Diensthaftpflicht für Mitarbeiter des Äffentlichen Dienstes » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Haftpflichtversicherung > Diensthaftpflicht für Mitarbeiter des Äffentlichen Dienstes

Arbeitsplätze in der öffentlichen Verwaltung oder in einer Schule gelten nach wie vor als sicher. Mitunter lauern hier aber Gefahren, die auf den ersten Blick niemand vermutet – auch nicht die Arbeitnehmer selbst.

Hier zwei klassische Beispiele für beträchtliche finanzielle Risiken, die durch persönliche Haftung entstehen können. Beispiel Nummer 1: Eine Lehrerin unternimmt mit ihren Schülern einen Ausflug, wird abgelenkt und lässt ihre Schützlinge eine Weile aus den Augen. Just in diesem Moment passiert einem der Kinder etwas. ‚"Schuldhafte Verletzung der Aufsichtspflicht" lautet in diesem Fall der Vorwurf, der die Pflicht zur privaten Haftung nach sich ziehen kann. Beispiel 2: In der Bauverwaltung übersieht ein Mitarbeiter einen Paragraphen und lehnt den Bauantrag eines Investors ab. Es kommt zum Gerichtsverfahren, die Entscheidung des Bauamtes wird gekippt, und der Bauherr bekommt eine Entschädigung zugesprochen. Bei fahrlässigem Verhalten kann die Stadt diese Forderung an den Sachbearbeiter weiterreichen. Dazu gibt es sowohl für Beamte als auch für Angestellte entsprechende gesetzliche Regelungen.

Beide Beispiele können im Extremfall Forderungen in sechs- oder gar siebenstelliger Höhe nach sich ziehen – der sichere Ruin für jeden Normalverdiener. Doch man kann vorsorgen, und zwar mit einer Diensthaftpflichtversicherung. Diese Policen wurden speziell für Angehörige des Äffentlichen Dienstes entwickelt und bieten einen wirksamen Schutz gegen Schadenersatzforderungen, die aufgrund einer so genannten ‚"Dienstpflichtverletzung" geltend gemach werden.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Diensthaftpflicht für Mitarbeiter des Äffentlichen Dienstes
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Vorsicht beim Umgang mit Raketen, Böllern und Knallern! Morgen ist es wieder soweit, der letzte Tag des Jahres 2008 ist da und das Jahr wird gebührend mit unzähligen Knallern, Böllern und Raketen verabschiedet und 2009 willkommen geheißen. Die Feuerwerkskörper machen jedoch nicht nur ein beeindruckendes Schauspiel, sondern bergen auch Gefahren. Durch fehlerhafte Böller und Raketen oder die falsche Handhabung können Brände entstehen, Unfälle geschehen oder im schlimmsten Fall auch Personen verletzt werden. Die Schadenssumme kann in einem solchen Fall schnell mehrere Tausend Euro oder noch mehr betragen. Wer den Schaden verursacht, ist auch für die...
Veranstalter Haftpflichtversicherung Die 5. Jahrszeit ist in vollem Gange. Einer der Höhepunkte sind dabei die Rosenmontagsumzüge in vielen Städten und Gemeinden. Viele unterschiedliche Fahrzeuge und Karikaturen können dabei bewundert werden. Zudem sind alle Menschen fröhlich und es bleibt auch kein Auge trocken. Das sind die schönen Seiten der Karnevalszeit. Bei einer solch großen Ansammlung von Menschen kommt es jedoch auch regelmäßig zu Unfällen. Nicht selten sind die Veranstalter solcher Umzüge dabei für den entstanden Schaden haftbar. Eine Veranstalter Haftpflichtversicherung kann hier gegen finanzielle Schäden absichern....
Bessere Verträge bei der Privathaftpflicht Der aktuelle Test der Zeitschrift "Finanztest" zeigt, dass viele Privathaftpflichtversicherer ihre Verträge verbessert haben. Getestet wurden über 200 Familientarife von 61 Anbietern. Zwei Drittel der getesteten Tarife erfüllen inzwischen den von der Stiftung Warentest geforderten Grundschutz, d.h. die Mindestleistungen, die in jeder privaten Haftpflichtversicherung enthalten sein sollten. Noch vor zwei Jahren traf dies nur auf ein Drittel der getesteten Tarife zu. Testsieger wurden die Tarife "Boxplus Extra" von AXA und der "Tarif XXL" von Interrisk, beide kosten rund 130 Euro. Der Tarif "Pr...
Transport von Weihnachtsbäumen mit dem Auto Wer mit einen Weihnachtsbaum ungesichert transportiert, kann von der Polizei mit einem Bußgeld von 35 Euro und mit Punkten in Flensburg bestraft werden. Bei fahrlässigem Verhalten kann die Versicherung zudem einen Teil ihrer Leistungen verweigern. Darauf weist der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). AvD-Rechtsexpertin Petra Schmucker erklärt, dass bei einer Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer durch einen ungesicherten Weihnachtsbaum sogar 50 Euro Bußgeld und ein Punkt anstehen. Wenn ein Dritter bei dem Transport des Weihnachtsbaums mit dem Auto zu Schaden kommt, greif...
Versicherungsschutz auf der Grillparty Im Sommer haben die Deutschen nur ein kulinarisches Hobby, sagt man: das Grillen. Doch auch bei der beliebtesten kulinarischen Sommer-Freizeitbeschäftigung kann es auch zu Missgeschicken oder Unfällen kommen. Deshalb weist der Bund der Versicherten (BdV) auf die Notwendigkeit einer guten privaten Haftpflichtversicherung hin, die sowohl der Gastgeber am Grill als auch die hungrigen Gäste haben sollten. Schnell kann der voll beladene Teller bei einem Stolpern auf dem wertvollen Perser-Teppich landen oder beim übermütigen Grillen die Markise des Nachbarn oder das Kleid der Freundin kokeln. BdV-...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *