OLG: Hamm Kasko-Versicherung muss zahlen » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > KFZ Versicherung > OLG: Hamm Kasko-Versicherung muss zahlen

Normalerweise kommt eine Versicherung nicht für den Diebstahl eines Autos auf, wenn der Fahrer Schlüssel und Papiere im Wagen zurücklässt, in diesem Fall denn dann handelt er grob fahrlässig.

Anders entschied das Oberlandesgericht Hamm. Der Wagenbesitzer habe sein Auto auf dem Parkplatz eines Einkaufszentrums abgestellt. Die Ersatzschlüssel und Papiere hätten sich im verschlossenen Kofferraum befunden. Ein Zusammenhang zwischen dem Schlüssel und dem Diebstahl ist aber nicht gegeben. Deshalb musste die Versicherung in diesem Fall zahlen.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Kfz-Versicherung wird teurer Deutsche Autofahrer müssen sich wohl oder übel auf höhere Versicherungsbeiträge einstellen. Das jedenfall legen die Äußerungen eines Vorstandsmitglieds des Marktführer HUK-Coburg nahe. HUK-Schadenversicherungsvorstand Klaus-Jürgen Heitmann zufolge gab es im letzten Winter deutlich höhere Schäden als in den Jahren zuvor, so dass die Versicherungen im Jahr 2010 durchschnittlich 107 Euro Kosten hatten für jede 100 Euro Versicherungsprämie, mit anderen Worten, bei jedem Schaden machten die Anbieter ein Minus. Und das, obwohl die Prämien der Kfz-Versicherungen 2010 zum ersten Mal seit sechs Jahren ...
Kilometerleistung muss korrekt angegeben werden Nach einem Urteil des Oberlandesgerichts Frankfurt muss die Kilometerleistung eines gestohlenen Fahrzeugs bei der Diebstahlsmeldung an die Versicherung korrekt angegeben werden, ansonsten droht der Verlust des Versicherungsschutzes. Darauf weist die Aspect Online AG auf ihrer Webseite hin. Im konkreten Fall ging es um einen Mann, der von seiner Kfz-Versicherung nach einem Autodiebstahl die Zahlung von 10.000 Euro einklagen wollte. Die Versicherung weigerte sich zu zahlen, weil der Mann als Laufleistung des entwendeten Autos 32.000 Kilometer angegeben hatte, die tatsächliche Laufleistung jedoc...
Kfz-Teilkasko haftet nur für Brandschäden Wenn ein Auto nach einem Unfall in Brand gerät, muss die Kfz-Teilkaskoversicherung nicht für den kompletten Schaden aufkommen. Dieses Urteil fällte das Oberlandesgericht Celle in einem aktuellen Fall, bei dem ein Autofahrer mit seinem teilkaskoversicherten Auto gegen mehrere Bäume gefahren ist und dann in einen Graben geschleudert wurde, worauf das Fahrzeug in Brand geriet. Der Versicherte verlangte daraufhin von seiner Teilkaskoversicherung, unter Berücksichtigung einer Selbstbeteiligung, den kompletten Schaden zu ersetzen. Diese Auffassung teilte das Gericht nicht, die Teilkaskoversicherun...
Fahrtraining kann Rabatte in der Kfz-Versicherung bringen Katrin Rüter de Escobar vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) weist darauf hin, dass ein Fahrsicherheitstraining für Autofahrer Rabatte bei ihrer Kfz-Versicherung einbringen können. Zwar biete nicht jede Versicherung entsprechende Vergünstigungen an, aber es lohne sich, bei der eigenen Versicherung nachzufragen. Anbietern, die ihren Kunden aufgrund eines Fahrsicherheitstrainings Rabatte gewähren, genügt es in der Regel, wenn diese ihre Teilnahmebestätigung an einem anerkannten Training vorlegen. Es gibt jedoch bestimmte Voraussetzungen, damit das Training anerkannt wi...
Neue Typ- und Regionalklassen in der Kfz-Versicherung Ein unabhängiger Treuhänder prüft Jahr für Jahr die Schadenverläufe der insgesamt über 20.000 PKW-Modelle und der regionalen Zulassungsbezirke und liefert damit die Grundlage für die Typ- und Regionalklassen. Nun hat der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) die geplanten Neu-Einstufungen dieser Klassen bekannt gegeben. Im ungünstigsten Fall müssen PKW-Besitzer mit Mehrkosten von bis zu 250 Euro rechnen. In der Kfz-Haftpflichtversicherung gibt es 16 Typklassen, bei der Teilkasko-Versicherung sind es 24 und bei der Vollkasko-Versicherung 25 Stufen. Insgesamt erhalten r...
Von Mario (Insgesamt 372 News)

Kein Kommentieren mehr möglich.