Höhere Kassenbeiträge für Alte und Kranke? » Versicherungen Finanzen

Versicherungen News > News > Krankenversicherung > Höhere Kassenbeiträge für Alte und Kranke?

Bislang zahlt jeder gesetzlich Krankenversicherte einen festgelegten prozentualen Anteil seines Einkommens an die Krankenkasse. Wenn es nach der Kassenärztlichen Vereinigung geht, soll die Beitragshöhe in Zukunft jedoch individuell und risikoabhängig festgelegt werden.

Ältere und kranke Versicherte müssten demnach mehr einzahlen als junge und gesunde Menschen. Bei gleichen Einkommen könnten sich dadurch also unterschiedliche Beiträge ergeben. Die Nachwuchsorganisationen der FDP, die Jungen Liberalen, und der bayerischen CDU, die Junge Union, haben bereits Sympathie für diesen Vorschlag erkennen lassen.

Von zahlreichen anderen Politikern wurden die Vorschläge jedoch scharf kritisiert. Sie seien ‚"menschenverachtend", hieß es aus der SPD. Und auch aus der Unions-Fraktion im Bundestag wurden Stimmen laut, niemand dürfe für eine Erkrankung finanziell bestraft werden.

Das könnte Sie auch interessieren.

Ähnliche News:

Finanzen der Krankenkasse 2006 im Plus Von den gesetzlichen Krankenkassen wurden 2006 Überschüsse in Höhe von 1,7 Milliarden Euro erzielt. Hauptsächlich verantwortlich für dieses positive Ergebnis sind Bundeszuschüsse und ein geringer Anstieg der Ausgaben. Seitens des Bundesgesundheitsministeriums wurden die Zahlen als ein wichtiger Schritt zur Konsolidierung der gesetzlichen Krankenkasse bewertet. Mann muss allerdings dazu sagen, dass die Kassen ohne den Bundeszuschuss für versicherungsfreie Leistungen ein Defizit erwirtschaftet hätten. Der Ausgabenanstieg verringerte sich von zunächst 4,8 % auf 2,6 %, für die Kassen ist dies je...
GKV: Versicherungsschutz trotz Kassen-Insolvenz Wie der Spitzenverband der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) bestätigte, bleibt der Versicherungsschutz für Versicherte der gesetzlichen Krankenversicherung auch dann erhalten, wenn die Kasse Insolvenz anmelden oder schließen muss. Experten gehen davon aus, dass im nächsten Jahr mehrere Krankenkassen Insolvenz anmelden müssen. Die erste Krankenkasse, der eine Schließung wegen Überschuldung droht, ist die City-BKK. Auch die Gemeinsame Betriebskrankenkasse Köln (GBK) meldete die Gefahr einer Insolvenz. Entwarnung wegen einer Verbesserung der Zahlen gibt dagegen die finanziell angeschlagene...
Private Krankenversicherungen finanziell gut aufgestellt Während die gesetzlichen Krankenkassen unter sinkendem Beitragsaufkommen und zugleich steigenden Kosten leiden, stehen die privaten Krankenversicherungen finanziell unverändert gut da. In die privaten Kranken- und Pflegeversicherungen wurden im ersten Halbjahr 2005 26,4 Milliarden Euro eingezahlt. Dies entspreche einer Erhöhung um mehr als 6,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum, gab der Verband der privaten Krankenversicherungen bekannt. Die Ausgaben hingegen stiegen nur um 4,7 Prozent auf rund 16,5 Milliarden Euro.
Stiftung Warentest: Zahnzusatzversicherung Test 2012 Bei Zahnarzt-Behandlungen zahlt die gesetzliche Krankenkasse nur die Basisbehandlung oder Regelversorgung, d.h. wenn Versicherte einen Zahnersatz benötigen, zahlt die Kasse immer den gleichen Zuschuss, unabhängig von dem Material des Zahnersatzes. Die Kosten, die über den Krankenkassenanteil hinausgehen, müssen die Patienten selbst bezahlen. Da dies - je nach Umfang des Zahnersatzes und abhängig von den Ansprüchen des Versicherten - schnell teuer werden kann, empfehlen Experten, eine Zahnzusatzversicherung abzuschließen. Die Stiftung Warentest hat 147 Tarife von Zahnzusatzversicherungen genau...
Teure Medikamente zukünftig nur noch vom Spezialisten Gesundheitsministerin Ulla Schmidt (SPD) zeigte sich in einem Interview der Nachrichtenagentur AP besorgt über die stetig wachsenden Ausgaben für Arzneimittel und machte deutlich, dass sie notfalls dem einen Riegel vorschieben will. Die Pharmaindustrie solle wissen, dass überteuerte Preise langfristig nicht die medizinische Versorgung aufbringen kann, so Schmidt. Sie betonte, dass sie die Entwicklung weiter beobachte und kündigte an, bei einem anhaltenden Anstieg entsprechende Maßnahmen gegen die hohen Preise zu ergreifen. Dies könnte z.B. so aussehen, dass besonders teure Medikamente in Zuku...
Von Stephan (Insgesamt 332 News)