BAWAG Versicherung steigert Prämienaufkommen » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Altersvorsorge > BAWAG Versicherung steigert Prämienaufkommen

Die Zuwachsrate der BAWAG Versicherung erhöhte sich 2005 um 35 Prozent auf 113 Millionen Euro. Getragen wurde der Zuwachs vor allem von Produkten mit Einmalprämien, teilt die zur BAWAG P.S.K.-Gruppe zählende Versicherung am Freitag mit.

Produkte mit laufender Prämie legten um 9,4 Prozent zu. Angesichts der aktuellen Pensionsdebatte und des starken Vertriebspartners – der BAWAG P.S.K. – blicke man optimistisch in die Zukunft

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Comenius-Award für R + V Die R + V Versicherung hat für ihr Lernprogramm ‚"Wertorientierte Unternehmenssteuerung: fitforvalue" den europäischen Comenius-Award 2007 erhalten. Dies Auszeichnung wird jedes Jahr von der Gesellschaft für Pädagogik und Information verliehen, für besonders gelungene Multimedia-Lernprogramme. Gefördert wird die Auszeichnung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. Das Lernprogramm der R + V vermittelt Controllern und Führungskräften auf einer CD-Rom in etwa vier Stunden Inhalte und Ziele der ‚"Wertorientierten Unternehmenssteuerung". Genutzt werden kann das Progr...
Streit in der Union um Anrechnungen bei ALG II Einige Unionspolitiker sprechen sich nun doch gegen weitere Kürzungen beim ALG II aus und wollten bestimmte Maßnahmen zur Altersvorsorge, die von ALG II-Empfängern getroffen wurden, nicht mehr auf das ALG II anrechnen. Der Mainzer CDU-Parteichef Baldauf nennt hierbei sowohl Lebensversicherungen, Immobilien aber auch andere Rückstellungen, die der Altersvorsorge dienen sollen. Die verschiedenen Alternativen zur Altersvorsorge müssten gleichwertig behandelt werden und nicht nur der Riester-Rente vorbehalten sein. Laut Baldauf sei dies zu finanzieren, jedoch müssten Mitnahmeeffekte sowie falsche ...
Krankenkassen schreiben tief rote Zahlen – Beiträge steigen Trotzdem das die gesetzlichen Krankenkassen mehr eingenommen haben, schreiben die Kassen tief rote Zahlen, dass gab das Bundesgesundheitsministerium am Dienstag bekannt. Im ersten Halbjahr 2008 ist bei den Kassen ein Defizit von 940 Millionen Euro aufgelaufen, ausgelöst durch steigende Kosten für Medikamente und allgemein gestiegenen Kosten. Trotz des Defizits erwartet Gesundheitsministerin Ulla Schmidt in diesem Jahr noch ein nahezu ausgeglichenes Ergebnis. In 2007 machten die Kassen noch 1,7 Milliarden Euro Gewinn. Die Kassen konnten im Vergleich zu den ersten drei Monaten im zweiten Quart...
Haftpflicht: Urlaubsschäden nicht immer inbegriffen Wer in den Urlaub fährt und dort zum Beispiel ein Ferienhaus anmietet, der sollte sich vorher unbedingt über seinen Versicherungsschutz vor Ort informieren. Im Regelfall werden Schäden, die an dem Haus entstehen, auch von den Versicherungen übernommen. Es empfiehlt sich aber in jedem Fall ein Blick ins Kleingedruckte der Policen. In der Regel werden nämlich nur Schäden an der Immobilie übernommen und nicht Schäden, die zum Beispiel an den Einrichtungsgegenständen entstehen. Alle Dinge, die beweglich sind, fallen unter diese Regelung. Wer hier Ärger vermeiden möchte, der prüft seinen Vertrag vo...
Wird die Elementarschadenversicherung Pflicht? In den letzten Jahren haben die Schäden durch Unwetter und damit verbundene Überschwemmungen in Deutschland und insbesondere in Bayern massiv zugenommen. Jeder Hauseigentümer, der keine Elementarschadenversicherung hat, bleibt auf den durch die Schäden verursachten Kosten sitzen und muss diese selbst tragen. In Bayern werden daher Stimmen laut, dass die Elementarschadenversicherung zur Pflichtversicherung für alle Hauseigentümer werden soll. In der Politik sind die Meinungen hierzu allerdings noch sehr unterschiedlich. So verweigert die CSU bereits seit Jahren eine gesetzliche Regelung zu di...
Von Mario (Insgesamt 372 News)