Mit ‚“Kinderbonus“ Rentenbeiträge sparen » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Rentenversicherung > Mit ‚“Kinderbonus“ Rentenbeiträge sparen

Bei CDU und CSU halten viele Sozialpolitiker weiterhin an den Plänen zur Einführung eines ‚"Kinderbonus" fest. In ihrem Wahlprogramm hatte die Union für Eltern einen Nachlass bei den Zahlungen in die gesetzliche Rentenkasse gefordert.

Mit diesem Bonus, so die Argumentation der Union, solle die gesamtgesellschaftlich wichtige Aufgabe der Kindeskriegens und der Kindererziehung belohnt werden. Schließlich leisteten Eltern im Gegensatz zu Kinderlosen einen Beitrag zum Fortbestand des Generationenvertrages.

Kritiker des Modells bemängelten allerdings schon bei der Vorstellung des Konzeptes, das ein ‚"Kinderbonus" in dieser Form Selbstständige und Beamte benachteilige. Beide Gruppen zahlen bekanntlich keine Beiträge in die gesetzliche Rentenversicherung und können mithin auch nicht von einem Beitragsnachlass profitieren.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Pension ab 67 SPD signalisiert Zustimmung Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble hat Pläne bekanntgegeben, nach denen auch das Eintrittsalter für Pensionäre auf 67 Jahre angehoben werden soll. Damit würden dann für Beamte die gleichen Regeln gelten wie für alle übrigen Arbeitnehmer. Seitens des Koalitionspartners der Union, der SPD wurden jetzt deutliche Signale gesetzt, das die Sozialdemokraten den Plänen der CDU/CSU zustimmen wollen. Der parlamentarische Geschäftsführer der SPD, Olaf Scholz sagte zu den Plänen, dass es eine breite Zustimmung über die Parteigrenzen hinweg gebe und das ein Gleichklang zwischen der Entwicklung der ges...
Rentenversicherung: Beitragssatz unter 19% möglich Wie gestern aus Kreisen der Rentenversicherung zu hören war, könnte der Beitragssatz zur Rentenversicherung im nächsten Jahr möglicherweise zum ersten Mal seit 1995 wieder unter 19% fallen. Aktuell beträgt der Rentenversicherungsbeitrag 19,6%. Sollte sich die positive Einnahmeentwicklung und die steigende Beschäftigung fortsetzen, wäre ein Beitragssatz von 18,9% denkbar, hieß es. Für Arbeitgeber und Arbeitnehmer würde diese Beitragssenkung eine Entlastung von 1 Milliarde Euro bedeuten, die gesamte Sozialabgabenlast hierdurch um mehr als 7 Milliarden Euro sinken. Der CDU-Rentenexperte bezeichne...
Aufbewahrungspflicht für DDR-Lohnunterlagen endet bald! Das Sozialministerium in Sachsen erinnert daran, dass die Aufbewahrungspflicht von Lohnunterlagen aus der ehemaligen DDR zum 31. Dezember 2011 endet. Deshalb empfiehlt das Ministerium allen, die noch Lücken in ihrem Versicherungsverlauf haben und ihren DDR-Sozialversicherungsausweis nicht mehr besitzen, sich möglichst schnell ihren Rentenversicherungsträger zu kontatkieren und zu beantragen, dass eine Kontenklärung durchgeführt wird. Dies kann Versicherte der Geburtsjahrgänge 1946 bis 1974 betreffen. Nach den Angaben der Deutschen Rentenversicherung Bund hatten bis zum Juli diesen Jahres noch...
Selbstständige in der gesetzlichen Rentenversicherung Die gesetzliche Rentenversicherung gewinnt für Selbstständige an Bedeutung. Die Gruppe der versicherungspflichtigen Selbstständigen hat sich in den letzten Jahren erweitert. Zu den Versicherungspflichtigen gehören z. B. Selbstständige, die nur einen Auftraggeber haben oder Existensgründer. In der Neuauflage des Kommentars ‚"Selbstständige in der Rentenversicherung" können interessierte Laien oder und Fachleute sich über die aktuelle Lage informieren. Zum einen gibt es umfangreiche Erläuterungen zum Beitrags- und Versicherungsrecht und das gesamte Gebiet und der Leistungsumfang der ...
Rentenversicherungsgeschäft der Zurich teilweise verkauft Berichten zu Folge verkauft die Zurich Financial Service Group einen Teil ihres Rentenversicherungsgeschäfts in Großbritannien an die Swiss Re. Der Verkauft soll durch die britische Tochter Zurich Assurance Ltd. erfolgen. Dies geht aus einer Nachricht des Unternehmens vom Montag hervor. Die Geschäfte sollen zukünftig von der Swiss Re Tochter Life Assurance Company Ltd. weitergeführt werden. Zwischen der Swiss Re und der Zurich Versicherung soll ein Rückversicherungsvertrag geschlossen worden sein. In diesem Vertrag ist geregelt, dass die Risiken und die Gewinne des Rentenversicherungsportfol...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)
Kommentar für “Mit ‚“Kinderbonus“ Rentenbeiträge sparen
  1. krug

    hallo bin der meinung das beamte sowieso auf unser aller taschen leben bekommen später rente ohne etwas zu zahlen ebenso unsere politiker müssen nichts können brauchen keine lehre bekommen viel pension das ein normaler arbeiter nie erreicht wo ist da die demokratie alle schöffeln doch nur in ihren sachk ,dann tun sie gross wenn sie jemanden ein paar eur zukommen lassen aber dass meiste schöffeln sie für sich selber

Kein Kommentieren mehr möglich.