Versicherungsbeiträge reduzieren Steuerlast » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Steuern > Versicherungsbeiträge reduzieren Steuerlast

Wer seine Steuererklärung für 2005 vorbereitet, der sollte beim Ausfüllen auch an das Stichwort ‚"Versicherungen" denken. Manche Beitragszahlungen dürfen nämlich auf das Einkommen angerechnet werden, so dass sich eine Steuerersparnis ergibt.

Zwar wird nicht jede Versicherung vom Finanzamt als ‚"Sonderausgabe" anerkannt, die Beiträge zu den wichtigsten und am weitesten verbreiteten Policen sind aber abzugsfähig. Dazu gehören die Haftpflicht- und die Berufsunfähigkeitsversicherung, ebenso Pflege-, Unfall-, Renten-, Kranken- und Lebensversicherungen. Wichtig: Gab es von der Versicherung einen Teil der Beiträge zurück, zum Beispiel weil man keine Leistungen in Anspruch genommen hat, müssen diese Erstattungen von den gezahlten Beiträgen abgezogen werden. Außerdem sind Höchstgrenzen für die Absetzung von Versicherungskosten zu beachten.

Generell nicht berücksichtigt werden Sachversicherungen fürs Auto, den Hausrat oder das Urlaubsgepäck. Auch Aufwendungen für eine Rechtschutzversicherung erkennt das Finanzamt nicht an.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Versicherungsbeiträge reduzieren Steuerlast
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Höhere Steuer für Luxuswagen Der Kampf gegen den Klimawandel ist in ein ganz aktuelles Thema. Bundesumweltminister Sigmar Gabriel hat jetzt vorgeschlagen, teurere Dienstwagen stärker zu besteuern. Dabei solle nicht die Besteuerung des Fahrzeugpreises bei Kauf erhöht werden sondern die Möglichkeit, die Benzinkosten komplett von der Steuer abzusetzen wegfallen. Der Vorschlag von Gabriel sieht vor, dass die Spritkosten für hochwertige Dienstwagen nur teilweise steuerlich gelten gemacht werden können. Mit dieser Lösung würden nicht die Nutzer kleiner Fahrzeuges wie z. B. Pflegedienste belastet, sondern die Führer teuer Luxu...
Nürnberger Versicherung sponsort Ohm Schule Die Nürnberger versicherung sponsort die Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule mit 50 Notebooks. Bei den Laptops handelt es sich um 50 hochwertige Toshiba Rechner. Bislang wurden sie in der Nürnberger Versicherungsgruppe eingesetzt und sind nun turnusgemäß ausgewechselt worden. Die Geräte sind technisch sowie optisch in hervorragendem Zustand. Mit dieser Spende unterstützt die Nürnberger Versicherung insbesondere Studierende, die sich finanziell keinen eigenen Laptop leisten können.
Versicherungen beim Haus- oder Wohnungstausch Statt Urlaub in einem Hotel zu machen, entscheiden sich einige Menschen für einen Wohnungs- oder Haustausch mit einer anderen Familie, um günstig Land und Leute kennenzulernen. Doch dabei sind auch hinsichtlich der Versicherungssituation einige Dinge zu beachten: Auf jeden Fall sollten beide Tauschpartner eine Haftpflichtversicherung und auch eine Hausratversicherung haben. Ist das Auto im Tausch mit eingeschlossen, sollte hierfür eine Vollkaskoversicherung abgeschlossen und auch ein Ausgleich für den Verlust des Schadenfreiheitsrabattes vereinbart sein. Bei manchen Tauschbörsen (z.B. Homeli...
Ist eine Cyberversicherung wirklich notwendig? In Zeiten der globalen Digitalisierung unterschätzen viele Menschen die Risiken der Cyberkriminalität. Vor allem für diejenigen, die im Internet ihr Geld verdienen, zum Beispiel mit einem Onlineshop, kann ein Angriff durch Hacker die Existenz kosten. Wer aber eine Cyberversicherung hat, der kann sich entspannt zurücklehnen, denn diese Versicherung übernimmt im Schadensfall alle Kosten für Haftungs- und Eigenschäden, die durch Cyberkriminalität entstanden sind. Darüber hinaus bietet eine gute Cyberversicherung auch präventive Maßnahmen an, die verhindern, dass es überhaupt zu Schäden kommt. ...
Mitversicherung in der Krankenversicherung endet mit Ehescheidung Hunderttausende Deutsche sind nicht krankenversichert. Häufig können vor allem Kleinunternehmer, deren Geschäfte schlecht laufen, die Beiträge zur Krankenversicherung nicht mehr aufbringen. Doch es gibt noch viele weitere Gründe für den Verlust des Versicherungsschutzes. Einer davon ist Unwissenheit. So endet beispielsweise mit einer Ehescheidung die Mitversicherung über den Ehepartner in der gesetzlichen Krankenkasse. Bei Verheirateten ist ein nicht berufstätiger Partner über den berufstätigen Partner (ebenso wie Kinder) mitversichert. Während der Trennungsphase bleibt dieser Zustand noch ...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *