Steuererklärungen der Rentner blockieren die Finanzmämter » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Steuern > Steuererklärungen der Rentner blockieren die Finanzmämter

Rentner, die relativ hohe Altersbezüge bekommen, müssen einen Teil dieser Einnahmen neuerdings versteuern. Das so genannte Alterseinkünftegesetz trat bereits zum 1. Januar 2005 in Kraft. Die Folgen zeigen sich jetzt: Viele Rentner müssen für das Jahr 2005 eine Steuererklärung abgeben, Verwirrung und Unsicherheit sind groß.

Betroffen von der neuen gesetzlichen Regelung ist mit rund 1,3 Millionen Rentnern zwar nur eine Minderheit der Senioren, weil die Leistungen der Rentenkasse bei den übrigen Ruheständler vom Steuerfreibetrag abgedeckt werden. Dennoch sorgen die zusätzlichen Anträge und vor allem die zahlreichen Nachfragen der betroffenen Rentner für viel Mehrarbeit in den Finanzämtern. Schon schlagen die Behörden Alarm, und die Steuer-Gewerkschaft verweist auf möglich Folgen für alle Steuerzahler: Die Bescheide könnten in diesem Jahr generell später kommen. Gut für alle, die Nachzahlungen leisten müssen – schlecht aber für all jene, die eine Erstattung erwarten.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Luftverkehrssteuer für 2011 gilt ab sofort Laut dem am Mittwoch im Kabinett verabschiedeten Gesetzentwurf soll die umstrittene Luftverkehrsabgabe für alle Starts von deutschen Flughäfen ab sofort für Reisen ab 2011 gelten. Mit anderen Worten: Wer jetzt eine Reise für das kommende Jahr bucht, muss bereits die Flugticket-Steuer bezahlen. Wie der "Focus" berichtet, soll so verhindert werden, dass sich Reisende jetzt schon mit mehreren Flugtickets für die Zukunft eindecken, um die Luftabgabe zu umgehen. Allerdings ist der Gesetzentwurf noch gar nicht vom Bundestag abgesegnet worden, deshalb macht sich Verwirrung bei den Airlines breit. Y...
Kosten fürs Studium als Werbungskosten Nach zwei Urteilen des Bundesfinanzhofs (BFH) dürfen Studierende mit abgeschlossener Berufsausbildung die Kosten für ihr Erststudium in voller Höhe als Werbungskosten steuerlich geltend machen (Az.: VI R 14/07 und VI R 31/07). Voraussetzung hierfür ist allerdings, dass das Studium einen Zusammenhang zu der zukünftigen Arbeit aufweist. Ebenfalls steuerlich geltend gemacht werden können Kosten für ein Master- oder Zusatzstudium, ein Pflichtpraktikum, eine Promotion, eine neue Berufsausbildung sowie für eine Umschulung oder berufliche Fortbildung. In diesem Fall muss das Finanzamt auch Zinsen un...
106 Tage für die Steuer arbeiten Der 16. April ist in diesem Jahr das Datum an dem der durchschnittliche Steuerzahler seine Steuerpflicht erfüllt hat. Dies kann man einer Pressemitteilung des Eidgenössischen Finanzdepartments entnehmen. Jedes Jahr wird das Datum ermittelt, an dem die Arbeit für Vater Staat erbracht ist und der Steueranteil vom Einkommen theoretisch erbracht ist. Der Rest des Jahres geht dann in die eigene Tasche oder kann zur Bezahlung der Steuerschuld aus dem Vorjahr verwendet werden. Auch wenn dies nur ein theoretischer Zeitpunkt ist, so kann man so gut erkennen, ob die Steuerlast für den Bundesbürger d...
Höhere Steuern auf VL Einem Bericht des Focus zur Folge müssen Millionen von Arbeitnehmer ab 2009 höhere Steuern für Ihre vermögenswirksamen Leistungen zahlen. Aus dem Bericht geht hervor, dass dies die Folge eines bisher kaum beachteten Details der vor kurzem vom Bundestag verabschiedeten Unternehmenssteuerreform ist. Von dieser Neuregelung sollen ca. 4,4 Millionen Arbeitnehmer betroffen sein, die ihre vermögenswirksamen Leistungen in einem Fondssparplan anlegen. Für den Wertezuwachs aller nach dem 01.01.2009 erworbenen Anteile sollen dann 25 % Abgeltungssteuer gezahlt werden. Bisher können die Anleger nach dem A...
Steuern und Sozialabgaben für Tagesmütter Um die Kindertagespflege zu einem festen Bestandteil der Kinderbetreuung in Deutschland zu machen, soll sie auch steuer- und versicherungssrechtlich als anerkanntes Berufsbild etabliert werden. Nach der Einigung zwischen Bund und Ländern stehe nach Aussage des Bundesfinanzministeriums eine Neuregelung der Besteuerung und Sozialversicherungspflicht für Tagespflegepersonen in Aussicht. Demnach soll in Zukunft der Träger der öffentlichen Jugendhilfe die Hälfte der Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge der Tagespflegeperson übernehmen. Diese Erstattungen sollen von der Steuer befreit sein. La...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)