‚“Schwankungsreserve“ der Rentenversicherung gesunken » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Rentenversicherung > ‚“Schwankungsreserve“ der Rentenversicherung gesunken

Wenn in einem Monat viele sozialversicherungspflichtige Arbeitsverhältnisse wegfallen, macht sich das in der Rentenkasse mit einem Minus bei den Beitragseingängen bemerkbar. Damit in einem solchen Fall die Liquidität der Sozialkasse nicht gefährdet ist, wurde gesetzlich eine so genannte Schwankungsreserve festgeschrieben. Diese darf 20 Prozent der durchschnittlichen Monatsausgaben nicht unterschreiten.

In der Praxis scheint sich allerdings kaum ein Verantwortlicher an den Gesetzestext zu halten. Nach internen Berechnungen lag die Schwankungsreserve Ende 2005 bei gerade noch 7 Prozent der monatlichen Ausgaben. Der öffentliche Aufschrei blieb allerdings bislang aus.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

‚“Schwankungsreserve“ der Rentenversicherung gesunken
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Rentenkassen: Neue Löcher trotz steigender Zuschüsse Entgegen den ursprünglichen Plänen des Finanzministers soll nun der Steuerzuschuss für die gesetzliche Rentenversicherung doch nicht sinken, sondern sogar leicht steigen. Im Jahr 2007 soll es ein Plus von einem Prozent geben. Doch dass diese Summe nicht ausreichen wird, um die neuen Finanzlöcher zu stopfen, steht bereits jetzt fest. Nach Expertenberechnungen müssen allein 2008 zusätzliche 600 Millionen Euro aus Steuermitteln an die Rentenkasse überwiesen werden. Ansonsten würde der Rentenversicherungsbeitrag über die psychologisch wichtige Marke von 20 Prozent steigen, was ein verheerendes Si...
Rentenversicherung: Beitrag soll auf 18,4% sinken Laut einem internen Schreiben der Deutschen Rentenversicherung Bund, auf das sich die Nachrichtenagentur dpa beruft, soll der Beitragssatz zur Rentenversicherung Anfang nächsten Jahres voraussichtlich stärker sinken als bislang angenommen. Statt den bisherigen 18,9% soll der Beitragssatz auf 18,4% gesenkt werden und bis Ende 2017 auf diesem Niveau bleiben, heißt es. Die Senkung, welche die dritte in Folge wäre, basiert auf den jüngsten Prognosen des Schätzerkreises. Bislang sind die Experten von einer Absenkung auf 18,7% oder 18,6% ausgegangen. Ob es zu einer solchen Absenkung kommt, wird jed...
Nullrunden bei der Rente noch bis 2035 Nach Ansicht von einigen Wirtschaftsexperten müssen sich Rentner nicht nur in den nächsten Jahren auf Nullrunden einstellen, sondern bis 2035 auf nennenswerte Erhöhungen ihrer Bezüge verzichten. Es wird für lange, lange Zeit viele, viele Nullrunden geben", sagte der Finanzexperte Bernd Raffelhüschen der "Rheinischen Post". "Und wenn es Erhöhungen gibt, dann steigt die Rente höchstens um ein Prozent." Die heutige Generation der 30- bis 50jährigen treffe das besonders - sie sei aber auch selbst schuld, da sie zu wenig Kinder in die welt gesetzt haben, so Bernd Raffelhüschen.
Müntefering: Gesetz gegen Rentenkürzungen Sozialminister und Vizekanzler Franz Müntefering (SPD) will kurzfristig ein ‚"Gesetz zur Vermeidung einer Rentenkürzung" auf den Weg bringen. Damit soll ein verbindlicher Rahmen für die bereits gängige Praxis geschaffen werden, die Renten auch dann nicht abzusenken, wenn die Lohnentwicklung der Beschäftigten insgesamt negativ ist. Theoretisch wären dann sinkende Altersbezüge möglich, weil sich deren Höhe an der Einkommensentwicklung der Angestellten in Deutschland orientiert. Müntefering verwies zur Begründung für seinen Vorstoß auf den Koalitionsvertrag. Darin hatten Union und SPD ...
Riestermeister der HanseMerkur Die HanseMerkur startet mit dem Namen Riestermeister ein neues Produkt zu Riester Rente. Unter dem Produktnamen "RiesterMeister" vertspricht die HanseMerkur24 Lebensversicherung AG ab dem 24. August 2007 über das gleichnamige Internet-Portal die nach deutschen Kalkulationsvorschriften höchste garantierte Riester-Rente zum niedrigsten Beitrag. Der "RiesterMeister" der HanseMerkur ist eine klassische Riester-Rente, die nur online abgeschlossen werden kann. Sie bietet bei schlanker Verwaltung und hohem technischen Standard eines mittelständischen Versicherers nach deutschen Kalkulationsvorschri...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *