KarstadtQuelle Versicherungen empfiehlt auch Konkurrenz-Tarife » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > KarstadtQuelle Versicherungen empfiehlt auch Konkurrenz-Tarife

KarstadtQuelle Versicherungen bieten ihren Kunden auf ihrer Homepage einen unabhängigen Kfz-Tarifvergleich an, mit dem der jeweils günstigste Tarif von verschiedenen Anbietern ermittelt wird. Dieser kann, auch wenn es sich um einen Tarif der Konkurrenz handelt, direkt online abgeschlossen werden. Laut einer Pressemitteilung wird dieser Service von KarstadtQuelle Versicherungen zusammen mit „Aspect Online“ angeboten, bei dem der Verbraucher objektive und neutrale Informationen erhält. Der Konzern versteht diesen Service nach eigenen Angaben als neuen Maßstab in der Kundenberatung hinsichtlich Transparenz und Verbraucherfreundlichkeit.

In dieser Form hätte noch kein anderes Versicherungsunternehmen so viel Transparenz geboten, erklärt Aspect-Online-Vorstand Wolfgang Schütz. Der angebotene Vergleichsrechner ermögliche den Kunden „die beste Marktabdeckung in Deutschland“. Aktuell sind die Tarifdaten von über 70 deutschen Versicherungsunternehmen im Vergleichsrechner enthalten. Um das günstigste Angebot zu ermitteln, muss der Kunde lediglich alle notwendigen Daten eingeben und erhält dann neben einer Preisübersicht auch anbieterunabhängig das für ihn günstigste Angebot angezeigt.

Peter M. Endres, Vorstandsvorsitzender der KarstadtQuelle Versicherungen erklärt, dass man mit diesem Service die Kunden auch für die anderen Angebote des Unternehmens sensibilisieren möchte.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Unfallassistent der Generali kommt auch für Kfz-Versicherung Die Statistik des Statistischen Bundesamtes besagt, dass im Jahre 2006 ca. 74.500 Personen durch Verkehrsunfälle schwer verletzt wurden. Damit ist die Zahl der Opfer im Vergleich zu 2005 zwar um 3,2 Prozent zurückgegangen, liegt aber immer noch bei durchschnittlich 200 Verletzten pro Tag. Um den Unfallopfern in der schwierigen Zeit nach dem Unfall zur Seite zu stehen hat die Generali Versicherung einen ungewöhnlichen Weg eingeschlagen. Zum 01.07.2007 stellt die Versicherung Kunden, die bei einem Autounfall schwer verletzt wurden auf Wunsch einen Unfallassistenten zur Seite. Dieser kümmert si...
Kilometerleistung muss korrekt angegeben werden Nach einem Urteil des Oberlandesgerichts Frankfurt muss die Kilometerleistung eines gestohlenen Fahrzeugs bei der Diebstahlsmeldung an die Versicherung korrekt angegeben werden, ansonsten droht der Verlust des Versicherungsschutzes. Darauf weist die Aspect Online AG auf ihrer Webseite hin. Im konkreten Fall ging es um einen Mann, der von seiner Kfz-Versicherung nach einem Autodiebstahl die Zahlung von 10.000 Euro einklagen wollte. Die Versicherung weigerte sich zu zahlen, weil der Mann als Laufleistung des entwendeten Autos 32.000 Kilometer angegeben hatte, die tatsächliche Laufleistung jedoc...
Kfz-Versicherung muss bei Rettungshandlung zahlen Wenn ein Autofahrer einem Wild reflexartig ausweicht und es daraufhin zu einem Unfall kommt, muss die Kfz-Versicherung für die entstandenen Fahrzeugschäden aufkommen. So entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Fall, bei dem sich die Versicherung weigerte, die Fahrzeugschäden in Höhe von ca. 8600 Euro zu ersetzen. Die Versicherung begründete ihre Weigerung damit, dass der Versicherte reflexartig und somit unbewusst gehandelt habe. Es bestand daher kein ausdrücklicher Rettungswillen, folglich auch kein Versicherungsschutz. Das Gericht folgte dieser Argumentation jedoch ni...
Fahrzeugbeschädigungen durch Sturm Der Sturm ist vorüber und das Ausmaß der Beschädigungen wird deutlich. Viele Fahrzeugbesitzer müssen nach einem Sturm feststellen, dass Ihr PKW beschädigt wurde. Damit nun die Abwicklung mit der Versicherung schnell und reibungslos verlaufen kann, sollte jeder Versicherungsnehmer folgende Punkte beachten: 1. Als erstes, noch vor dem Besuch in der Werkstatt, den Schaden bei der Versicherung melden. 2. Mit der Versicherung das weitere Vorgehen besprechen. Ein Punkt ist z. B., ob ein Sachverständiger benötigt wird oder ob ein Kostenvoranschlag der Werkstatt genügt. 3. Die Schadenmeldung soll...
Unfall mit Sommerreifen Der "Focus" weist darauf hin, dass es weder von seiten des Gesetzes noch von der Kfz-Versicherung eine Vorschrift für das Fahren mit Winterreifen gibt. In der deutschen Straßenverkehrsordnung wird lediglich festgelegt, dass das Fahrzeug eine "geeignete Bereifung" aufweisen muss. Wenn dies nicht der Fall ist, muss mit einer Strafe von 20 Euro rechnen. Behindert ein Fahrer durch seine Sommerreifen andere Verkehrsteilnehmer, kann die Strafe 40 Euro plus 1 Punkt in Flensburg betragen. Wer bei einem Verkehrsunfall im Winter mit Sommerreifen unterwegs war, muss deshalb nicht automatisch für die Unf...
Von Melanie (Insgesamt 1903 News)