Weltweit sinkende Steuersätze für Top-Verdiener » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Steuern > Weltweit sinkende Steuersätze für Top-Verdiener

Laut einer Studie der Beratungsgesellschaft KPMG, in der die Steuersätze in 86 Ländern weltweit analysiert wurden, müssen Top-Verdiener auf der ganzen Welt immer weniger Steuern zahlen. Wie der “Tagesspiegel” berichtet, sank der weltweite Spitzensteuersatz von durchschnittlich 31,2% in den letzten sechs Jahren auf 28,9%. Von den 86 untersuchten Ländern haben 37 ihren Spitzensteuersatz gesenkt.

In Dänemark müssen Top-Verdiener 62,3% an Steuern abführen, in Schweden sind es 56,7% und in den Niederlanden immerhin noch 52%. Mit einem Spitzensteuersatz von 45% liegt Deutschland ebenfalls im oberen Bereich. Ab welchem Einkommen der jeweilige Spitzensteuersatz erhoben wird, ist ebenfalls von Land zu Land unterschiedlich. Gleiches gilt für die verschiedenen Beitragsbemessungsgrenzen, nach denen die Abgabe von Sozialbeiträgen geregelt ist. Alle diese Faktoren zusammen ergeben für Deutschland den Platz 20, mit anderen Worten: Top-Verdiener müssen hier weniger Steuern und Abgaben zahlen als in anderen Ländern (z.B. Belgien, Frankreich, Niederlande, Skandinavien). Global betrachtet sind die Steuersätze in der Europäischen Union am höchsten, dahinter folgt der asiatisch-pazifische Raum.

KPMG-Experte Rosheen Garnon erwartet allerdings, dass die Spitzensteuersätze angesichts der zahlreichen Rettungspakete, die wegen der Wirtschaftskrise geschnürt wurden, nicht mehr lange gesenkt werden. In einigen Ländern wie Irland ist der Spitzensteuersatz schon erhöht worden, in anderen wie Großbritannien ist dies bereits geplant.