Preisvergleich bei Versicherungen » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Versicherungen > Preisvergleich bei Versicherungen

Preisvergleich bei Versicherungen

Neuwagen-Bonus, Hausbesitzer-Nachlass, Wenigfahrer- und Garagen-Rabatt: Durch den Tarifdschungel bei Kfz-Versicherungen blickt kaum ein Kunde mehr durch. Dennoch lohnt sich der Vergleich: „Beim Wechsel lassen sich schon mal ein paar hundert Euro sparen, manchmal mehr“, sagt Thorsten Rudnik vom Bund der Versicherten (BdV). Denn während die Versicherer Neukunden mit günstigen Tarifen umwerben, werden die Stammkunden eher stiefmütterlich behandelt und zahlen dafür oft noch drauf. Bis zum 30. November können viele Autohalter ihre Kfz-Versicherungen kündigen.

„Die Angebote an Kfz-Versicherungen sind unübersichtlicher denn je“, sagt Detlef Marsch, Vorstand des Internetdienstleisters FinanceScout24. Zum Vergleich der Tarife lohnt sich ein Klick ins Internet. Bei FinanceScout24 etwa laufen die Daten von rund 50 Anbietern ein. Bei einer individuellen Anfrage gibt es schon dort beträchtliche Unterschiede von 100 Euro und mehr zwischen dem Erst- und dem Fünftplazierten. Durch einen Wechsel von der teuersten in die günstigste Versicherung würde eine junge Hamburger Familie 450 Euro im Jahr sparen. Die Verbraucherzeitschrift „Finanztest“ hat für einen 20-jährigen Würzburger gar eine Preisdifferenz von 4939 Euro errechnet. (Kölner Stadt Anzeiger)

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Wie lassen sich die Sozialversicherungskosten senken? Europaweit läuft die Diskussion darüber, wie die stetig steigenden Sozialausgaben in Zukunft finanziert werden können. Frankreichs Präsident Jacques Chirac plant nun, die Arbeitgeber stärker zur Kasse zu bitten. Sie sollen Sozialabgaben nicht mehr nur auf die Löhne ihrer Angestellten entrichten, sondern ‚"auch auf Kapitalinvesitionen". Chirac stößt damit vor allem in der Wirtschaft auf heftigen Widerstand. Experten befürchten deutlich nachlassende Investitionen und damit sinkende Chancen für besonders innovative Unternehmen. Werden die Pläne in die Tat umgesetzt, entscheidet sich Fr...
Gerichtsurteil zur Haftpflichtversicherung für Hunde Laut einem Urteil des Landgerichts Coburg muss ein Autofahrer nicht damit rechnen, dass sich ein angeleinter Hund plötzlich losreißt und auf die Straße läuft (Az. 22 O 283/07). Im konkreten Fall hatte eine Frau gerade ein Fahrzeug überholt, als dessen Fahrer nach links ausscherte, um einem Hund auszuweichen. Dieser hatte sich losgerissen und war in Richtung Straße gelaufen. Die beiden Fahrzeuge prallten zusammen und es entstand ein Schaden in Höhe von 5000 Euro. Die Haftpflichtversicherung des Hundehalters verweigerte jedoch die Kostenübernahme mit der Begründung, dass die Autofahrerin angesi...
Kunstversicherung schützt wertvolle Bilder und Skulpturen So mancher Wohlhabende verwandelt sein Haus gern in ein privates Museum: Hochwertige Bilder zieren die Wände, exklusive Skulpturen ziehen die Blicke auf sich. Oftmals kommen auf diese Weise auch ansehnliche materielle Werte zusammen. Für deren Schutz reicht eine normale Hausratversicherung nicht aus. Diese ersetzt Schäden etwa durch Einbruch-Diebstahl nur im Rahmen einer ‚"üblichen" Wohnungseinrichtung. Wer wertvolle Kunst oder auch hochwertigen Schmuck in seinem Haus aufbewahrt, braucht deshalb eine zusätzliche Kunstversicherung. Gesellschaften, die diesen Schutz anbieten, verfügen...
Beschäftigungsgarantie bei der Mannheimer Versicherung Als Bestandteil eines Sparprogramms gibt die Mannheimer AG Holding ihren Beschäftigen eine Beschäftigungsgarantie bis zum Jahre 2012. Im Zuge eines Ertragsverbesserungsprogramms ist allerdings geplant, die Personalkosten mittelfristig um 10 Prozent zu senken. Dies wurde vom Vorstandschef Helmut Posch auf der Hauptversammlung in Mannheim bekannt gegeben. Um dies zu erreichen sollen die wöchentliche Arbeitszeit und die Bruttolöhne der Mitarbeiter in drei Stufen gesenkt und bis 2012 wieder erhöht werden. Die Mannheimer Versicherung beschäftigt in der Bundesrepublik ca. 800 Mitarbeiter. Nachdem ...
Muss die Versicherung bei Wasserschäden immer zahlen Wer eine Versicherung gegen Leitungswasserschäden hat, der ist in der Regel auf der sicheren Seite, wenn es zu einem Schadenfall kommt. Wenn ein Versicherungsnehmer allerdings seiner Aufsichtspflicht nicht nachkommt, so kann es sein, dass die Versicherung bei einem Leitungswasserschaden nicht zahlen muss. In einem aktuellen Fall wurde von dem Landgericht München eine Streitigkeit zwischen einem Besitzer eines Ferienhauses und seiner Versicherung verhandelt. In dem Ferienhaus war es zu einem Wasserschaden gekommen, weil ein Rohr geplatzt war. Die Versicherung verweigerte die Zahlung und war f ...
Von Mario (Insgesamt 372 News)