitsfonds fließen, um die Finanzierung der Beitragssenkung sicherzustellen. Für das zweite Halbjahr 2009 sollen zusätzlich 3 Milliarden Euro Steuergelder in den Gesundheitsfonds fließen, so dass sich die Zuschüsse damit insgesamt auf 7 Milliarden Euro belaufen. Im kommenden Jahr sollen die Zuschüsse des Bundes erneut um 6 Milliarden Euro aufgestockt werden. ...
Kündigungsfristen bei Versicherungen Wie bei anderen Verträgen sind auch bei Versicherungsverträgen Kündigungsfristen einzuhalten, wenn man die Verträge vorzeitig kündigen möchte. Seit diesem Jahr ist es jedoch nach dem neuen Versicherungsvertragsgesetz möglich, Policen, die einmal für eine Dauer von fünf Jahren abgeschlossen wurden, schon nach drei Jahren zu kündigen, denn drei Jahre sind laut dem neuen Gesetz die gesetzliche Höchstlaufzeit für Versicherungen, erklärt Edda Castello von der Verbraucherzentrale Hamburg im "Hamburger Abendblatt". Bei Versicherungen, die sich von Jahr zu Jahr verlängern, ist eine dreimonatige Künd...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *