Berufsunfähigkeitsversicherung mit mehr Sicherheit » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Berufsunfähigkeit > Berufsunfähigkeitsversicherung mit mehr Sicherheit

Eine private Berufsunfähigkeitsversicherung zählt zu den wichtigsten Absicherungen für alle, die nach 1961 geboren wurden. Dieser Personenkreis hat nämlich keinerlei Anspruch mehr auf eine staatliche Erwerbsminderungsrente.

Wer seine Berufsunfähigkeitsversicherung rechtzeitig abschließt, der kann zu vergleichsweise günstigen Beiträgen einen wirkungsvollen Schutz vor den finanziellen Folgen der Erwerbsunfähigkeit erreichen. Auseinandersetzungen gibt es allerdings mitunter zwischen Versicherungen und Versicherten über die Frage, wann und in welchem Umfang Zahlungen geleistet werden müssen.

Die ‚"HannoverscheLeben" setzt an diesem Punkt an und will ihren Kunden fortan mehr Sicherheit bieten. Im Leistungsfall soll ‚"die beabsichtigte Entscheidung durch anerkannte Verbraucherschützer" überprüft werden. An den dadurch entstehenden Kosten, so verspricht die Versicherung, werde sie sich ‚"großzügig beteiligen".

Kostenloser & unverbindlicher Berufsunfähigkeitsversicherung Vergleich

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Berufsunfähigkeitsversicherung mit mehr Sicherheit
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Was ist der Unterschied zwischen Berufsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit? Der Unterschied zwischen einer Berufsunfähigkeit und einer Erwerbsunfähigkeit ist relativ einfach erklärt. Eine Berufsunfähigkeit liegt vor, wenn der Versicherte seinen erlernten Beruf nicht mehr ausüben kann. Erwerbsunfähigkeit liegt jedoch erst vor, wenn der Versicherte nicht mehr in der Lage ist, eine Tätigkeit auszuüben. Die Art und der Umfang dieser Tätigkeit sind ¬†dabei nicht entscheidend. Nimmt man als Beispiel einen ungelernten Hilfsarbeiter, so sind für diesen Arbeitnehmer viele unterschiedliche Tätigkeiten möglich. Eine Versicherung gegen Berufsunfähigkeit wird in diesem Fall wahrsc...
Versorgungslücke zwischen Krankentagegeld und Rente Das Oberlandesgericht Celle hat entschieden, dass ein Versicherungsunternehmen nicht weiter zur Zahlung von Krankentagegeld verpflichtet ist, sobald der Versicherte einen Rentenantrag wegen Berufsunfähigkeit gestellt hat, wenn die Tarifbedingungen der Krankentagegeldversicherung keine Versicherungsfähigkeit bei einem Rentenbezug wegen Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit vorsehen (AZ: 8 U 127/07). Nach dem Urteil der Richter erlischt die Zahlungspflicht mit dem Monatsende des Monats, in dem der Rentenantrag gestellt wurde. Hieraus ergibt sich eine unvermeidbare Versorgungslücke, da sich nach den V...
Kein Wintersport ohne Versicherungsschutz! Jedes Jahr verunglücken rund 60.000 Wintersportler bei der Ausübung ihres Hobbys, Grund genug für die Stiftung Warentest, allen Ski- und Snowboardfahrern dringend zu einer privaten Unfallversicherung zu raten. Diese übernimmt nicht nur die Bergungskosten, die sich bei einem Rettungsflug in das nächstgelegene Krankenhaus schon auf mehrere tausend Euro belaufen können, sondern sichert den Verunglückten auch im Falle einer Invalidität finanziell ab. Bereits ab 100 Euro im Jahr ist eine solche private Unfallversicherung mit einer Versicherungssumme von 100.000 Euro abzuschließen. Nur Personen, die...
Berufsunfähigkeitsversicherung steuerlich absetzen Grundsätzlich kann eine Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) von der Steuer abgesetzt werden - vorausgesetzt die Beiträge für die Kranken- und Pflegeversicherung liegen unter 1900 Euro (bei Angstellten) bzw. 2800 Euro (bei Selbstständigen). Übersteigen die Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge diese Summen, dann ist die BU nicht mehr absetzbar. Bei Selbstständigen gilt zudem die sogenannte Günstigerprüfung. Diese besagt, dass sie in diesem Jahr in der Steuererklärung als Verheiratete Versicherungsbeiträge von mehr als 9000 Euro steuerlich geltend machen können, wenn sie für Versicherungen m...
Berufsunfähigkeitversicherung (BUV): Richtige Angaben machen Bei Vertragsabschluss einer Berufsunfähigkeitversicherung (BUV) sollte daruf geachtet werden unbedingt ehrliche Angaben zu Vorerkrankungen zu machen. Im aktuellen Fall, hielt sich eine Antragstellerin an diese Regel und gab an, unter Heuschnupfen zu leiden. Der gewünschte Vertrag kam zustande. Nach einiger Zeit musste sie wegen Atembeschwerden ihren Job aufgeben und wollte somit ihre abgeschlossene Berufsunfähigkeitsversicherung in Anspruch nehmen. Die Verischerung wollte allerdings nicht zahlen und verwies darauf, dass die Frau die Atembeschwerden nicht angegeben hatte. Die Richter am Oberla...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *