Angezündete Autos: Wann zahlt die Versicherung? » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > Angezündete Autos: Wann zahlt die Versicherung?

Fast drei Wochen lang gingen in Frankreich jede Nacht Hunderte Autos in Flammen auf, jetzt gibt es erste Nachahmer in Deutschland. Besorgte Autofahrer stellen deshalb die Frage, ob die Kfz-Versicherungen derartige Schäden übernehmen. Die Antwort: Handelt es sich um reine Brandschäden, gibt es Geld von der Versicherung. Dazu muß der Autobesitzer keine Vollkasko-Versicherung abgeschlossen haben, bei einer Teilkasko-Versicherung wird der Schaden ebenfalls reguliert.

Viele Versicherungsnehmer haben allerdings eine Selbstbeteiligung vereinbart, um die Prämien niedrig zu halten. In diesem Fall zahlt die Kfz-Versicherung nur den Teil des Schadens, der über die Höhe der Selbstbeteiligung hinausgeht.

Vorsicht ist zudem geboten, wenn die Ausschreitungen und Zerstörungen – wie in Frankreich – extrem große Ausmaße annehmen. Dann nämlich handelt es sich womöglich nicht mehr um Einzeltaten, sondern um landesweite ‚"innere Unruhen". Und die Regulierung von Schäden, die durch ‚"innere Unruhen" verursacht wurden, schließen die meisten Versicherer in ihren Versicherungsbedingungen aus.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

DEVK: Parkschädenregulierung ohne Rückstufung EIne Umfrage der DEVK Versicherung unter knapp 1900 Autofahrern hat ergeben, dass viele Autofahrer kleinere Blechschäden an ihren Fahrzeugen gar nicht ihrer Versicherung melden. Grund: Angst vor einer zu teuren Schadenregulierung bzw. vor einer Hochstufung der Schadensfreiheitsklasse. Drei Viertel der Befragten gaben an, dass Parkschäden zu den ärgerlichsten Schäden im Straßenverkehr zählen, 87% hatten bereits selbst einen Parkschaden. Die Mehrheit nimmt auch für Kratzer im Lack teure Reparaturen in Kauf. Seit dem 1. September bietet die DEVK Kfz-Versicherung einen Parkschadenschutz an, den d...
Fahrzeugbeschädigungen durch Sturm Der Sturm ist vorüber und das Ausmaß der Beschädigungen wird deutlich. Viele Fahrzeugbesitzer müssen nach einem Sturm feststellen, dass Ihr PKW beschädigt wurde. Damit nun die Abwicklung mit der Versicherung schnell und reibungslos verlaufen kann, sollte jeder Versicherungsnehmer folgende Punkte beachten: 1. Als erstes, noch vor dem Besuch in der Werkstatt, den Schaden bei der Versicherung melden. 2. Mit der Versicherung das weitere Vorgehen besprechen. Ein Punkt ist z. B., ob ein Sachverständiger benötigt wird oder ob ein Kostenvoranschlag der Werkstatt genügt. 3. Die Schadenmeldung soll...
Sozialbeiträge sollen sinken Zeitungsberichten zu Folge soll in der großen Koalition im Herbst darüber entschieden werden, mit mittelfristig die Sozialbeiträge gesenkt werden sollen. Die Grundsätzliche Entscheidung, dass Beiträge zur Sozialversicherung gesenkt werden sollen, soll bereits gefallen sein. So könnten im Wahljahr 2009 die Beiträge zur Rentenversicherung im 0,3 Prozentpunkte fallen, die für die Arbeitslosenversicherung um ebenfalls 0,3 Prozent und die für die Krankenversicherung um 0,5 Prozent. Eine solche Senkung würde für die Arbeitnehmer in Deutschland eine Entlastung von ca. acht Milliarden Euro bedeuten. ...
Allianz Riester mit Berufsunfähigkeitsschutz im Schnelltest Seit Juli bietet die Allianz Leben die Riester-Rente mit zusätzlicher "Berufsunfähigkeitsrente zur Beitragssicherung" an. Die Stiftung Warentest hat dieses Produkt einem Schnelltest unterzogen und empfiehlt, Altersvorsorge und Berufsunfähigkeitsschutz lieber zu trennen. Bei der Allianz Riester mit Berufsunfähigkeitsschutz gehen 3-15% des Eigenbeitrags in den Zusatzschutz ein. Kommt es zu einer Berufsunfähigkeit, erhält der Sparer eine Rente in der Höhe des vorherigen Mindestbeitrags ohne Zulagen. Diese kann maximal 1946 Euro pro Jahr betragen. Der Vorteil hierbei besteht darin, dass die Alte...
Neue Regelungen für Versicherungen Auch in Deutschland müssen neue Richtlinien, die die EU jetzt beschlossen hat, umgesetzt werden. Das heißt, alle Verbraucher, die eine Lebensversicherung abschließen wollen, müssen sich jetzt zwingend beraten lassen, zudem gibt es mehr Informationen über den Wert der Versicherung. Diese Regelungen wurden vom Bundesrat nach den Vorgaben der EU auf der letzten Sitzung vor Beginn der Sommerpause gebilligt, den Verbraucherschützern gehen diese Regelungen aber nicht weit genug. Wie werden Versicherte informiert? Einmal im Jahr erhalten diejenigen, die eine Lebensversicherung haben, von ihrer ...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)