Müntefering wirbt für Riester Rente » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Riester-Rente > Müntefering wirbt für Riester Rente

„Wir haben immer gesagt, dass eine private Vorsorge nötig ist. Und wir haben die Instrumente geschaffen, mit denen sie auch möglich wird“, heißt es in einem Schreiben von Müntefering mit Blick auf die Riester-Rente. „Wer sich mit staatlicher Förderung bemühe, der habe auch in Zukunft ein ausreichendes Einkommen im Alter“ so Müntefering weiter.

Grund für Münteferings Schreiben ist der Bericht der Bild in der vergangenen Woche unter der Überschrift Schrumpf-Rente. Die Bild hatte Berechnungen vorgestellt, wonach die Kaufkraft der Rente bis 2035 bei anhaltenden Nullrunden und einer Inflation von zwei Prozent kräftig sinken wird.

Müntefering weiter: „Es wird in dieser Legislaturperiode dafür gesorgt, dass die Renten nicht gekürzt würden“. Vergangene Woche hatte der Minister bereits angekündigt, ein entsprechendes Gesetz auf den Weg zu bringen. Zu Details äußerte er sich allerdings nicht.

Bleiben Sie immer aktuell mit unserer kostenlosen Handy-App!

Müntefering wirbt für Riester Rente
Bitte Bewerten

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Große Unterschiede bei Riester-Banksparplänen Laut der Stiftung Warentest gibt es zwischen verschiedenen Angeboten von Riester-Banksparplänen große Unterschiede. Diese können sich am Ende auf über 10.000 Euro aufsummieren. Riester-Banksparpläne sind vor allem für Sparer geeignet, die großen Wert auf eine sichere Verzinsung liegen. Dennoch kommt es aber auf den Vertrag an, wie viel am Ende tatsächlich herauskommt. Die Stiftung Warentest hatte 60 Angebote von Riester-Banksparplänen miteinander verglichen. Den Spitzenplatz vergaben die Finanztester schon zum dritten Mal in Folge an die Sparkasse Günzburg-Krumbach. Sämtliche vorderen Plätze ...
Riester Rente für Selbstständige? Lohnt sich die Riester Rente auch für Selbstständige und wenn ja wann? Diese Frage stellen sich viele Unternehmer und Handwerker, die Selbstständig sind. Am meisten lohnt sich die Rister Rente, wenn der Selbstständige wenige Jahre vor dem Rentenalter steht, hohe Steuern zahlt und den Förderhöchstbetrag nicht überschreitet. Diese Feststellung kann man der Stiftung Warentest in Ihrer Zeitschrift ‚"Finanztest" entnehmen. Abhängig vom Steuersatz kann demnach die Riester Rente eine Rendite von bis zu 9 % erbringen, wenn die Grundrendite mindestens 4 % beträgt. Wichtig ist jedoch zu b...
Stiftung Warentest: Riester-Rente im Test Die Stiftung Warentest hat in ihrer aktuellen Ausgabe der Zeitschrift "Finanztest" mehrere Riester-Rentenverträge getestet und kommt zu dem Ergebnis, dass sich längst nicht alle Verträge als private Altersvorsorge lohnen. Von den 29 Policen im Test erzielten nur 5 das Testurteil "gut". Die Mehrheit der Policen wurde als "befriedigend" beurteilt, achtmal vergaben die Tester die Note "ausreichend". Alle Verträge wurden anhand eines 37-jährigen kinderlosen Modellkunden unter die Lupe genommen, der 30 Jahre lang jährlich 1.046 Euro Eigenbetrag zahlt und hierfür die staatliche Grundzulage von 154 ...
Bund fordert fälschlich gezahlte Riester-Zuschüsse zurück Nach einem Bericht des Bayerischen Rundfunks (BR) fordert der Bund fälschlich gezahlte Zuschüsse zur Riester-Rente zurück und greift bei den betroffenen Riester-Sparern einfach selbst auf die Konten zu. Es soll sich um Fälle handeln, bei denen die Voraussetzungen für die staatliche Förderung nicht oder nicht mehr erfüllt sind, hiervon sollen Millionen Sparer betroffen sein. Laut BR wurde bislang eine Summe von etwa 500 Millionen Euro zurückgefordert. Ein Sprecherin des Bundesfinanzministerium bestätigte, dass die Zulagen-Berechtigungen im letzten Jahr überprüft wurden und dass es in der Folge...
Ansehen und Bedeutung der Riester-Rente schwindet Die aktuelle bundesweite und repräsentative Postbank-Studie "Altersvorsorge in Deutschland 2010/2011", die regelmäßig seit 2003 in Zusammenarbeit mit dem Institut für Demoskopie Alensbach durchgeführt wird, kommt zu einem erschreckenden Ergebnis: Die Deutschen sorgen sich zunehmend um ihre Altersvorsorge und rund 20% haben schon aus Unsicherheit heraus ihre Verträge zur privaten Altersvorsorge gekündigt oder gekürzt. Besonders auffällig ist, dass die Riester-Rente an Ansehen und Bedeutung verliert. Vor 2 Jahren noch hielten 45% der jungen Berufstätigen um 30 Jahren die privat abgeschlossene R...
Von Mario (Insgesamt 372 News)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Menschlich? Dann bitte rechnen. ;) *