Angezündete Autos: Wann zahlt die Versicherung? » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Angezündete Autos: Wann zahlt die Versicherung?

Fast drei Wochen lang gingen in Frankreich jede Nacht Hunderte Autos in Flammen auf, jetzt gibt es erste Nachahmer in Deutschland. Besorgte Autofahrer stellen deshalb die Frage, ob die Kfz-Versicherungen derartige Schäden übernehmen. Die Antwort: Handelt es sich um reine Brandschäden, gibt es Geld von der Versicherung. Dazu muß der Autobesitzer keine Vollkasko-Versicherung abgeschlossen haben, bei einer Teilkasko-Versicherung wird der Schaden ebenfalls reguliert.

Viele Versicherungsnehmer haben allerdings eine Selbstbeteiligung vereinbart, um die Prämien niedrig zu halten. In diesem Fall zahlt die Kfz-Versicherung nur den Teil des Schadens, der über die Höhe der Selbstbeteiligung hinausgeht.

Vorsicht ist zudem geboten, wenn die Ausschreitungen und Zerstörungen – wie in Frankreich – extrem große Ausmaße annehmen. Dann nämlich handelt es sich womöglich nicht mehr um Einzeltaten, sondern um landesweite ‚"innere Unruhen". Und die Regulierung von Schäden, die durch ‚"innere Unruhen" verursacht wurden, schließen die meisten Versicherer in ihren Versicherungsbedingungen aus.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Angezündete Autos: Wann zahlt die Versicherung?
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Test zeigt deutliche Unterschiede bei Rürup-Rente Wie eine aktuelle Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität, die im Auftrag des Nachrichtensender n-tv durchgeführt wurde, zeigt, gibt es bei der Rürup-Rente deutliche Unterschiede von bis zu 20%. Außerdem ist die Beratung nicht bei allen Rürup-Renten gut. Analysiert wurden 75 Testberatungen in 15 Filialen von Versicherungen und 150 telefonische Beratungsgespräche, außerdem 150 E-Mail-Anfragen und die Webseiten der Anbieter. Das Ergebnis: 30% der klassischen Rürup-Renten und die Hälfte der fondgebundenen Rürup-Renten erhielten das bestmögliche Rating. Allerdings sind die Leistungsun...
Welche Versicherung zahlt bei Vuvuzela-Hörschäden? Einer Studie des Hörgeräteherstellers Phonak aus Fellbach-Oeffingen zufolge kann die südafrikanische WM-Trompete Vuvuzela mit ihrem Schallpegel von bis zu 138 dB (A) bleibende Hörschäden verursachen. Dazu gehören akutes Hörversagen aber auch irreparable Schäden wie Tinnitus. Wer durch den Lärm einer Vuvuzela Hörschäden erleidet, ist durch die private Unfallversicherung abgesichert. Versicherungsberater Rüdiger Falken aus Hamburg bestätigt, dass ein Hörschaden durch Schallwellen "in vollem Umfang unter den Unfallbegriff" fällt und die Versicherungsbedingungen hierfür in der Regel keinen Aussch...
Schaden durch Braunbär – Gothaer Versicherung hilft Tierhalter, deren Schafe und Hühner von dem zum Abschuss freigegeben Braunbären bei seinem Streifzug durch Bayern gerissen wurden, erhalten nun eine Entschädigung. Die Gothaer Versicherung will für die durch den Braunbären entstandenen Schäden bei Wild - und Nutztieren aufkommen. Voraussetzung ist es allerdings den Nachweis zu erbringen, dass die Schäden tatsächlich durch den Bären und nicht durch ein anderes Raubtier entstanden sind, teilte ein Sprecher der Gothaer Versicherung am Mittwoch mit. Der Versicherungs-Konzern hat sich als Partner des Landesjagdverbands Bayern und Versicherer von üb...
Kreditversicherungen werden deutlich teurer Durch die erhöhten Forderungsausfälle als Folge der Wirtschaftskrise werden Kreditversicherungen in Deutschland Medienberichten zufolge um bis zu 30% teurer. Außerdem wurde die Höhe des Selbstbehalts deutlich angehoben. Übernahmen Kreditversicherer vor der Krise noch 85% des Risikos, sind es jetzt häufig nur noch 60% oder weniger. Laut dem Vorstandsvorsitzenden von Coface Deutschland, Benoit Claire, ist dies eine Anpassung der Verträge an eine veränderte Risikosituation. Demnach hat sich die Zahl der Ausfälle in Deutschland im Zeitraum von Oktober 2008 und März 2009 um 103% erhöht. Das Schaden...
Streit mit der Versicherung? Der Ombudsmann hilft Von Zeit zu Zeit kann es zu Unstimmigkeiten zwischen Versicherung und Versichertem kommen: Welcher Schaden ist gedeckt und welcher nicht? Ist die Tariferhöhung gerechtfertigt? Bedeuten die Versicherungsbedingungen für den Kunden unzumutbare Nachteile? Diese und andere Fragen müssen nicht zum Rechtsstreit führen. Vielmehr gibt es mit dem Versicherungsombudsmann eine private, unabhängige und kostenlose Schlichtungsstelle für Beschwerden von Verbrauchern gegen ihre Versicherungsunternehmen. Hier werden schnell und unbürokratisch Lösungen gefunden, mit denen beide Seiten leben können. Kosten für...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *